30.10.14 21:12 Uhr
 828
 

Schneeberg: Gewaltsame Auseinandersetzung im Asylbewerberheim

In der Schneeberger Erstaufnahme für Asylbewerber ist es am Donnerstagmittag zu einer Schlägerei zwischen einer Gruppe Albaner und einer Gruppe Etriäer gekommen. Eine Person wurde dabei schwer verletzt.

Etwa 20 Albaner schlugen anfangs aus bisher noch ungeklärtem Grund einen Bewohner aus Eritrea krankenhausreif. Daraufhin soll sich eine Gruppe Etriäer bewaffnet haben, um Rache für den attackierten Landsmann zu üben. Nur das Polizeigroßaufgebot aus 30 Mann konnte Schlimmeres verhindern.

Die Polizei ermittelt inzwischen wegen Körperverletzung gegen elf Personen aus dem Lager der Albaner und die Gruppe der Etriäer wurde wegen Landfriedensbruch angezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlipX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schlägerei, Asylbewerber, Heim
Quelle: freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britische Lehrerin entlassen: Sex mit Schüler auf Flugzeugtoilette
19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2014 21:24 Uhr von Holzmichel
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
----"Etwa 20 Albaner schlugen anfangs aus bisher noch ungeklärtem Grund einen Bewohner aus Eritrea krankenhausreif. Daraufhin soll sich eine Gruppe Etriäer bewaffnet haben, um Rache für den attackierten Landsmann zu üben."------

Also als GAST und Hilfesuchender wäre ich wirklich sehr viel weniger auf Krawall und Gewalt gebürstet. So manche Asylbewerber sollten wirklich einmal anfangen, die Füße stillzuhalten!!!
Kommentar ansehen
30.10.2014 21:35 Uhr von Rechtschreiber
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Sofort zurück!
Kommentar ansehen
30.10.2014 21:39 Uhr von Sonny61
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Einzäunen - machen lassen und den letzten Überlebenden ausweisen.
Stellt euch vor, wir würden uns im Ausland so benehmen. Da würde die Härte des Gesetzes voll zuschlagen und hier gibt´s nur Kuschelkurs!
Kommentar ansehen
31.10.2014 08:59 Uhr von psycoman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Alle einsammeln und abschieben. Wer hier Gewalt ausübt, hat unseren Schutz offenbar nicht nötig, sonst hielte er sich an unsere Gesetze.
Kommentar ansehen
31.10.2014 11:30 Uhr von Ruthle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
In Eritrea ist auch kein Krieg!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Football: Studie über Hirnschäden bringt NFL-Profi dazu, Karriere zu beenden
US-Admiral Scott Swift würde jeden Atomangriffsbefehl von Donald Trump ausführen
Berlin: Mann findet Goldbarren und Geld unter Baum - Bei Polizei abgegeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?