29.10.14 09:46 Uhr
 2.286
 

Bundesregierung will UN-Resolution zur Ächtung von Uranmunition ablehnen

Nach Angaben des IPPNW (Internationale Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges und in sozialer Verantwortung e.V.) plant die deutsche Regierung zusammen mit Rumänien und der Ukraine, eine Resolution zur Ächtung von Uranwaffen vor den Vereinten Nationen abzulehnen.

Der IPPNW appelierte in einem Brief noch einmal eindringlich an das deutsche Außenministerium: "Diese Position ist für uns Ärzte völlig unverständlich, da die Beweise für langfristige und schwerwiegende Gesundheitsschäden durch den Einsatz von Uranmunition inzwischen erdrückend sind."

2012 hatte die Bundesregierung einer ähnlich lautenden UN-Resolution noch zugestimmt. Studien haben nachgewiesen, dass Uranmunition die Ursache für verschiedene Erkrankungen betroffener Menschen auf lange Sicht bedeuten. Dazu zählen Krebserkrankungen, Chromosomenschädigungen und Fehlbildungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mich_selbst
Rubrik:   Politik
Schlagworte: UN, Bundesregierung, Uran, Resolution, IPPNW
Quelle: ippnw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2014 09:51 Uhr von TinFoilHead
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Wer stellt diese Munition denn her und verdient daran?
Ob da der drittgrösste Exporteur von Kriegswaffen aussen vor bleibt?
Wenn dem nicht so wäre, dann wärs ja auch kein Wunder, das D die Resolution ablehnt.
Kommentar ansehen
29.10.2014 10:01 Uhr von architeutes
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.10.2014 10:13 Uhr von Rechtschreiber
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
Deutschland ist halt ein Arschlochstaat der feinsten Sorte - geleitet durch gierige Arschlöcher, die sich selbst am nächsten sind. Aber was erwartet man von christlichen, sozialen, oder grünen Parteien?
Kommentar ansehen
29.10.2014 10:27 Uhr von PakToh
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
@architeutes Und was hat Rußlands Ablehnung damit zu tun, dass wir den Amis in den Arsch kriechen was das an geht?

Logisch dass die USA und Rußland einen solchen Beschluss ablehnen, da diese beiden Mächte mit Abstand die größten Amreen haben dürften und dort auch am Meisten Uran-Munition vorrätig ist...
Kommentar ansehen
29.10.2014 10:28 Uhr von Klugbeutel
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Der Führer im Weißen Haus setzt gerne Uranmunition bei seinen Raubzeugen in anderen Ländern ein. Die Fette kann nicht gegen etwas sein was dem Führer gefällt.
Kommentar ansehen
29.10.2014 10:28 Uhr von Klugbeutel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
war leider doppelt

[ nachträglich editiert von Klugbeutel ]
Kommentar ansehen
29.10.2014 10:28 Uhr von architeutes
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Eine Alternative bietet "Wolfframcarbid" das nicht strahlt ,die BW verwendet es (laut wiki)
Es ist allerdings in der Herstellung kostspieliger.
Uran Munition wird von : Russland ,USA ,China ,Großbritannien ,Schweden, Niederlande,Griechenland, Frankreich, Kroatien ,Bosnien ,Türkei ,Ägypten ,VAE ,Kuwait ,Israel ,SA ,Irak ,Pakistan ,Thailand ,Südkorea und Japan verwendet.Das sind die Staaten von denen man es weis.
Die USA haben das Phalanx CIWS (Uran) größtenteils durch Wolfframcarbid ersetzt.



[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
29.10.2014 10:41 Uhr von Stigma_Bln
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Uranmunition zu verwenden ist einfach wiederwärtig. Generell Waffengewalt ist einfach im heutigen Zeitalter nicht mehr up2date. Das die Amis und die Chinesen sowie die Russen dagegen stimmen würden ist ja klar, denn dann müssen sie ja Geld für deren Entsorgung zahlen und so ballern die das einfach irgendwo hin. Und das wir dagegen stimmen ist auch klar. Ich glaube wir haben immer noch keine 100% eigenständige Souverenität. Wenn der Ami schreit, sind wir zur Stelle. Auch das wird sich niemals ändern, denn es gibt bei uns in Deutschland kein Politiker der hier mal Eier in der Hose hat!
Kommentar ansehen
29.10.2014 10:44 Uhr von mich_selbst
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@achiteutes
"Die USA haben das Phalanx CIWS (Uran) größtenteils durch Wolfframcarbid ersetzt."

Tja die USA sind wohl doch die Guten:
http://de.ria.ru/...
http://www.ag-friedensforschung.de/...
http://www.strahlentelex.de/...
http://cooptv.wordpress.com/...
http://www.tagesspiegel.de/...
http://www.fr-online.de/...
https://www.freitag.de/...
....

Ach so noch das hier:
http://www.spiegel.de/...

