29.10.14 14:13 Uhr
 1.050
 

Fußball: Mario Mandzukic beklagt sich bitter über "unfairen" Pep Guardiola

Der ehemalige FC Bayern München-Star Mario Mandzukic hat sich bitter über seinen ehemaligen Trainer Pep Guardiola beklagt.

"Er hat mich enttäuscht. Guardiola war nicht fair zu mir", so der 28-Jährige, der von dem Katalanen im DFB-Pokalfinale nicht aufgestellt wurde. Dies beweise, "wie respektlos er mir gegenüber war und wie sehr er mich loswerden wollte".

Mandzukic hätte sich gewünscht, dass Guardiola ehrlich zu ihm gewesen wäre und von Anfang an gesagt hätte, dass er nicht zu seinem Spielsystem passe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Pep Guardiola, Mario Mandzukic, Mandzukic
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Laut Samir Nasri verbietet Pep Guardiola Spielern Sex nach Mitternacht
Fußball: Pep Guardiola gelingt Revanche in Champions League gegen Barcelona
Fußball: Pep Guardiola reagiert pampig auf Niederlagenserie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2014 18:23 Uhr von TeKILLA100101
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@FC_Steuerflucht

Und für soeinen Schwachsinn abzugeben hast du dich extra angemeldet was?
Geh doch wieder dahin wo du her kommst und lass die Erwachsenen das unter sich klären.


Zur News:
Wieso kommt der Mandzukic jetzt mir sowas angeschissen? Finde es auch schade, dass er weg ist, aber ich finde auch, dass er gegen Lewandowski abstinkt...
Kommentar ansehen
29.10.2014 18:23 Uhr von Schnulli007
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
FC_Steuerflucht, hattest Du mal einen Vorfall, bei dem Dein Hirn längere Zeit ohne Zufuhr von Sauerstoff war?
Oder warst Du beim Verfassen deiner geistigen Gülle einfach nur besoffen?
Kommentar ansehen
30.10.2014 07:35 Uhr von derNameIstProgramm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nach dem was man der Presse entnehmen konnte, hat ja Mandzukic damals während des Trainings im Winter Stunk gemacht. Davor war er ja oft bei den Spielen gesetzt, danach eher weniger.

Von dem was man nach außen hin mitkriegt, war Mandzukic deshalb großteils selbst schuld an seinen wenigen Einsatzzeiten. Das jetzt ist einfach Nachtreten eines Spielers, der die Schuld ungern bei sich sieht. Wenn Guardiola ihn loswerden hätte wollen, warum sollte ihm dann Guardiola nicht sagen dass er ihn nicht gebrauchen kann. Die Argumentation hinkt doch.

Ich denke dass Guardiola sehr wohl auch Stürmer einsetzen kann und mag. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass Mandzukic zu festgefahren auf seiner Position war. Wenn man sich das Spiel der Bayern betrachtet, dann muss ein Spieler unter Guardiola einfach in der Lage sein, möglichst viele Positionen zu spielen. Sei es ein Boateng, der immer öfter auch außen unterwegs ist, ein Lahm der sowieso überall ist, ein Alaba der das ganze Spielfeld beackert etc..

Ein Mandzukic, der auf den Außenbahnen nie wirklich ins Rollen kam und dessen Qualitäten halt "nur" vorne in der Mitte liegen, passt da nicht richtig rein.

Lewandowski zeigt momentan wie man es besser macht. Er ist auf den Außenbahnen unterwegs, kann Bälle halten und in die Mitte flanken. Er kann aber auch genauso gut in der Mitte arbeiten und Flanken verarbeiten.

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
30.10.2014 10:13 Uhr von keckboxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bezeichnend ist doch aber, dass nicht nur Mandzukic, sondern auch Ibrahimovic und Eto´o ins gleiche Horn stoßen. Guardiola hätte nie den Mut gehabt, direkt mit ihnen zu sprechen. Man kann die Augen davor verschließen oder zu der Erkenntnis kommen, dass entweder 3 Profis mit gleichen Aussagen lügen oder Guardiola so sein Problemchen mit "exzentrischen" Stürmern hat.
Kommentar ansehen
31.10.2014 10:40 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat er denn von den Bauern gedacht ?
Jeder ist austauschbar.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Laut Samir Nasri verbietet Pep Guardiola Spielern Sex nach Mitternacht
Fußball: Pep Guardiola gelingt Revanche in Champions League gegen Barcelona
Fußball: Pep Guardiola reagiert pampig auf Niederlagenserie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?