30.10.14 13:11 Uhr
 84
 

Japan: Niederländisches Königspaar zum Staatsbesuch eingetroffen

Der niederländische König Willem-Alexander und seine Frau Königin Maxima sind am gestrigen Mittwoch in Japan zum Staatsbesuch eingetroffen. Sie wurden von Kaiser Akihito und seiner Frau Kaiserin Michiko empfangen.

Beim Empfang waren auch der japanische Kronprinz Naruhito und seiner Frau Kronprinzessin Masako zugegen. Prinzessin Masako hat seit fünf Jahren nicht mehr an Empfänge dieser Art teilgenommen.

Begleitet wurde das Königspaar vom neuen Außenminister Bert Koenders und Finanzminister Henk Kamp. Sie leiten eine große Handelsdelegation. Am kommenden Freitag reist das Königspaar ab nach Südkorea.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Staatsbesuch, Königspaar
Quelle: dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linke dagegen, NPD staatliche Finanzhilfen zu streichen
Grüne haben in Urwahl Spitzenkandidaten für Bundestagswahlkampf gewählt
AfD-Politiker Björn Höcke bezeichnet Holocaust-Mahnmal als eine "Schande"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2014 13:30 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Begleitet wurde das Königspaar vom neuen Außenminister Bert Koenders und Finanzminister Henk Kamp. Sie leiten eine große Handelsdelegation.

Das ist der Grund für den Besuch. Warum tut man denn bitte so, als wenn es um die sogenannten Royals gehen würde?
Wofür braucht man die eigentlich noch?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: 84 Prozent der Deutschen schätzen Donald Trump als ungeeignet ein
Fußball: Xabi Alonso verlängert Vertrag beim FC Bayern München nicht
"Schämt Ihr Euch nicht?": Polizei stellt auf Facebook Gaffer an den Pranger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?