01.11.14 08:30 Uhr
 135
 

NATO: Russlands Anerkennung der Donbas-Wahlen scharf verurteilt

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat das Anerkennen der Wahlen in der ukrainischen Donbas-Region durch Russland scharf verurteilt. Dies würde die Lage weiter destabilisieren.

"Die geplanten Wahlen untergraben die Anstrengungen, die zur Beilegung des Konflikts unternommen werden. Diese Wahlen laufen den Minsker Vereinbarungen unmittelbar zuwider", so Stoltenberg.

Stoltenberg forderte Russland zur Einhaltung der Minsker Vereinbarung auf. Die Verbündeten der NATO würden die Wahlen in Donezk und Lugansk nicht akzeptieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Ukraine, NATO, Wahlen, Anerkennung
Quelle: german.ruvr.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialministerium in Bayern: Miete von Asylbewerbern steigt um 60 Prozent
USA: Stimmennachzählung in Michigan nun durch Richter gestoppt
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2014 13:08 Uhr von CrowsClaw
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel

Dann sollte Russland aufhören sich einzumischen und Wahlen zu manipulieren, zu ihren Gunsten, wie erst vor einer Zeit geschehen ist.
Kommentar ansehen
01.11.2014 13:35 Uhr von CrowsClaw
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Schraegervogel

Also darf Russland die Minsker Vereinbarungen brechen, Wahlen manipulieren und die Lage der Ostukraine destabilisieren? Gerne verweise ich nochmal auf das Budapester Memorandum.
Aber im Umkehrschluss die NATO nicht anmerken das Russland eben jenes tut?
Kommentar ansehen
01.11.2014 18:52 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ CrowsClaw

schraegervogel findet es ja auch ok, dass Russland die Krim völkerrechtswidrig annektiert hat und Panzer etc. an die Separatisten geliefert hat.
Kommentar ansehen
02.11.2014 18:23 Uhr von CrowsClaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel

Einen russischen Stützpunkt gab es überdies.
Doch ob dort auch ein amerikanischer, oder kanadischer Stützpunkt usw. hingehört, entscheidet die Ukraine.

Ist es dann für Sie in Ordnung wenn ein anderer Staat, das Gebiet seines Nachbarn, völkerrechtswidrig annektiert?
Kommentar ansehen
03.11.2014 19:19 Uhr von Rongen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das war doch von Anfang an klar das die Wahlergebnisse nur akzeptiert werden wenn das gewünschte Ergebnis erzielt wird,es darf auch das wettern gegen den Russen nicht fehlen, das ist so lächerlich billige Propaganda. Und natürlich kommt Peri vorbei und lenkt mit Propagandamärchen ala " Krim völkerrechtswidrig annektiert" vom eigentlichen Thema ab. Die Frage ist warum will der Westen unter Führung der Amerikaner unbedingt das die Ukraine unter Westliche Führung fällt, und warum akzeptieren sie Entscheidungen anderer Staaten nicht, nur weil sie gegen ihre Interessen laufen, und warum gehen sie soweit ihre Interessen mit aller Gewalt durchzusetzen und nehmen dabei tausende unschuldige Opfer in kauf.
Kommentar ansehen
03.11.2014 20:05 Uhr von CrowsClaw
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Rongen

"Das war doch von Anfang an klar das die Wahlergebnisse nur akzeptiert werden wenn das gewünschte Ergebnis erzielt wird,es darf auch das wettern gegen den Russen nicht fehlen, das ist so lächerlich billige Propaganda."

Jaja, der böse Westen...
Die Wahl verstößt gegen die Verfassung der Ukraine.
Bei der Wahl gab es wieder keine Wählerlisten, wodurch man nicht kontrollieren konnte wer schon gewählt hat.
Bei der Abstimmung waren nur prorussische Kräfte angetreten, ukrainische waren nicht zugelassen.
Das die UNO die Wahl ebenfalls kritisierte ist Ihnen wohl auch total egal.

"Und natürlich kommt Peri vorbei und lenkt mit Propagandamärchen ala " Krim völkerrechtswidrig annektiert" vom eigentlichen Thema ab."

Ist immer noch ein Thema, da Russland die Annexion nicht rückgängig macht...

Da die Annexion beweisen ist bin ich mal gespannt was daran ein Märchen war/ist.

Referendum war gefälscht.
Es war keine Zession.
Russisches Militär hat Staatsgewalt ausgeübt, was sie nicht durften.
Russisches Militär hat Vereinbarungen gebrochen.

Bin gespannt

https://www.youtube.com/...

"Die Frage ist warum will der Westen unter Führung der Amerikaner unbedingt das die Ukraine unter Westliche Führung fällt"

Bis vor der Krise war es weniger ein Thema. Interessant das Sie sich nicht Fragen warum Russland das Völkerrecht praktisch ignoriert.

"und warum akzeptieren sie Entscheidungen anderer Staaten nicht"

Welche andere Staaten?
Das die Ukraine keine Lust mehr auf Russland hatte?
Das hat der Westen/USA/EU/Rest.. doch akzeptiert...

"nur weil sie gegen ihre Interessen laufen, und warum gehen sie soweit ihre Interessen mit aller Gewalt durchzusetzen und nehmen dabei tausende unschuldige Opfer in kauf."

Ja, Russland scheint ein Problem damit zu haben, wenn sich ehemalige Ostblockstaaten abwenden. Dann schicken sie sehr viele Touristen in den Urlaub, mit Waffen...
Kommentar ansehen
03.11.2014 21:14 Uhr von Rongen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht das ich hier noch groß darlegen muss warum es lächerlich ist über diese Thematik zu reden, jeder der auch nur im Ansatz bei klarem Verstand ist bemerkt das Regeln und Gesetzte anderer Staaten nur dann Gut und Recht sind solange sie mit den Interessen des Westens harmonieren. Was dabei rauskommt wenn genau das nicht zutrifft kann man im Iran, Irak, Syrien, usw. beobachten, die Liste der Gräueltaten des Westens ist lang.
Und es ist unfassbar lächerlich sich auf Völkerrechtliche Gesetze zu berufen und 5 Minuten später Liquidierungsbefehle für Drohnenangriffe zu unterzeichnen.
Wenn man bedenkt wieviele Seelen durch die Machtgier der Amerikaner ein grausames Ende gefunden haben, kommt einem das kalte Grauen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Madonna gibt zu, einst mit Michael Jackson herumgeknutscht zu haben
Sozialministerium in Bayern: Miete von Asylbewerbern steigt um 60 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?