31.10.14 10:02 Uhr
 162
 

Mediterrane Ernährung verringert Risiko von Nierenerkrankung

Eine neue Studie hat jetzt mediterrane Ernährung genauer untersucht. Sie führt nach ersten Ergebnissen zu einem verringerten Risiko einer Nierenerkrankung.

Dafür verantwortlich ist die Ernährung mit Vollkorn, Hülsenfrüchten, Nüssen und Gemüse sowie Obst.

Weiterhin sind dafür auch gesunde Fettsäuren verantwortlich, wie sie zum Beispiel in Olivenöl oder Rapsöl vorkommen. Andere Studien belegen ebenfalls, dass sich eine derartige Ernährung positiv auf die Gefäße sowie das Herz auswirkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Risiko, Ernährung, Erkrankung, Nieren, Mediterran
Quelle: medicalnewstoday.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen
Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2014 10:41 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mediterrane-Ernährung verringert Risiko von Nieren-Erkrankung

Jo, vor allem die von Monsanto modifizierte.....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Witwe von Drogenboss Pablo Escobar unter Geldwäscheverdacht
Verona Pooth verabschiedet sich wegen "ekligen" Kommentaren von Facebook
Fußball: Viertliga-Spieler soll gegnerische Fans angepinkelt haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?