31.10.14 15:24 Uhr
 2.309
 

NL: Fast sechs Millionen Bürger müssen bis zu 700 Euro extra Steuern zahlen

Mehr als die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung in den Niederlanden muss in einer zusätzlichen Steuerzahlung, eine Summe zwischen 300 und 700 Euro berappen. Grund dafür ist eine Steueränderung in 2013, die man bislang noch nicht an die Bürger weitergegeben hat.

Vize-Finanzminister Eric Wiebes erklärt, dass zwischen fünf und sechs Millionen Bürger betroffen sind. Sie müssen nächstes Jahr extra zahlen, oder erhalten weniger zurück, als ursprünglich kalkuliert. Man erwartet, dass das System 2016 völlig aktualisiert wurde.

Die Parlamentarier sind sauer über diese Nachzahlung. Sie werfen Wiebes vor, seit Februar von diesem Problem gewusst und nichts unternommen zu haben. Die Extra-Steuerzahlung soll die Budgetplanung des Parlaments ausgleichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Steuer, Niederlande, Bürger
Quelle: dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit
Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2014 16:11 Uhr von TinFoilHead
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Die Extra-Steuerzahlung soll die Budgetplanung des Parlaments ausgleichen.

Jaaaa dann....ist ja alles gut....rofl xD
Kommentar ansehen
31.10.2014 16:53 Uhr von Mauzen
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
So unterschiedlich die EU-Länder auch sind, eins haben sie gemeinsam: Unfähige Politiker für deren Fehler früher oder später jeder Bürger zahlen darf.
Kommentar ansehen
31.10.2014 17:28 Uhr von Xanoskar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
na da werden die Gerichte sich aber freuen, ich würd die 300-500€ eher in nen Anwalt als in den Staat stecken.
Kommentar ansehen
31.10.2014 19:16 Uhr von soulicious
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Der Staat beschließt und du kannst nichts dagegen tun. Das ist Diktatur in Reinform. Würd mich auch nicht wundern wenn andere EU-Länder diese rückwirkende Steueränderung nachahmen würden.
Kommentar ansehen
31.10.2014 21:26 Uhr von Midas_W.
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Ranbonetti
Und du weißt natürlich wovon du redest, hm? Abgesehen davon, dass das Durchschnittsgehalt in NL wesentlich höher ist als das in DE...
Kommentar ansehen
01.11.2014 00:47 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Politiker könnten, müsste man auch fürs Atem Steuern blechen...Leute...kommt schon...es gibt sogar die Niederschlagswassergebühr. Für jeden Scheiss muss man blechen, egal wie unsinnig die Forderung auch sein mag. Man arbeitet nicht, damit man ein Auskommen hat, sondern damit man Steuern bezahlen kann. Dauert noch, bis das die Mehrheit kapiert hat.
Kommentar ansehen
01.11.2014 01:18 Uhr von Renshy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
da macht das land aber gut gewinn und kann damit schulden begleichen, 300 mal 6 mille ..1,8 miliarden
Kommentar ansehen
01.11.2014 09:15 Uhr von UICC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@01.11.2014 00:47 Uhr von ZiemlichBelanglos

Jepp, Niederschlagswassergebühr sogar für Flächen die nicht ans Abwassernetz angeschlossen sind.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?