30.10.14 08:23 Uhr
 2.026
 

Sichtung von russischer Luftwaffe in Europa

Am vergangenen Dienstag und Mittwoch wurden über der Ostsee, Nordsee und dem Schwarzen Meer russische Kampfverbände gesichtet. Insgesamt wurden vier Gruppen gesichtet, welche aus mehreren Kampfjets und Bombern bestanden. Darunter auch der Bomber vom Typ TU-95 welcher Nuklearwaffen tragen kann.

Teilweise gab es für die Flüge im internationalen Luftraum keine Flugpläne und Funkkontakte. Somit war der zivile Luftverkehr in Gefahr. Daher starteten von vier verschiedenen Orten NATO-Flugzeuge um die russischen Kampfverbände abzufangen. Die NATO begleitete die Flugzeuge den kompletten Flug über.

Seit Jahresbeginn wurden in mehr als 100 Fällen russische Kampfflugzeuge abgefangen. Zum Vorjahr 2013 haben sich die Fälle somit verdreifacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.istory
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Luftwaffe, Sichtung
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2014 08:41 Uhr von einerwirdswissen
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Ich finde es auch unerhört einfach internationalen Luftraum für Übungen zu missbrauchen.
Kommentar ansehen
30.10.2014 08:44 Uhr von TinFoilHead
 
+22 | -9
 
ANZEIGEN
Laut MSM haben sie NATO-Luftraum nicht verletzt und hielten sich in internationalem Luftraum auf.
Warum nochmal dürfen Russen nicht in internationalem Luftraum fliegen?

Weil jemand anders denkt, er wär der Chef der Pampersrocker im Sandkasten?
Kommentar ansehen
30.10.2014 08:48 Uhr von H.istory
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht inwieweit ihr in der Materie des Luftraumes seid, aber das was dort abgelaufen ist, war nicht korrekt. Der Luftraum in dem diese Flugzeuge fliegen ist der FL 245. Das ist ein kontrollierter Luftraum. Dort gibt es markierte Luftstraßen die sich in Wichtigkeit und Höhe unterscheiden. Flugzeuge werden von der Flugsicherung diesen Luftstraßen zugeordnet. Wenn jetzt aber eine Staffel Kampfjets OHNE Flugpläne und Funkkontakte zur Flugsicherung auf eigene Faust da oben rum düst kann das für Zivil Maschinen die sich auf die Flugsicherung verlassen ziemlich gefährlich werden.
Kommentar ansehen
30.10.2014 08:53 Uhr von tobsen2009
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Das russische Militärflugzeuge unerlaubt im EU-Luftraum fliegen ist eine Sache, dass die dann aber auch ihre Transponder deaktivieren ist die andere Sache. Dadurch können Fluglotsen die Sicherheit für den zivilen Luftverkehr nicht mehr gewährleisten, was wäre passiert wenn dadurch wieder eine Passagiermaschine verunfallt wäre?! Das würde ganz klar als Aggression gewertet werden und schon wäre die Ka**e am dampfen.

In diesen Zeiten solche Manöver zufliegen, insbesondere unter diesen Umständen wie Transponder abschalten, fehlender Funkkontakt u.s.w ist einfach nur unnötig. Würden das Kampfverbände aus anderen Ländern bei den Russen machen, hätten sofort ihre BUG`s die Nase oben

[ nachträglich editiert von tobsen2009 ]
Kommentar ansehen
30.10.2014 09:23 Uhr von einerwirdswissen
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Laut einem Mitarbeiter der Süddeutschen, wurde bis auf eine Aktion alles vorher bekannt gegeben.Und diese eine war für die Sicherheit des Flugraumes nicht relevant.
Kommentar ansehen
30.10.2014 09:42 Uhr von Herribert_King
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
30.10.2014 09:23 Uhr von einerwirdswissen

Quelle?!

Edit: Finde ich übrigens witzig wie die ganzen Putin-Unterstützer hier Russland verteidigen wenn sie die zivile Luftfahrt gefährden, während ein einziges US Schiff im Schwarzen Meer, dass niemand gefährdet, sie zum rasen bringt.



[ nachträglich editiert von Herribert_King ]
Kommentar ansehen
30.10.2014 10:20 Uhr von einerwirdswissen
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@Herribert: Ich kenne bei der Süddeutschen einen Schreiberling.Wenn ich Fragen habe,kann ich mich immer an Ihn wenden.Deshalb keine Quelle.

