30.10.14 13:11 Uhr
 82
 

Japan: Niederländisches Königspaar zum Staatsbesuch eingetroffen

Der niederländische König Willem-Alexander und seine Frau Königin Maxima sind am gestrigen Mittwoch in Japan zum Staatsbesuch eingetroffen. Sie wurden von Kaiser Akihito und seiner Frau Kaiserin Michiko empfangen.

Beim Empfang waren auch der japanische Kronprinz Naruhito und seiner Frau Kronprinzessin Masako zugegen. Prinzessin Masako hat seit fünf Jahren nicht mehr an Empfänge dieser Art teilgenommen.

Begleitet wurde das Königspaar vom neuen Außenminister Bert Koenders und Finanzminister Henk Kamp. Sie leiten eine große Handelsdelegation. Am kommenden Freitag reist das Königspaar ab nach Südkorea.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Staatsbesuch, Königspaar
Quelle: dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2014 13:30 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Begleitet wurde das Königspaar vom neuen Außenminister Bert Koenders und Finanzminister Henk Kamp. Sie leiten eine große Handelsdelegation.

Das ist der Grund für den Besuch. Warum tut man denn bitte so, als wenn es um die sogenannten Royals gehen würde?
Wofür braucht man die eigentlich noch?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?