30.10.14 13:01 Uhr
 6.418
 

Studie: Mit viel Sex sinkt Prostatakrebs-Risiko

Laut einer Studie der Université du Québec und der Universität von Montreal schützt Sex mit vielen verschiedenen Frauen vor Prostatakrebs.

Mehrere Sexualpartner zu haben ist jedoch nur bei heterosexuellen Männern in diesem Zusammenhang von Vorteil, bei Homosexuellen steigt die Gefahr jedoch.

Ein Grund für das Studienergebnis ist, dass regelmäßige Ejakulationen die Prostata vor Entzündungen und auch Krebs schützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sex, Studie, Risiko, Prostatakrebs
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion
In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2014 13:04 Uhr von T¡ppfehler
 
+61 | -4
 
ANZEIGEN
Und warum müssen es dann unterschiedliche sein?
Kommentar ansehen
30.10.2014 13:06 Uhr von Vengeances
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Habe ich mich auch gerade gefragt...
Kommentar ansehen
30.10.2014 13:12 Uhr von Purposer
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Also bitte. Das geht doch nun wirklich einfacher.
Kommentar ansehen
30.10.2014 13:21 Uhr von Maedy
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Aha dann bekommt man eben eventuell Geschlechtskrankheiten aber Hauptsache kein Prostatakrebs....
Kommentar ansehen
30.10.2014 13:44 Uhr von TinFoilHead
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Bei Sex mit vielen Frauen sinkt Prostatakrebs-Risiko

...aber das AIDS-Risiko steigt(es kann ja auch mal was reissen...)...

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
30.10.2014 13:59 Uhr von GebackenesBrot
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Also ficken was das Zeug hält.

MFG
Gebackenes Brot
Kommentar ansehen
30.10.2014 14:06 Uhr von Hanna_1985
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, echt blöd dann für die homosexuellen Männer, dass das bei Ihnen mit den vielen verschiedenen Frauen sogar eine Gefahr darstellt...

Hmm... Moment, oder stimmt da oben im Text was nicht?
Kommentar ansehen
30.10.2014 14:15 Uhr von Steel_Lynx
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Letzter Absatz in der Quelle erklärt alles und Bestätigt das die Überschrift falsch ist.

Zitat:
"Nicht Anzahl der Frauen ist wichtig, sondern Häufigkeit der Ejakulationen
Die Erklärung für das auf den ersten Blick verblüffende Ergebnis ist einfach. Schon frühere Studien haben gezeigt, dass regelmäßige Ejakulationen, am besten mindestens zweimal pro Woche, die Prostata vor Entzündung und Krebs schützen. Dabei ist es egal, wie der Mann zum Orgasmus kommt: mit einer Frau, im Laufe des Lebens mit vielen oder wenn er selbst mal Hand anlegt. Es kommt also nicht auf die Anzahl der Partner an, sondern auf die Häufigkeit der Ejakulation."

Einfache Erklärung:
Bin ich lange mit einem Partner zusammen, schlafe ich nicht mehr jeden Tag mit ihm/ihr. Evtl sogar nur einmal im Monat oder noch weniger.
Habe ich jedes Wochenende einen anderen Sexualpartner, habe ich auch jedes Wochenede Sex.

Warum das bei Homosexuellen anders herum ist, ist nicht geklärt.
Ich frage mich dabei: Ist das nur für den passiven Partner anders, für den aktive ist das doch das selbe wie Heterosex.
Kommentar ansehen
30.10.2014 15:26 Uhr von Steel_Lynx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Anna77
Für den Schutz, ist das Vorspiel irrelevant, das resultat sollte Stimmen.
Und Vorspiel beim Ein-Hand-Segeln ist generell nicht notwendig.

Beim Sex mit Partner hingegen, sollte man es vermeiden eine Stopuhr neben dem Bett liegen zu haben! :-D
Kommentar ansehen
30.10.2014 16:18 Uhr von PrinzAufLinse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also eine halbe Stunde Vorspiel sollte kein Problem sein, wenn man die Wartezeit auf den Pizzabringer miteinbezieht.
Kommentar ansehen
30.10.2014 16:35 Uhr von SN_Spitfire
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Kurzum kann man auch die Palme wedeln bis zum Umfallen. Dazu braucht man keine Frauen.
Kommentar ansehen
30.10.2014 16:42 Uhr von magnificus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Problem:

Den Frauen ist das egal, oder wie darf ich die ablehnende Haltung verstehen ;)
Kommentar ansehen
30.10.2014 17:15 Uhr von MiaCarina
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
"Ein Grund für das Studienergebnis ist, dass regelmäßige Ejakulationen die Prostata vor Entzündungen und auch Krebs schützen."