Aber Gegenfrage: Warum wird nicht detailiert über die Flüge berichtet,sondern nur grob.
"An 2 Tagen 4 Gruppen", "über Ostsee, Nordsee und Schwarzem Meer"
Das macht 2x4, sind 8 Flüge.
Teilweise ohne....!
Bei der Antirusslandkriegspropaganda ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass dies bei mehr wie Zwei Flügen der Fall war.
Deshalb habe ich meinen Freund angerufen und Nachgefragt und er sagte EINER im nichtrelevanten Flugraum.
Kommentar ansehen
30.10.2014 10:52 Uhr von MRaupach
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Da wird also aus 2 news eine gemacht:

Die Russen sind ungenehmigt im Luftraum geflogen. (dies war der Flug ijm nichtrelevanten Flugraum)

Und

Die Russen sind im Zivilluftraum geflogen. (dies waren die angemeldeten Flüge)

daraus wird:

MehrereEeinsätze in der Nord, Ostsee etc. im zivilien Luftraum und z.T. nicht angemeldet.

Das ist ja sogar die Wahrheit ;) Nur klingt sie gleich ganz anders!

[ nachträglich editiert von MRaupach ]
Kommentar ansehen
30.10.2014 11:28 Uhr von a.maier
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde die Überschrift Klasse. Selbst Flugzeuge über Moskau, fliegen über Europa. Geographiekenntnisse sind scheinbar in den Redaktionen nicht mehr erforderlich.
Kommentar ansehen
30.10.2014 11:29 Uhr von devil05
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Der Luftraum über "international Water" ist kontrollierter Luftraum mann kann dort aber auch nach Sichtflugregeln (see and avoid" fliegen ohne Flugregeln zu verletzen. Der Luftraum über Deutschland und/oder Europa wird generell in den unteren und oberen Luftraum getrennt, die Trennfläche ist FL 245. Wenn der Luftraum aber außerhalb des Hoheitsgebietes eines Landes sich befindet kann dort auch VFT in einem IFR Luftraum (instrument flug Regeln)geflogen werden.
Kommentar ansehen
30.10.2014 11:44 Uhr von holly47
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Natoflugzeuge stellen keine Gefahr da obwohl es so viele sind
Kommentar ansehen
30.10.2014 11:54 Uhr von devil05
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Normal werden solche Manöver gemacht um zu testen wie schnell bzw. wie die Einsatzbereitschaft anderer Luftstreitkräfte ist, d.h. wie schnell, in welcher Größenordnung (wie viele QRA-Abfangjäger) reagiert wird.
Kommentar ansehen
30.10.2014 12:15 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Eine Frage an die "Russland-Versteher":
Glaubt ihr egentlich auch, daß die US-Regierung in Wirklichkeit von Weltraum-Nazis unterwandert ist?

Immerhin wurde diese Nachricht vom halbstaatlichen russischen Nachrichtensender Ren-TV landesweit verbreitet. Ergo, muss das doch wahr sein ;)
Kommentar ansehen
30.10.2014 12:31 Uhr von einerwirdswissen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Eleanor:
Wenns um die Politik und Witschaft geht, passiert nicht aus versehen oder durch Zufall.
In diesem Fall muss man schauen, wer in welcher Form wie davon profitieren kann.
Die größten Profiteure haben dann was damit zu tun.
Aus Langeweile wird keiner einen 3.WK anfangen.
Kommentar ansehen
30.10.2014 17:27 Uhr von tutnix
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Eleanor_Rigby

"Glaubt ihr egentlich auch, daß die US-Regierung in Wirklichkeit von Weltraum-Nazis unterwandert ist?"

nein, die ist einfach nur von irgendwelchen us-faschos unterwandert, die wirklich glauben, sie wären die herren der welt. aber so ist das den us-verstehern, sie glauben witzig zu sein, nerven aber nur, weil ihre art immer nur auf irgendwelchen ideologischen unsinn basiert anstatt auf fakten ;).

[ nachträglich editiert von tutnix ]
Kommentar ansehen
30.10.2014 17:43 Uhr von borussenflut
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was haben NATO-Flugzeuge über dem schwaren Meer zu suchen und warum fängt die keiner ab ?
Wieviele Bundeswehr - Jets sind im Ausland stationiert ?
Kommen die nach ihrem Einsatz mit der Bahn nach Deutschland zurück, um den internationalen
Luftraum nicht zu mißbrauchen ?
ich will es stark hoffen , ansonsten sieht es ja so aus als wolle Merkel einen Krieg provozieren.
Kommentar ansehen
31.10.2014 01:28 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
"nein, die ist einfach nur von irgendwelchen us-faschos unterwandert, die wirklich glauben, sie wären die herren der welt."

Das kann nicht sein. Laut Bildungsminister Dmitry Livanov sind schließlich wir Russen die Herrscher der Welt, da wir russischen Slaven (und nur die! *) die wahren Nachkommen der arischen Überrasse seien. Wenn der Mann das sagt, muss das wahr sein - hey, der ist schließlich Bildungsminister!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?