31.10.14 11:35 Uhr
 175
 

Niederländischer NFC-Chiphersteller hofft auf mehr Apple-kompatible Fahrzeuge

Die niederländische Firma NXP Semiconductors hat erkannt, dass man die NFC-Technik der neuesten Iphone beispielsweise auch als Türöffner für Autos nutzen könnte.

Apple scheint diese Möglichkeiten ebenfalls im Blick zu haben, müsste aber die passenden Schnittstellen im Betriebssystem freigeben.

Eine weitere Grundvoraussetzung wäre natürlich, dass die Fahrzeughersteller in ihren Modellen die notwendige NFC-Technik verbauen. VW und Daimler hatten sich diesbezüglich allerdings bereits kritisch geäußert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Apple, VW, Daimler, NFC, Chiphersteller
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Umwelthilfe arbeitet an absolutem Verbot aller Diesel-Fahrzeuge
EU will die Europamaut
SUV jetzt nur noch für "Bauern und Jäger"?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2014 12:22 Uhr von Jlaebbischer
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
NFC im Auto?

Vielleicht sollte ich den Schlüssel beim weggehen einfach aufs linke Vorderrad legen und einen grossen Pfeil auf den Kotflügel malen...
Kommentar ansehen
31.10.2014 12:34 Uhr von Pils28
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Apple Produkt irgendwo in sensitiven Gegenden des Lebens zu intigrieren ist schlicht grob fahrlässig.
Ebenso müsste beim Authentifizierungsvorgang per NFC eine Kombination mit anderem Sicherheitsmerkmalel gestaltet werden, um die einfachten Attacken auszuschließen. Dies würde aber dann zu umständlich werden und der NFC Kommunikation den Sinn nehmen. NFC ist eine nette Sache, wenn es um Fahrscheine oder paar Euro Taschengeld in einem PrePaid Bezahlsystem geht. Aber wirklich Relevantes über NFC abzuwickeln ist purer Wahnsinn bzw. blindes, naives Vertrauen in Konzerne, denen die Sicherheit am Arsch vorbeigeht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?