31.10.14 08:37 Uhr
 2.344
 

USA: "Such dein Herrchen!" - Drogendealer wurde von eigenem Hund verraten

In Prattville im Bundesstaat Alabama erschien die Polizei beim Haus eines mutmaßlichen Drogendealers. Sie fanden nur seinen Hund. "Bo" hieß der Pitbull-Husky-Mischling.

Er kam den Drogenfahndern aus einem Waldstück entgegen. Der Verdächtige hatte sich hinter seinem Haus in einer Schlucht im hohen Gras versteckt. Nachdem die Beamten dem Hund sagten: "Such dein Herrchen!" führte dieser die Polizisten schwanzwedelnd zu seinem Eigentümer.

Bo bekam als Belohnung einen Hundekuchen. Sein Herrchen wurde verhaftet und wird wegen Herstellung und Handel von einer verbotenen Substanz angeklagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Hund, Herrchen, Drogendealer
Quelle: nydailynews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Shanghai: 80-jährige wirft Glücksmünzen gegen Unglück in Flugzeugtriebwerk
Ortwang: Bauer rächt sich an Badegästen und überschüttet diese mit Gülle
USA: Flugpassagier hatte lebenden Riesenhummer im Gepäck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2014 11:23 Uhr von Hallominator
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die News ist leider etwas schlecht geschrieben, das betrifft vor allem die Absatzeinteilung. Denn der erste Absatz vermittelt, dass die Polizei den Hund im Haus des Dealers gefunden hat.
Und zack, im nächsten Absatz kommt der Hund aus einem Waldstück gelaufen...
Kommentar ansehen
31.10.2014 11:59 Uhr von Renshy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
zu perfekt ! aber die polizisten haben halt auch mal glück, ich glaub die news war eher werbung für die hunderasse

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?