28.10.14 13:30 Uhr
 6.821
 

Zentralrat der Muslime: Klage gegen Dieter Nuhr wegen Islamhetze unangebracht

Der Comedian Dieter Nuhr wurde von einem Moslem wegen angeblicher Islam-Hetze in seinem Programm angezeigt (ShortNews berichtete).

Der Chef des Zentralrats der Muslime in Deutschland hält diese Anzeige für nicht angebracht und sagt, dass dies nicht der Meinung sowie Haltung der Muslime hierzulande entspräche.

Aiman Mazyek wirft Nuhr dennoch vor, in seinem Programm "fundamentalistische Lesarten" über den Islam einzubringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Klage, Muslime, Zentralrat, Zentralrat der Muslime, Dieter Nuhr
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radikale Vollverschleierte bei "Anne Will": Zentralrat der Muslime ist empört
Zentralrat der Muslime: Mehr islamfeindliche Attacken als je zuvor
"Weiter-So-Kurs" von Merkel durch Zentralrat der Muslime unterstützt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2014 13:35 Uhr von Atze2
 
+51 | -14
 
ANZEIGEN
"Aiman Mazyek wirft Nuhr dennoch vor, in seinem Programm "fundamentalistische Lesarten" über den Islam einzubringen."

wie jetzt?

verwirrt

erst nö, is doch gut... dann wieder nix ok

eine klare Linie ist nicht zu erkennen






jetzt reiss ich mal nen Witz: Sperr Sunniten und Schiiten in einen Raum. Da kriegst den "wahren" Islam zu spüren. Da kommt nur einer LEBEND raus. Bei Protestanten und Katholiken kommen komischerweise alle lebend raus.

Der "Koran" fühlt sich falsch verstanden..... lächerlich, solange "die" untereinander keinen Konsens finden, wie soll das jemand verstehen

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
28.10.2014 13:41 Uhr von CrazyWolf1981
 
+45 | -12
 
ANZEIGEN
Eine Fatwa mit Aufforderung zum Mord an Nuhr wäre wohl eher in deren Sinne, mit öffentlicher Steinigung. Das würden sie momentan aber nicht so offen sagen, also sagen sie, sie würden es "anders" lösen. Sowas wie Comedy, Meinungsfreiheit etc. kennen die halt nicht.
Ist das nicht auch komisch, dass sie sich bei Nuhr sofort empören, aber z.B. bei der Steinigung oder ger Gehängten Frau im Iran sich nicht melden? Warum wohl...
Kommentar ansehen
28.10.2014 13:44 Uhr von Renshy
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
die haben halt nichts zu tun als nen komödianten zu nerven
Kommentar ansehen
28.10.2014 13:46 Uhr von soulicious
 
+28 | -18
 
ANZEIGEN
Nein @ Atze2, vielleicht hast du es nicht verstanden.

Nuhr hat ja in seiner Äusserung (richtigerweise) den radikalen Islamismus angeprangert, die normalen Moslems ziehen sich den Islamistenschuh aber nicht an und tolerieren Nuhr´s Aussage ("Anzeige ist übertrieben").

Wenn Nuhr aber jetzt seine Schiene weiterfährt und den Islam weiterhin pauschal radikalisiert, dann ist das im Grunde auch eine Art Fundamentalismus von Nuhr. Man sollte in seiner Kritik ja auch zwischen normalen Moslems und den Fundis unterscheiden können... ich hoffe dass Nuhr das auch kann, sonst driftet er in eine ganz dumme Ecke ab.

Islamismuskritik okay - pauschales Schlechtmachen von Moslems nicht okay.
Kommentar ansehen
28.10.2014 15:25 Uhr von juNkbooii
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
Zentralrat der Comdey ist empört !
Kommentar ansehen
28.10.2014 15:26 Uhr von Maedy
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Ich war mal in live in seinem Programm,da gab es schon so ein paar Hämmer,die er ruhig und feinsinnig zum besten gab,dass der ganze Saal lachte,aber selber hätte sich keiner getraut auch nur so etwas auszusprechen,obwohl es jeder denkt.
Kommentar ansehen
28.10.2014 15:36 Uhr von storn
 
+35 | -4
 
ANZEIGEN
also ganz ehrlich..wir als deutsche haben weniger zu sagen als die anderen nation...so will ich "sie" jetzt mal nenen!!! zentralrat der juden zentralrat der moslems.....und was kommt morgen?? zentralrat gegen deutsche???? das muss uafhören...aber wir deutsche sind doch selber schuld...wir haben angst unsere meinung zu sagen...und das nutzen diese leute voll aus...:(..
Kommentar ansehen
28.10.2014 15:50 Uhr von SilentPain
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
"Aiman Mazyek wirft Nuhr dennoch vor, in seinem Programm "fundamentalistische Lesarten" über den Islam einzubringen."

Äähm, die wissen schon das der Mann Satire macht??

Lieber Zentralrat der Muslime - das muss so sein!!!

Der Mann macht Satire über den fundamentalistische Islamisten!
Kommentar ansehen
28.10.2014 15:56 Uhr von VerSus85
 
+2 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.10.2014 16:14 Uhr von holly47
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Sogar hier haben die Leute Angst ihre Meinung zu sagen
Kommentar ansehen
28.10.2014 17:09 Uhr von Moh1404
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.10.2014 17:19 Uhr von Stray_Cat
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@ VerSus85

Herr Nuhr sagt, wie es ist. Ich finde es hochgefährlich, die Missstände, die der Koran hervorbringt und teilweise direkt fordert, zu beschönigen. Gerade zur Zeit sehen wir überdeutlich, was diese Religion anzurichten imstande ist. Das sind keine Thesen oder Übertreibungen, das ist Realität.

