30.10.14 08:00 Uhr
 1.012
 

Mark Zuckerberg: Virtual Reality-Technologie braucht noch Zeit

Mark Zuckerberg, Gründer von Facebook, hat geäußert, dass es wohl noch lange dauern wird, bis sich Virtual Reality-Headsets durchsetzen können.

"Ich glaube, dass es uns ein paar Jahre abverlangen wird, um dorthin zu gelangen. Vielleicht, ich weiß es nicht. Es ist schwierig, das exakt vorherzusagen, aber ich denke nicht, dass wir die Marke von 50 oder 100 Millionen Einheiten in den nächsten paar Jahren erreichen können, oder?", so Zuckerberg.

Facebook kaufte den Hersteller des Headsets Oculus Rift, Oculus VR für 2,3 Milliarden US-Dollar. Mit der Akquisition hat Zuckerberg eher langfristige Pläne. Ab einem Absatz von 50 bis 100 Millionen Geräten würde das Gerät bedeutender werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zeit, Technologie, Reality, Mark Zuckerberg, Virtual Reality
Quelle: gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Grüne zeigen Mark Zuckerberg wegen Prügelvideo von 15-Jähriger an
Kampf gegen Fake-News: Facebook-Mitarbeiter kritisieren offen Mark Zuckerberg
Beihilfe zur Volksverhetzung - Mark Zuckerberg und Facebook im Visier der Justiz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2014 08:23 Uhr von TinFoilHead
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Virtual Reality-Technologie braucht noch Zeit

Ach, tatsächlich, für diese Feststellung hätte es keinen Zuckerberg gebraucht.
Kommentar ansehen
30.10.2014 09:31 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Abgesehen von Spielen - braucht man das auch nicht.

Wenn die Leute wirklich ihre Umwelt versauen und dann in eine "falsche" Realität flüchten, wäre das verwerflich.
Kommentar ansehen
30.10.2014 10:17 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Dieser ganze Technikhype ist eine Kopfgeburt. Man will das sich die Evolution dort hin bewegt. Und hofft das dies zur selbsterfüllenden Prophezeiung wird. Dumm nur, wenn man gründlich am Fundament sägt und die Essenz dessen was man sich erträumt im Keim erstickt, weil man dadurch Machteinbussen hinnehmen müsste. Beides geht leider nicht.


vollidioten
Kommentar ansehen
30.10.2014 11:36 Uhr von advicer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mach dir und dem Hambrecht nichts vor ;-) Die meisten wollen es zum Zocken oder sonstige Freizeitunterhaltung. Was ist daran schlimm?
Kommentar ansehen
30.10.2014 12:15 Uhr von h1111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mir egal ob es erst in 10 Jahren etabliert ist wie die Playstation, ich werd mir die Consumer Edition holen sobald sie rauskommt. ;)

Ich finde die aktuellen VR Headsets überzeugen jetzt schon auf ganzer Linie.

Der Realismus für den Träger ist so hoch wie man es bei keiner Entwicklung zuvor gesehen hat:

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
30.10.2014 13:17 Uhr von mrpinkk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich stell mir grade nur vor den Oculus Rift + dem neuen Silent hills in Ego Perspektive.... Wäre der Defribrillator im Preis mit inbegriffen?
Kommentar ansehen
30.10.2014 22:28 Uhr von internetdestroyer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm, spontan fäält mir da auch genau eine Person ein, die sich ebenfalls mit seiner Aussage irrte:

"640 kB sollten eigentlich genug für jeden sein."
Kommentar ansehen
31.10.2014 07:18 Uhr von advicer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
internetdestroyer,
das hält sich hartnäckig. Gates selber dementierte aber über Jahrzehnte hinweg immer wieder, dies gesagt zu haben.
Kommentar ansehen
31.10.2014 22:30 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
VR ist und wird immer ein Nischenprodukt hauptsaechlich fuer Spieler bleiben. AR ist da schon eher sinnvoll, _wenn_ es auch mobil nutzbar ist.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Grüne zeigen Mark Zuckerberg wegen Prügelvideo von 15-Jähriger an
Kampf gegen Fake-News: Facebook-Mitarbeiter kritisieren offen Mark Zuckerberg
Beihilfe zur Volksverhetzung - Mark Zuckerberg und Facebook im Visier der Justiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?