29.10.14 15:01 Uhr
 3.357
 

Mangelhafte Airbags: Autoindustrie droht Rückruf-Gau

Der Autoindustrie droht eine Rückrufaktion ungekannten Ausmaßes. Grund sind mangelhaft verarbeitete Airbags des japanischen Zulieferers Takata. In den USA sollen die defekten Airbags bereits vier Todesopfer und etwa 150 Verletze gefordert haben.

Betroffen sind die großen Autofirmen Ford, Chrysler, BMW und General Motors. Für 7,8 Millionen Fahrzeuge hat die US-Verkehrsaufsicht NHTSA bereits eine dringende Warnung herausgegeben. Weltweit wurden seit 2008 bereits über 16 Millionen Autos wegen des Defekts zurückgerufen.

Die mangelhaften Airbags von Takata können platzen und dabei Teile der Metallverkleidung sprengen. Diese wirken dann wie eine Splitterbombe vor dem Gesicht. In den USA ist erst kürzlich eine 51-Jährige wegen eines solchen Defektes ums Leben gekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Rückruf, Autoindustrie, Airbag
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2014 15:07 Uhr von Rechtschreiber
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
> Betroffen sind die großen japanischen Autofirmen Ford,
> Chrysler, BMW und General Motors.

Aha, das sind als "japanische Autofirmen". Interesant - man lernt nie aus.
Kommentar ansehen
29.10.2014 15:22 Uhr von PakToh
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@Rechtschreibfehler Hab ich mir auch gerade gedacht, als ich noch mal die Weltkarte studierte... Seit meiner Schulzeit hat sich die Erde doch recht stark verändert muss ich zugeben.

Dabei bin ich gar nicht mal sooooo alt...
Kommentar ansehen
29.10.2014 16:48 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Zum Glück bin ich nicht betroffen.
Kommentar ansehen
29.10.2014 18:19 Uhr von surfer17m
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: weil du kein Japaner bist? ;)
Kommentar ansehen
29.10.2014 21:36 Uhr von SergeT
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
steht auch in dem Bericht wieviel Airbags die Firma Takata Weltweit herstellt ? Wieviel Leben durch diese Airbags gerettet wurden ?
Kommentar ansehen
30.10.2014 08:59 Uhr von dajus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, ja,
Satzzeichen können Leben retten:
("Wir essen Opa")
Kommentar ansehen
30.10.2014 09:10 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Trotzdem ist der Satz komisch aufgebaut...
Zumal man Mazda, Honda und Toyota auch noch hätte schreiben können...
Kommentar ansehen
30.10.2014 09:51 Uhr von SergeT
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hier geht es doch um das Thema , Airbags und Sicherheit in Autos, egal welcher Hersteller und nicht "Warum sitzt das Komma falsch und warum sind Japanische Autohersteller nicht beim Namen genannt " !
Thema "Geiz iss Geil" und wir sparen uns, egal ob Privatmann oder Firma, zu tode, steht auch nicht zur Debatte.

Refresh |<-- <-   1-8/8