"Seit den siebziger Jahren war es die Waffe der Wahl im Kampf gegen feindliche Panzer: Geschosse, die mit abgereichertem Uran ("depleted uranium", DU) gefüllt und dadurch so schwer sind, dass sie allein durch die Wucht ihres Aufpralls starke Panzerungen durchschlagen. Der Nachteil: Das abgereicherte Uran ist radioaktiv und hochgiftig. Immer wieder mussten sich die Amerikaner Kritik gefallen lassen, da insbesondere in besiedelten ehemaligen Kriegsgebieten von vermehrten Krebsfällen in der Bevölkerung die Rede war. "

[ nachträglich editiert von mich_selbst ]
Kommentar ansehen
29.10.2014 10:50 Uhr von architeutes
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@mich_selbst
Dieser Satz stammt aus Wikipedia ,nicht von mir ,die Einwende bitte zum Urheber.
Ich weis auch nicht seit wann die Uranmunition mit den Wolfframcarbid erstetzt wird.
Wenn man hier nichts zum Thema beitragen darf setze das unter deine News."Bitte keine Einwände ,Geschlossene Gesellschaft"
Kommentar ansehen
29.10.2014 11:01 Uhr von mich_selbst
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ architeutes
Doch Du darfst Einwände bringen, nur:
1. Bei Deinem ersten Einwand hast Du Russland ins Spiel gebracht und wolltest wohl damit zum Ausdruck bringen, wie böse die doch auch sind.
2. Bei Deinem zweiten Einwand hast Du das Gegenteil mit den USA suggerien wollen?
3. Im gleichen Einwand stellst Du dar, dass Wolfframcarbid die bessere Lösung ist

Zumindest Punkt 2 und 3 halte ich für höchst zweifelhaft, was ich mit Links untermauert habe.
Kommentar ansehen
29.10.2014 11:16 Uhr von architeutes
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@mich_selbst
Ich stelle nicht fest (ich bin weder Chemiker noch Rüstungsexperte oder habe Einblick in das Waffenarsenal fremder Länder) ich gebe das wieder das z.B. in deiner Quelle steht ,oder was Wiki zu den Thema anbietet.
Ich weis auch nicht was mit alter gelagerter Munition passiert.
Wenn du also was über Wolfframcarbid wissen willst benutze deine Maschine.
Ihr beschwert euch wie undemokratisch das System in Deutschland ist lasst aber keine andere Meinung gelten selbst wenn es nur Zitate aus Wiki sind ,tolle Einstellung.
Und das ich Russland ins Spiel gebracht habe ?? Nun sie sind mit der Bundesregierung wohl einer Meinung.
Ich selber begrüsse eine Umrüstung auf Wolfframcarbid ,was immer das sein mag.
Kommentar ansehen
29.10.2014 11:22 Uhr von Knopperz
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die Amis haben im Irak doch reichlich von den Munition verballert.
Ist doch klar das die Amerikanische Kanzlerin dagegen ist ;)

Man stelle sich vor die Kanzlerin spuckt auf die Stiefel statt zu lecken.
Wir haben direkt den 3WK am Bein.

[ nachträglich editiert von Knopperz ]
Kommentar ansehen
29.10.2014 11:29 Uhr von mich_selbst
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@architeutes
"Ihr beschwert euch wie undemokratisch das System in Deutschland ist lasst aber keine andere Meinung gelten selbst wenn es nur Zitate aus Wiki sind ,tolle Einstellung."

Aha es ist scheinbar also ein grundsätzliches ideologischen Problem bei Dir? Wie kommst Du darauf, dass "wir" uns über ein undemokratisches Deutschland beschweren? Ich habe den Eindruck Du bis der Einzige der das hier äußert.
Meinst Du also, man sollte lieber kritische Berichte nicht veröffentlichen um Patriotismus zu zeigen oder die deutsche Demokratie zu huldigen?

"Und das ich Russland ins Spiel gebracht habe ?? Nun sie sind mit der Bundesregierung wohl einer Meinung."

Nun das halte ich für Deutschland nicht gerade schmeichelhaft.

"Ich selber begrüsse eine Umrüstung auf Wolfframcarbid ,was immer das sein mag."

Du kannst nicht erklären warum - aber bist dafür. Das ist für Dich nicht gerade schmeichelhaft. ;)
Kommentar ansehen
29.10.2014 11:35 Uhr von ghostinside
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wir konkurrieren Länder um uns herum kaputt, wollen immer mehr außenpolitischen Militarismus und lehnen menschenfeindliche Resolutionen ab. Da kann man richtig stolz auf sein Vaterland sein...
Kommentar ansehen
29.10.2014 11:40 Uhr von architeutes
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@mich_selbst
Deine Quelle ist gut ,Ärzte berichten über die Schädlichkeit von U-Munition und zeigen die Einstellung der Regierung dazu.
"Wie kommst du darauf das "wir"uns über ein undemokratisches Deutschland beschweren ?"
Ganz einfach ,lese die Kommentare.
Du willst wissen warum ich Wolfframcarbid besser finde ?? Es strahl nicht Radioaktiv WIki.
Du müsstest nur meine Kommentare auch lesen.

