28.10.14 20:49 Uhr
 1.351
 

Einzigartiges 1.800 Jahre altes Mosaik der Medusa wird vollständig restauriert

Archäologen und die betreffenden Behörden in der Türkei haben beschlossen, dass das gefundene antike Mosaik der Medusa vollständig restauriert werden soll. Das gut elf Meter lange Mosaik wurde im Jahr 2009 in der antiken Stadt Kibyra gefunden, welche im Jahr 330 vor Christus gegründet wurde.

Von dem Mosaik wurden gut 95 Prozent gefunden und auf ein Alter von 1.800 Jahre datiert. Das einzigartigen an dem Bildnis ist die Tatsache, dass hier nur Marmor verwendet wurde. Gefunden wurde das Mosaik im Orchesterbereich eines antiken Konzertsaals, welcher eine Kapazität für 3.600 Menschen hatte.

Das Konzerthaus hatte anscheinend ein hölzernes Dach, welches bei einem Brand zerstört wurde. Laut den Wissenschaftlern wurde das Mosaik der Medusa als eine Art Schutzmechanismus geschaffen, da man glaubte, schon das Antlitz könne Menschen in Stein verwandeln.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Restauration, Mosaik, Medusa
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2014 20:49 Uhr von blonx
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
In der griechischen Mythologie heißt es, dass die Medusa, welche Schlangen als Haare hatte, Lebewesen allein mit Ihrem Blick in Stein verwandeln konnte.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
29.10.2014 06:40 Uhr von Kostello
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Kopf gleicht einem Löwen und die können Infraschalllaute ausstoßen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?