30.10.14 15:33 Uhr
 1.312
 

Fall Uli Hoeneß: Urteilsbegründung nun veröffentlicht

Das Landgericht München II hatte den ehemaligen Präsidenten des FC Bayern München, Uli Hoeneß, zu drei Jahren und sechs Monaten Gefägnis verurteilt.

Nun veröffentlichten die Richter die Urteilsbegründung zu dem Steuerhinterziehungsprozess.

Zur Frage, warum es keinen Freispruch gab, schreiben sie: "Ein Absehen von Verfolgung kam hier nicht in Betracht. (…) Voraussetzung ist eine gültige Selbstanzeige. Eine solche lag hier aber nicht vor."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Richter, Uli Hoeneß
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uli Hoeneß wirbt nun für Frauenfußball: "Habe meine Meinung geändert"
Paar wegen heimlich gemachten Bildern von Uli Hoeneß in Haft verurteilt
Fußball: Uli Hoeneß will wohl Ex-FC-Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt wieder holen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2014 16:07 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nun veröffentlichten die Richter die Urteilsbegründung zu dem Steuerhinterziehungsprozess.

Nachdem Hoeneß bald schon wieder auf Freigang ist.
Nicht so flott... xD
Kommentar ansehen
30.10.2014 16:24 Uhr von PakToh
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@TinFoilHead Was heißt da "nicht so flott" - Das ist ganz normal so und die Richter sollen sich primr um die Urteilssprüche kümmern, als sich um den Papierkram zu kümmern!
Kommentar ansehen
30.10.2014 16:26 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
PakToh

Naja, wenn ich doch schon soweit bin, das ich jemanden hinter Gitter schicken kann, sollte ich doch auch dann schon eine Begründung dafür parat haben, und vorlegen können, oder?
Kommentar ansehen
30.10.2014 17:27 Uhr von green_phoenix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@TinFoilHead

das liegt daran, dass sie an eine gesetzliche Frist gebunden sind, bevor sie die Urteilsbegründung veröffentlichen dürfen. In dem Artikel auf Focus steht auch, dass die Rechtsanwälte während dieser Frist Stellung dazu nehmen können usw.

Keine Ahnung aber erstmal den Mund weit aufreißen und irgendein Gedöns von sich geben... Und was hat das bitte mit den Freigang und sonst irgendwas zu tun? Hoeneß ist verurteilt und fertig - daran ändert auch der Veröffentlichungszeitpunkt der Urteilsberündung nichts...

[ nachträglich editiert von green_phoenix ]
Kommentar ansehen
30.10.2014 18:20 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
^^
Hoeneß ist verurteilt und fertig - daran ändert auch der Veröffentlichungszeitpunkt der Urteilsberündung nichts...

Eben. Dann müsste man das doch auch begründen können, wenn man jemanden einlocht. Und nicht erst, wenn er schon bald wieder Freigang bekommt. Das hat das mit Freigang zu tun, um auf den Zeitraum hinzuweisen, der mittlerweile vergangen ist.
Nur auf diese Unlogik bezog ich mich!

Du gehst jetzt in den Knast, jeder weiss davon, aber ich sage den Bürgern, in deren Namen er ja schliesslich verurteilt wurde, erst später, warum genau das Urteil so ausgefallen ist.
Muss ich mir nämlich noch zurechtlegen???

Auch wenn es gesetzliche Fristen gibt, sind die doch genauso unlogisch. Es steht ja fast noch vor Urteilsverkündung in der "BILD", wieviel ein Hoeneß denn bekommt. Nach der Urteilsverkündung berichtet darüber jeder. Aber die Begründung dafür kann man dem Volk, in dessen Namen man angeblich Recht spricht, erst viel später darlegen???
Irgendwie seltsam, oder nicht?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uli Hoeneß wirbt nun für Frauenfußball: "Habe meine Meinung geändert"
Paar wegen heimlich gemachten Bildern von Uli Hoeneß in Haft verurteilt
Fußball: Uli Hoeneß will wohl Ex-FC-Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt wieder holen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?