Ich weis nicht was du von mir willst ,ich stelle mich in keinster Weise vor die Regierung.
Ganz nüchter betrachtet wird die Resolution so lange abgelehnt bis alle Großmächte zustimmen ,ansonsten wird das nichts.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
29.10.2014 12:04 Uhr von mich_selbst
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ architeutes
"Ich weis nicht was du von mir willst ..."

Im Idealfall liest Du Dir die Alternativen zu Deiner Meinung durch, die ich als Links poste. Dann wirst Du auch die Sinnhaftigkeit für kritische Beiträge sehen. Mehr kann man nicht wollen.

"...ich stelle mich in keinster Weise vor die Regierung."

Das macht aber nicht nur in dieser News den Eindruck - jedenfalls bei mir.

"Du willst wissen warum ich Wolfframcarbid besser finde ?? Es strahl nicht Radioaktiv WIki."

Deshalb habe ich Dir ja den Spiegel-Link gepostet:
http://www.spiegel.de/...

"Stark krebserregende Wirkung:
Wolfram verfügt über eine ähnliche Dichte wie abgereichertes Uran, ohne aber über dessen Radioaktivität und Giftigkeit zu verfügen. Jetzt aber stellt sich heraus, dass Wolfram doch nicht so ungefährlich ist, wie es die Streitkräfte gerne hätten. Schon 2003 hatte das Radiobiology Research Institute des US-Militärs davor gewarnt, dass kleine Wolfram-Bruchstücke im menschlichen Körper Tumoren verursachen könnten."
Kommentar ansehen
29.10.2014 12:16 Uhr von telemi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hab mein ethisches Gewissen bei dem Satz "Die Bundesregierung" abgestellt. Was erwartet man auch von den Menschen der GroKo
Kommentar ansehen
29.10.2014 12:32 Uhr von architeutes
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@mich_selbst
Habe ich deine Links denn angezweifelt ??
Der Rest ist wie nun schon oft erwähnt aus wiki ,das ist in etwa die gleiche Methode die du mit den Links anbietest.
So nun weis ich das Wloffram krebserregend ist ,was nun ??
Die Großmächte werden wie immer tun was sie wollen ,sind China Russland und die USA sich einig könnte ein neues Kapitel aufgeschlagen werden.
Und zu der allgemeinen Meinung ,ich stehe fest zum Westen und lasse mich nicht beeindrucken.
Kommentar ansehen
29.10.2014 13:17 Uhr von einerwirdswissen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@mich_selbst:
Danke dir für deine ausführlichen Erklärungen(Links).
Jetzt weis ich mehr über schmutzige Munition.
Das mit dem Wolfram wusste ich noch nicht.
Kommentar ansehen
29.10.2014 14:24 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ mich_selbst lass den Troll doch einfach links liegen, so bietest du ihn nur eine Platform.
Kommentar ansehen
29.10.2014 15:14 Uhr von architeutes
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@LucasXXL
Wenn du mir was zu sagen hast dann sprich mich direkt an ,oder fehlen dir die Eier ???

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
29.10.2014 19:12 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmmmm,wieder ein obamaküsschen?oder aufrüstung mit sparzwang?wolfram ist halt teurer als abgereichertes uran.......
Kommentar ansehen
29.10.2014 20:59 Uhr von ms1889
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
da zeigt doch die regierung ihre grundsätzliche asoziale grundhaltung...wobei regierung/partei immer heist: asozial.

was auch immer wieder bemerkt werden muß ist mitlerweile cdu/csu genauso verfassungsfeindlich wie npd und seinerzeit nsdap und sed zusammen...
das grade heute entschiedene banken bespiezelungs packt zeigt das klar und deutlich...

regierungen arbeiten immer mehr gegen demokratie, gegen freiheit und rechtstaatlichkeit...wobei ja eh das wahlrecht und das parlament in deutschland eh ehr eine art diktatur zementiert als eine demokratische freiheitlichen rechtsstaat grundhaltung...
Kommentar ansehen
30.10.2014 21:49 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre interessant zu wissen, welche Begründung die Bundesregierung dafür angibt. Schutz der Waffenindustrie ergibt für mich nicht wirklich Sinn, denn wenn eine Art Munition nicht mehr verwendet werden soll, dann eben eine andere. Diese muss dann entwickelt werden, wird teurer etc. - also eher ein zusätzliches Geschäft, würde ich mal so intuitiv sagen.
Vermutlich wäre es am sinnvollsten, erstmal das Verhalten der Regierung und ihre Erklärung dafür abzuwarten.

Davon abgesehen: ganz uneingeschränkt war die Zustimmung wohl auch 2012 nicht.
http://www.bandepleteduranium.org/...

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?