Wieso geht das nicht auch durch Masturbation? Und wenn das nicht gehen sollte (wieso auch immer), wieso müssen es dann viele verschiedene Sexualpartner sein?
Kommentar ansehen
30.10.2014 17:46 Uhr von solar74
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ja, warum gehts nicht bei nur einer und der gleichen Frau/Freundin/Partnerin?
Und warum gehts bei Homosexuellen nicht? Ejakulieren die denn nicht? Ausser das eine andere Studie besagt, dass die eher mit HIV sich infizieren würden? Fragen über Fragen, die nur Galileo Mystery eine Antwort finden könnte.
Kommentar ansehen
30.10.2014 17:59 Uhr von olli58
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Also die Überschrift is doch ok und den letzten Absatz steichen wir mal, dann hab ich ne supertolle Ausrede warum ich soviel Fremd gehe.
" Schatz, das ist doch nur zu unserem Besten, meinst du mir macht das Spass jeden Tag ne andere zu vö... ? Hier, lies diesen Artikel, dann weißt du warum ich mir diesen Stress antue.
Nur damit wir recht lange glücklich zusammen sein können!"
Kommentar ansehen
30.10.2014 18:53 Uhr von VerSus85
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich eins mehr liebe als ISIS News, dann sind es Sex News ^^
Kommentar ansehen
30.10.2014 20:15 Uhr von Sir-Hoschi
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso viele verschiedene Frauen? Na wegen dem Spaß!
Ist wie mit dem Essen. Man kann auch jeden Tag das Gleiche essen um zu überleben, aber...

So, schnell wegklicken, bevor meine Frau das liest :-)
Kommentar ansehen
30.10.2014 23:16 Uhr von Kati_Lysator
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich glaube nicht das meine freundin glücklich sein wird wenn ich ständig andere frauen vögel, aber auch ich werde dabei leiden...
ohh, hölle hölle hölle

nein, ich würde meine freundin niiiiiie hintergehen und mit anderen frauen schlafen, lieber bekomme ich prostatakrebs
oder doch hölle hölle hölle. wobei ja prostatakrebs auch hölle ist. hm, wat nu? wie du´s machst ist falsch.
Kommentar ansehen
31.10.2014 01:06 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
schlechteste news ever!

wieso senkt es nicht das risiko wenn man viele male sex mit der gleichen frau hat? wieso müssen es unterschiedliche frauen sein?

wieso steigt hingegen das risiko bei homosexuellem verkehr?

wenn es nur um die regelmäßige ejakulation geht, dann sehe ich hierin keinen zusammenhang und dann müsste auch onanie den gleichen effekt haben. offenbar hat es das aber nicht. warum?

aber wenn ich schon lese "studienergebnis", dann ist mir alles klar. nur korrelationen, keine realen zusammenhänge und nur dutzende vermuteter ursachen, die nicht belegt werden können. "studie" ist ein synonym für beschäftigungstherapie und der einzige grund weshalb studien durchgeführt werden, ist, um weiter forschungsgelder für´s nichtstun zu kassieren. und was das ganze noch schlimmer macht, ist, dass diese forschungsgelder aus steuergeldern des kleinen mannes finanziert werden. wir alle finanzieren schwachsinn hoch drei, ohne uns dessen bewusst zu sein. studien sind der größte beschiss der menschheitsgeschichte.
Kommentar ansehen
31.10.2014 03:26 Uhr von Zxeera
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ist klar. Schon wieder so ein Mist rausgefunden. Das ist das was Männerwelt hören wollen, aber wenn es um den weiblichen Orgasmus geht, wird er von den Männern verspottet, weil die es besser wissen.
Also Leute, fickt um euer Leben. *sarkasmus aus*
Kommentar ansehen
31.10.2014 08:51 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieso braucht man dafür wechselnde Partnerinnen? Wenn ich jeden Tag Sex mit meiner Freundin haben, habe ich auch regelmäßige Ejakulationen. Sogar beim täglichen Wichsen, oder übersehe ich da etwas?
Kommentar ansehen
31.10.2014 18:18 Uhr von Ranzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn das Fremdgehen dadurch nicht mehr als ein Scheidungsgrund zu Gunsten der Frauen ausgelegt werden kann, wäre es vllt. OK ^^
Kommentar ansehen
01.11.2014 02:28 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zählt Selbstbefriedigung denn dann nicht auch ? :D
Kommentar ansehen
01.11.2014 06:13 Uhr von Gimpor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ T¡ppfehler "Und warum müssen es dann unterschiedliche sein?"
Wenn die Freudin einen nur einmal die Woche ranlässt oder - Gott bewahre - noch seltener, dann sind einfach mehrere unterschiedliche die beste Möglichkeit an regelmäßige Ejakulationen zu gelangen.
Kommentar ansehen
01.11.2014 12:16 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Häufige Ejakulationen senken das Prostatakrebsrisiko. Oder anders gesagt: Nur ein rollendes Rad setzt keinen Rost an :-D

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?