28.10.14 14:04 Uhr
 391
 

Studie: Japanische Schulkinder bekommen den wenigsten Schlaf

Nach einer Untersuchung des japanischen Kultusministeriums bekommen die Kinder des Landes im internationalen Vergleich am wenigsten Schlaf.

Viele kommen nach Mitternacht ins Bett, um fünf Uhr müssen sie wieder aufstehen. Bereits vor Unterrichtsbeginn lernen viele bereits schon.

In Japan herrscht ein massiver Leistungsdruck - auch für Kinder. Die Regierung hat mittlerweile einen eigenartigen Ratschlag für das Problem ausgegeben: "Früh schlafen, früh aufstehen und frühstücken."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Japan, Schule, Schlaf, Lernen
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Hamburg: Baggerfahrer stößt auf Sportplatz auf gigantisches Hakenkreuz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2014 16:15 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht deshalb die Form der Augen......? xD
Kommentar ansehen
28.10.2014 21:33 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
In China doch genauso, da pennen die Kinder vor Erschöpfung doch sogar im Unterricht ein.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?