29.10.14 08:44 Uhr
 1.539
 

Gütersloh: Achteinhalb Jahre Knast für Vater, der seine Tochter missbrauchte

Ein Mann aus Gütersloh hatte über Jahre hinweg seine eigene Tochter sexuell missbraucht. Er fing damit an, als das Kind 15 Monate alt war.

Einige Jahre später kam die abscheuliche Tat ans Licht, weil der Mann aus Versehen einem Bekannten Material mit Kinderpornografie schickte.

Die Richter sprachen von unbeschreiblichen und grausamen Taten. Der 52-Jährige muss nun für achteinhalb Jahre in den Knast.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Tochter, Missbrauch, Gütersloh
Quelle: www1.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2014 08:44 Uhr von kleefisch
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Eigentlich müsste der Mistkerl lebenslänglich bekommen mit anschließender Sicherheitsverwahrung. Seine Tochter wird darunter auch ein Leben lang leiden.
Kommentar ansehen
29.10.2014 09:09 Uhr von Suffkopp
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@Craven777 - ich lerne gerne dazu.

Wo bitte kann man das mit den 15 Jahren nachlesen? Oder gibt es dazu schon ein Urteil? Auf welche Straftatbestände sind die 15 Jahre bezogen?
Kommentar ansehen
29.10.2014 13:24 Uhr von Hanna_1985
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
1.) Ein Schwein ist ein Schwein, ob er selbiges isst oder nicht ist für diese Tat hier völlig irrelevant.

2.) Lasst die dämlichen, völlig überzogenen "Vergleiche" zu Copyrightverletzern. Hier wandert nur jemand in den Knast der sowas gewerbsmässig in richtig grossem Stil tut. Und zwar für das Bereitstellen, nicht für das Herunterladen. Und dann auch nicht für solche Zeiträume. Wäre der in der News genannte Täter für 15 Jahre in den Bau gegangen, würde der nächste schreien, dass man lebenslang für das Downloaden einer MP3 bekommt...

[ nachträglich editiert von Hanna_1985 ]
Kommentar ansehen
29.10.2014 13:28 Uhr von superhuber
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Grundsätzlich hat der Mann sicher eine Straftat begangen die auch bestraft werden muss. Jedoch liegt es am zuständigen Gericht immer auch den gesamten Kontext zu bewerten. Vielleicht hat der Mann selbst psychische Probleme gehabt, die ihn zu diesen Verbrechen getrieben haben. Vielleicht ist der Mann auch selbst ein Opfer. Es gibt so viele offene Fragen und Hintergründe die man anhand einer solchen News nicht beurteilen kann.

Es bleibt zu hoffen, dass der Mann eine Therapie macht und gut resozialisiert wird. Vielleicht kann dann auch eines Tages die Familie wieder glücklich werden.
Kommentar ansehen
29.10.2014 16:20 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@superhuber .....

Meinst du nicht dass hier deine Gutmensch Mentalität noch am richtigen Platz ist?

Was für mich unbegreiflich ist, dass die Mutter ahnungslos blieb. Für mich ist die Strafe noch viel zu mild. Nicht wegen der Länge der Strafzeit, nein, ihm sollte man seine Männlichkeit außer Verkehr setzen. Das wäre in meinen Augen eine perfekte Heilung.
Kommentar ansehen
29.10.2014 17:13 Uhr von superhuber
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Lieber langweiler, die Strafe ist bereits sehr hart und wird das Leben des Mannes fast komplett zerstören. Immerhin verliert er seinen Job, seine Familie, seine Freunde und somit die gesamte Grundlage seiner Existenz. Davon was in der Haft alles auf ihn zukommt innerhalb von 8 Jahren muss man gar nicht sprechen.

Ich bin grundsätzlich der Meinung, dass lange Haftstrafen nur dann verhängt werden sollten, wenn die Gesellschaft geschützt werden muss – was hier definitiv nicht der Fall ist, da der Täter keine fremden Kinder missbraucht hat sondern nur sein eigenes. Die „Rückfallgefahr“ wäre also bei einem Kontaktverbot verschwindend gering.

Aber natürlich geht es hier primär um Rache – bzw. darum die Rachegelüste vieler Bürger zu befriedigen die sich keine Gedanken muss Sinn und Zweck einer Strafe zu machen.
Kommentar ansehen
29.10.2014 21:36 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@superhuber - was ist denn das für eine kranke Scheiße?

Das eigene Kind ist weniger schützenswert als fremde KInder?

