29.10.14 08:14 Uhr
 810
 

Großbritannien: Um 180 Grad verdrehtes Fußgelenk ersetzt Knie einer krebskranken Frau

Knochenkrebs, so lautete die Diagnose für die 22 Jahre alte Jordon Moody aus Hull im Osten Großbritanniens. Als der Krebs an ihrem linken Oberschenkel zum zweiten Mal auftrat, entschieden sich die Ärzte zu einer radikalen Lösung.

Der vom Krebs wiederholt befallene Teil ihres Oberschenkelknochens wurde zusammen mit dem Kniegelenk entfernt und durch ihren Unterschenkel mit dem Fuß ersetzt. Dabei wurde der Unterschenkel um 180 Grad verdreht mit dem verbliebenen Rest des Oberschenkels verbunden.

Somit zeigt ihre Ferse nach vorne und die Fußzehen nach hinten. Diese Stellung des Fußgelenks soll am ehesten der natürlichen Beugung eines Knies nahekommen. Jordon wartet noch auf einen künstlichen Unterschenkel. Die Ärzte glauben, dass sie nach einiger Übung ohne Hilfe wieder alleine gehen kann.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, England, Grad, Knie, Fußgelenk
Quelle: dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2014 09:43 Uhr von telemi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Verstech ich nicht ganz, warum man zu so einer Lösung greift: Besser Knochen aussägen, entmarken, Bestrahlen wieder einsetzen. Gut ist.
Kommentar ansehen
29.10.2014 11:07 Uhr von Phyra
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
standardverfahren wenn fußgelenk und teile des unterschenkelknochens gesund sind, wieder eine "news" die die welt nciht braucht.
Kommentar ansehen
29.10.2014 11:07 Uhr von hyper2255
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hmm... Ich bin kein Mediziner, aber wie wäre es mit einer Endo-Knieprothese? Stattdessen sowas Verkorkstes.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?