29.10.14 20:43 Uhr
 3.110
 

Sexreise von 19-jähriger Chinesin war ein Fake

Die 19-jährige Chinesin Peng Ju plante eine Urlaubsreise in der sie in jeder Stadt einen Mann haben wollte, ShortNews berichtete. Diese Meldung machte in sehr vielen Medien schnell die Runde. Bei Google kommt ihr Name schon auf über 13.000 Einträge.

Jetzt kam heraus, dass alles nur ein Fake war. Diese Geschichte soll eine Werbeaktion eines chinesischen Online-Dating-Portals "Youjia" gewesen sein. Das Portal wollte mit dieser Aktion ihre neue App bekannter machen.

Die "ShanghaiDaily" vermeldete das der Vertrieb der Dating App verboten wurde. "Die Firma hat die Linie für lautere Werbung überschritten"


WebReporter: M@RCO2000
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Reise, Chinese, Fake
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Nur fünf Urlaubsländer halten Deutsche für sicher
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2014 21:27 Uhr von r1flitze
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Mist hatte schon n Zimmer frei gemacht..............
Kommentar ansehen
29.10.2014 21:34 Uhr von slimfast
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
nächsten dienstag ist wieder müllabfuhr
Kommentar ansehen
29.10.2014 21:44 Uhr von VerSus85
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@slimfast

"nächsten dienstag ist wieder müllabfuhr"

Bei uns am Donnerstag.




[ nachträglich editiert von VerSus85 ]
Kommentar ansehen
30.10.2014 00:31 Uhr von Mike_Donovan
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die sieht aber hübsch aus..

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?