Irgendwie hast Du sie nicht mehr alle?
Kommentar ansehen
30.10.2014 13:22 Uhr von superhuber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

"Das eigene Kind ist weniger schützenswert als fremde KInder?"

Wer hat sowas behauptet? Bitte spar dir deine Beleidigungen und unterstelle hier keine falschen Aussagen!

@Firebreath

"Und dann wundern sich einige das bei so mickrigen strafen die Bürger das Gesetzt selbst in die Hand nehmen"

Richtig, weil Selbstjustiz ein verabscheuungswürdiges Verbrechen ist. Die Strafe ist abgesehen davon nicht mickrig, sondern hat massive Auswirkungen auf den Täter.

"der ist doch bestimmt nach 4-5 Jahren drausen wegen guter führen etc"

Der gewinnt danach sicher auch noch im Lotto und wird Bundeskanzler. So ein Unsinn! Das sind Vermutungen die keiner Voraussagen kann.

"das Leben vom Mädchen dagegen zerstört bis zum geht nichtmehr"

Sagt wer? Aus der News geht weder der Umfang des Missbrauchs noch der derzeitige Zustand des Mädchens hervor. Abgesehen davon ist nicht jeder Mensch gleich und verarbeitet sowas anders. Diese primitiven Behauptungen, dass bei jeder Form von Missbrauch sofort pauschal das gesamte Leben zerstört ist, ist lächerlich! Sowas müssen Opfer und Psychologen beurteilen und nicht Shortnews User.
Kommentar ansehen
30.10.2014 14:26 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
superhuber - Dein Satz ".. da der Täter keine fremden Kinder missbraucht hat sondern nur sein eigenes"

Er hat also NUR sein eigenes missbraucht.

Im übrigen hatte ich eine Frage gestellt (? am Ende eines Satzes) und diese Frage hast Du durch Deinen erneuten Kommentar beantwortet.
Kommentar ansehen
30.10.2014 15:55 Uhr von superhuber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

@Suffkopp

"Er hat also NUR sein eigenes missbraucht."

Erstens zitierst du falsch, denn so habe ich das nicht geschrieben. Zweitens ist für jeden klar denkenden Menschen sofort klar, dass das „nur“ nicht wertend gemeint ist, sondern als Eingrenzung der betroffenen Personengruppe. Traurig, dass du das nicht erkennst!
Kommentar ansehen
30.10.2014 19:30 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann lies Deinen Satz nochmal und denke

"Ich bin grundsätzlich der Meinung, dass lange Haftstrafen nur dann verhängt werden sollten, wenn die Gesellschaft geschützt werden muss – was hier definitiv nicht der Fall ist, da der Täter keine fremden Kinder missbraucht hat sondern nur sein eigenes. Die „Rückfallgefahr“ wäre also bei einem Kontaktverbot verschwindend gering."
Kommentar ansehen
02.11.2014 21:54 Uhr von superhuber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

Wenn du den Satz vollständig liest, dann siehst du, dass ich erwähnt habe, dass es ein Kontaktverbot zum eigenen Kind geben sollte um eben dieses zu schützen. Der Mann ist offensichtlich kein Triebtäter der fremde Kinder entführt - insofern wären andere Kinder wohl nicht gefährdet.

@Hibbelig

Ich stelle niemandem "Freibriefe" aus. Außerdem verurteile ich Verbrechen gegen Kinder in jeder Form. ABER: Auch wenn das ein emotionales Thema ist, darf man den Verstand nicht ausschalten.

Du schreibst: "20 Jahre + x"

Ist dir klar, dass du damit einen sexuellen Missbrauch härter bestrafst als Mord in den meisten Fällen? Du schreibst etwas von "Scharia Recht" oder "Selbstjustiz" was natürlich absoluter Unsinn ist. Ein einigermaßen intelligenter Mensch würde bevor er soetwas fordert oder für positiv bewerten die Konsequenzen überdenken. --> Thema Menschenrechte etc.

"wie Du es niemals mit Deiner intelligenzverweigernden Ansicht ansonsten schaffen könntest"

Weil man hier nicht blind sabbernd Folter und Selbstjustiz befürwortet ist man ein "Intelligenzverweigerer"? :-) Darüber solltest du nochmal nachdenken.
Kommentar ansehen
16.11.2014 12:47 Uhr von OliDerGrosse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://youtu.be/...

Du träumst von ihnen

Kein Täter werden

Gute sache

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?