31.10.14 10:06 Uhr
 506
 

Hirnscan erkennt politische Einstellung anhand von Ekelgefühl

Das Ekelgefühl beim Anblick schmutziger Toiletten oder verdorbener Speisen ist von Mensch zu Mensch verschieden. Offenbar gibt es jedoch einen starken Zusammenhang zwischen empfundenem Ekel und politischer Einstellung, wie eine Studie von US-Forschern zeigt.

Die Wissenschaftler zeigten 83 Versuchsteilnehmern eine Reihe von politisch wertneutralen, aber ekligen Bildern, etwa Schimmel, Schmutz oder Kadaver. Dabei zeichneten sie mittels funktioneller Magnetresonanz-Tomografie die für Ekel typische Hirnaktivität der Teilnehmer auf.

Die politischen Ansichten überprüften die Forscher anschließend mit einem Fragebogen. Mit 95 bis 98 Prozent Trefferquote konnten konnten sie oft anhand von nur einem Bild die Ansichten vorhersagen: Konservative ekeln sich der Studie zufolge deutlich stärker als liberal eingestellte Menschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: scinexx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Einstellung, Hirnscan, Ekelgefühl, Current Biology, politische
Quelle: scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2014 10:16 Uhr von ar1234
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Na super.... dann werden wohl bald gewisse Länder ihre Einwohnwer mit medizinischen Mitteln prüfen können, ob sie noch die richtige Einstellung haben.
Kommentar ansehen
31.10.2014 10:32 Uhr von Mauzen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke nicht, dass beides direkt zusammenhängt, sondern nur über "Umwege". Ändert jemand seine politische Einstellung, wird es sich deswegen nicht auf einmal mehr oder weniger ekeln (Ok, Ausnahmen gibt es, z.b. wenn man sich dadurch dann näher mit manchen Parteien beschäftigt)
Kommentar ansehen
31.10.2014 10:40 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt auch als App zu bekommen...
(und die ersten paar Millionen laden schon runter, scannen, denn sie sind ja persönlich nicht betroffen, rofl)
Kommentar ansehen
31.10.2014 11:08 Uhr von Hallominator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, aber das ist so realitätsfremd, dass das nur Zufall bei der Testgruppe sein kann.
Denn wenn das stimmt, denn kenne ich so einige (auch mich selbst), die eine Partei wählen, die sie hassen und nicht die, deren Ansichten sie vertreten...
Auch wenn das so einiges erklären würde, aber... NEIN!
Kommentar ansehen
31.10.2014 11:27 Uhr von jschling
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann mir das gut vorstellen
vorallem wenn es nur um die Einstellung geht - keiner sagt, dass man deswegen liberal oder links wählt, trotz der grundsätzlichen Einstellung mag man aus persönlichen/wirtschaftlichen Gründen eine andere Partei favorisieren.
Persönlich stört mich da eher das Wort liberal, welches man zumindest in D.land gerne mit der FDP und ihren politischen Zielen verbindet = eine absolute Beleidigung !
Persönlich habe ich lange genug in WGs gelebt und da muss man dann schon "tolerant" sein = eine relativ hohe Ekelgrenze besitzen, wenn man sich da noch wohl fühlen möchte *g*. Ich wüsste jetzt keinen CDU-Wähler, der in WGs wohnt, bzw wenn dann nur in penibel sauberen (sowas gibts grundsätzlich ja auch)
Kommentar ansehen
01.11.2014 13:23 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das finde ich jetzt nicht sonderlich überraschend, ich könnte mir vorstellen, dass es z.B. mit küssenden Männern ganz gut funktioniert.
Kommentar ansehen
11.11.2014 01:18 Uhr von fox.news
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@NitroPenta

"So ekeln sich z.B. Linke vor Demokratie [...]"

das ist in der Pauschalität ziemlicher Quatsch. genauso wie es Rechte des "freiheitlichen" und autoritären Spektrums gibt, gibt es das auch bei Linken.

oder hälst du bspw. irgendwelche Stalinisten für ähnlich demokratisch wie Linksliberale?

[ nachträglich editiert von fox.news ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?