31.10.14 10:53 Uhr
 549
 

Berlin: Diskussion über mit Flüchtlingen besetzte Schule unter Polizeischutz

Die Bezirksverordnetenversammlung, in der unter anderem die geplante Räumung der von Flüchtlingen besetzt gehaltenen Gerhart-Hauptmann-Schule diskutiert wurde, fand unter schwerem Polizeischutz statt. 170 Beamte sollten die Versammlung gegen Störer sichern.

Den 45 Flüchtlingen soll das Verlassen der von ihnen besetzten Schule mit Hotelgutscheinen schmackhaft gemacht werden. Am Freitag läuft eine Frist zur Räumung des Gebäudes ab. Der Bezirkssprecher will dann aber vor einer gewaltsamen Räumung noch weitere Gespräche mit den Besetzern führen.

Zwischenzeitlich hatten sich Flüchtlinge und unterstützende Demonstranten vor der Schule ein Handgemenge mit der Polizei geliefert, bei denen vier der 150 dort eingesetzten Polizisten verletzt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wok..
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Schule, Diskussion, Polizeischutz
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2014 11:03 Uhr von Lord Cybertracker
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Großaufgebot die da raus holen und ab zurück wo sie herkommen.
So benehmen sich keine Gäste.
Vor allem wenn sie ja angeblich dort verfolgt werden.

Da kann mir einer erzählen was will. Die sind nur auf das Geld Geil und auf das Faule leben das sie hier führen können.
Kommentar ansehen
31.10.2014 11:10 Uhr von blade31
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
"Den 45 Flüchtlingen soll das Verlassen der von ihnen besetzten Schule mit Hotelgutscheinen schmackhaft gemacht werden."

Was soll das?
Kommentar ansehen
31.10.2014 11:52 Uhr von Knutscher
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Die Bezirksverordnetenversammlung ;)

https://pbs.twimg.com/...
Kommentar ansehen
31.10.2014 12:35 Uhr von green_phoenix
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hab auch kein Verständnis für solche Leute und dann werden sie auch noch mit Hotelgutscheinen gelockt... Durch solche Leute wird das ganze Flüchtlings-Thema in ein schlechtes Licht gerückt. Gibt ja durchaus auch Flüchtlinge, die sich hier benehmen und auf einen Neuanfang hoffen.
Kommentar ansehen
31.10.2014 20:14 Uhr von olli58
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Welches Hotel möchte solche Leute bitte beherbergen?
Das kann doch anschließend nur noch heiß abgerissen werden.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?