28.10.14 17:53 Uhr
 1.218
 

"Hunde raus aus Österreich" - Auf Facebookeintrag reagieren Hundebesitzer wütend

Ein nicht gleich als Satire erkannter Facebookeintrag brachte Österreichs Hundebesitzer in helle Aufregung. Unter dem Titel "Schön auch ohne Möpse - Hunde raus aus Österreich" verstecken sich allerdings Rechtsradikale, die damit nicht die lieben Vierbeiner aufs Korn nehmen wollten.

Doch die Reaktionen unter den Hundefreunden waren dennoch heftig. "Der gehört geköpft" und "Spült ihm den Mund mit Hundekot" lauteten unter anderem die empörten Antworten. Von einer "drastischen Überhundung" im Lande war die Rede.

Doch hatten die gehässigen Slogans gegen Vierbeiner nur als Vorwand für Asylantenfeindlichkeit gedient. Rechtsradikale verwendeten Hunde als Synonym für Ausländer. Zudem wiesen sie ketzerisch darauf hin, dass bald Pensionisten ihre Heime für Asylanten räumen müssten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Facebook, Rechtsradikalismus, Hundebesitzer
Quelle: heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2014 17:57 Uhr von bpd_oliver
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist nicht nur ein generelles Problem in Österreich:
https://www.facebook.com/...
Kommentar ansehen
28.10.2014 18:04 Uhr von TinFoilHead
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Bei Hunde raus sind alle empört...
Und bei Menschen raus?
Kommentar ansehen
28.10.2014 18:47 Uhr von Kaseoner13
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich finde das sollte man geteilt betrachten und das ist auch kein Ausländerhass.Es geht nicht um die Hautfarbe oder so, sondern die die sich wirklich nicht integrieren wollen und Straftaten begehen ohne Ende. Und nicht um jemand der durch Krieg alles verloren hat oder sich besser beweist als manche Deutsche. Raus mit den Gesindel, dann ist auch wieder Platz für wirkliche Flüchtlinge!
Kommentar ansehen
28.10.2014 20:24 Uhr von Gravelord
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Grossartig recherchiert^^ Nichtmal richtig aus dem "Heute" abschreiben könnt ihr...... "Hunde raus aus Österreicht" kommt aus dem linken Eck, und verwendet FPÖ Plakate mit Hundemotiven um zu provozieren
Kommentar ansehen
28.10.2014 20:34 Uhr von Gravelord
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Grossartig recherchiert^^ Da "Heute" als Quelle angegeben wird, wird also nichtmal korrekt abgeschrieben......Hunde raus aus Österreich ist zwar Satire, allerdings auf KEINEN FALL mit rechtsradikalem Hintergrund!!!!! Ganz im Gegenteil kommt es aus der linken Ecke, und verwendet verfremdete FPÖ Wahlplakate mit Hundemotiven um zu provozieren, evtl auch um Leute zum nachdenken zu bringen.

[ nachträglich editiert von Gravelord ]
Kommentar ansehen
28.10.2014 23:14 Uhr von Kimroth
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Granatenmäßig recherchiert!
Die Seite wird von keinen Rechtsradikalen betrieben, sie wird von Leuten betrieben, um den Rechtsextremismus aufs Korn zu nehmen und dem Fremdenhass auf diese Weise einen Spiegel vorzuhalten. Durchaus mit Erfolg, wie die Reaktionen zeigen. Denn die meisten hier waren keine Tierschützer, sondern eben Rechtsradikale.

Bitte erst recherchieren, bevor ihr so einen unglaubwürdigen Schmonsens abgebt. Die "Heute" hat es immerhin richtig gemacht, und die sind schon billig.
Kommentar ansehen
28.10.2014 23:18 Uhr von Kimroth
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das habt ihr ja granatenmäßig recherchiert!

Diese Seite wird von keinen Rechtsradikalen betrieben. Das sind Leute, die den Rechtsextremismus auf diese Weise aufs Korn nehmen und den Radikalen den Spiegel vorhalten.
Mit Erfolg!
Denn die ganzen Morddrohungen kommen weniger von Tierschützern als viel mehr von eben jenen Rechtsradikalen, die nicht begriffen haben, worum es hier eigentlich geht.

Erst recherchieren, dann nachdenken, DANN schreiben!

Gott, dieser Dilletantenjournalismus tut weh.
Kommentar ansehen
29.10.2014 18:56 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie es scheint, sind auch etliche Hundebesitzer Fundamentalisten.
Kommentar ansehen
05.11.2014 16:57 Uhr von d0ink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kimroth/Gravelord

Also bisschen unauffälliger könntest du dein Multiaccounting ruhig betreiben. Beides Doppelposts, die gleiche Meinung, gleiches Registrierungsdatum bei SN sowie derselbe Schreibstil.

Das ist schlecht, mal unabhängig davon, dass du eventuell Recht damit hast, was du geschrieben hast.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?