29.10.14 17:02 Uhr
 503
 

Internationale Raumstation: Abgedockter Raumfrachter hilft der Wissenschaft

Bereits am 27. Oktober hat der russische Raumfrachter Progress M-24M die Internationale Raumstation (ISS) verlassen.

Bis zum 20. November wird der Raumtransporter am Forschungsprojekt "Widerspiegelung" teilnehmen.

Bei "Widerspiegelung" geht es um die Untersuchung von Veränderungen der Erdatmosphäre. Hierfür soll eine Fernsehkamera eingesetzt werden.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Raumstation, Raumfrachter
Quelle: de.ria.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?