30.10.14 10:13 Uhr
 362
 

Neuss: Polizei stoppt randalierenden Patienten durch Schuss ins Bein

Im Neusser Lukaskrankenhaus hat ein Patient nach seiner Einlieferung randaliert und griff das Krankenhauspersonal an.

Nach Angaben des Krankenhauspersonals, war der Patient sehr aggressiv. Er zerbrach eine Glasflasche und bedrohte die Angestellten des Krankenhauses damit. Auch die herbeigerufene Polizei wurde bedroht.

Die Beamten konnten den Randalierer nur mit einem Schuss ins Bein stoppen. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Schuss, Bein, Neuss
Quelle: www1.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
"America´s Next Top Model"-Teilnehmerin wird in Schießerei schwer verletzt
"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2014 13:03 Uhr von NilsGH
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Craven777:

Wäre auch halb so schlimm gewesen. Er war ja schon im Krankenhaus. Die hätten ihn direkt wieder zusammen geflickt :-)

Ernsthaft: Das selbe wie bei dem Vorfall in Solingen. Was muss das eh schon unterbezahlte Krankenhauspersonal noch alles ertragen? Der Wilde Westen lässt grüßen.
Kommentar ansehen
30.10.2014 22:16 Uhr von DuyWarlord
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.presseportal.de/...

"Bei der Person handelt es sich um einen Asylbewerber aus Marokko, der vor der Krankenhausbehandlung seit dem 25. Oktober in einem Asylbewerberheim in Neuss untergebracht war."

Wahrscheinlich wollte er nicht von einer Ärztin o. Krankenschwester behandelt werden.Er soll doch froh sein, dass er überhaupt ins Krankenhaus darf. Warum er aus Marokko geflohen ist, um in Deutschland Asyl zu beantragen, kann ich auch nicht nachvollziehen (außer =Wirtschaftsflüchtling).

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
BND wendet sich gegen türkischen Geheimdienst: Ausspionierte werden gewarnt
Österreich verbietet Koranverteilung und Vollverschleierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?