Und doch, in der Bibel, altes Testament, gibt es auch widerliche Passagen, über die zu reden legitim wäre. Die meisten kennen sie nur nicht. Jedoch haben wir das neue Testament, das hier eine Korrektur vornimmt. Sowas gibt es im Islam nicht.

Muslime, die sich von dem Tun der IS distanzieren ehrlich wollen, müssten eigentlich zu Tausenden Herrn Nuhr zustimmen.

Leider scheint die Angst vor der IS schon so groß zu sein, dass sich das keiner traut. Oder sie sind insgeheim Sympathisanten oder hoffen sogar, über diese Psychopathen per Islam mehr Macht zu bekommen.

Man kann dankbar sein, dass es so mutige Menschen wie Herrn Nuhr gibt. Unsere Politiker gehören überwiegend nicht dazu.
Kommentar ansehen
28.10.2014 17:25 Uhr von Stille_Mehrheit
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@Atze2: Ich bin Sunnit und habe so einige Schiitische Freunde. Du kennst anscheinend keine Perser und Türken die Freunde sind?

Was du und viele andere durcheinander bringen sind politische Umstände wo die Menschen mit Ihrer Religion an der Nase herumgeführt werden. Siehe Irak-Iran Krieg. Iran hat eine politische Richtung eingeschlagen die den USA nicht gepasst haben, also haben die USA Saddam bis an die Zähne bewaffnet. Der hat dann den Iran angegriffen und als sich der Iran als zäher Hund herausgestellt hat, haben sie halt das nächste Land mit Öl angegriffen.

Die dumme Bevölkerung wird natürlich mit der Religion verarscht und gegeneinander aufgeheizt.

Jeder halbwegs intelligente Mensch der seinen Verstand noch bei sinnen hat, kümmert sich einen Dreck darum woran der eine oder andere glaubt oder nicht glaubt.

---
Ausserdem ist da eine klare Linie indem was der Herr Mayzek ausgesprochen hat. Seiner Ansicht nach ist die Anklage bescheuert, jedoch präsentiert Herr Nuhr in seinem Programm die Ansichten der extremistischen Islamisten als Islam. Das würde bedeuten, dass alle 1.6 Milliarden Muslime ihre Religion falsch leben und nur die paar tausend IS Pappnasen die Religion richtig verstanden haben ...

Diese Idioten von der IS verstehen genau soviel vom Islam und Koran wie unsere rechten Pappnasen die auch hier gerne einige Suren ohne Kontext zitieren.

Für die, die des englischen mächtig sind:
http://www.aboutjihad.com/...

Und das ist eines der ersten Ergebnisse das man auf Google erhält. Unwissenheit kann ich da nicht mehr erkennen. Hier werden bewusst Unwahrheiten verbreitet um alle Moslems über einen Kamm scheren zu können.

@gercekadam: Und was trägst du dazu bei? Warum sollte er sich schämen weil er es nicht kennt? Muss er? Die Muslime sind halt leider auch grösstenteils dumm und präsentieren sich in der Öffentlichkeit wie die letzten Idioten. Wer fühlt sich denn wohl wenn da ein Bärtiger Kerl seine Frau hintersich herlaufen hat, die dann auch noch gekleidet ist wie ein Ninja...

[ nachträglich editiert von Stille_Mehrheit ]
Kommentar ansehen
28.10.2014 17:35 Uhr von Fishkopp
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
"Wer fühlt sich denn wohl wenn da ein Bärtiger Kerl seine Frau hintersich herlaufen hat, die dann auch noch gekleidet ist wie ein Ninja..."

Roflcopter :D
Kommentar ansehen
28.10.2014 18:55 Uhr von Biblio
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Manche haben es immer noch nicht gecheckt.

"Der Islam soll tollerant sein?"

Ist der Kampfstudiomuslim "Der Islam"?
Kommentar ansehen
28.10.2014 19:39 Uhr von Humpelstilzchen
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
"Äähm, die wissen schon das der Mann Satire macht??"

Mag sein, dass Sie das wissen, aber garnicht komisch finden! Das wäre ja auch schon genau das Problem, denn die absolute "Humorlosigkeit" dieser Herren bei bestimmten Dingen ist ja grad die Ursache für Ihr extremes Handeln!
Den Humor, den solche Menschen besitzen, beschränkt sich meist auf die Schadenfreunde!

Wohin dieser verbissene Ernst und Extremismus führen kann, weis die Deutsche Geschichte nur allzu genau!!!

@Biblio

Der "Islam" ist tolerant und es gibt auch sehr tolerante Moslems!
Extremisten sind nicht tolerant! Vielleicht ist der Inhalt des Wortes "Extremist" ja nicht so bekannt!
Und tut uns allen einen gefallen damit, und hört bitte auf,alles und jeden über einen Kamm zu scheren und in irgend welche Schubladen zu packen!


[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
28.10.2014 20:25 Uhr von nexuscrawler
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ja, das ist hart, der arme Dieter Nuhr...<IRONIE>

...spass bei seite, jaja, IS schon richtig, ISlam ISt schon noch im Mittelalter behaftet-leider kann man da nicht viel machen, da es das orginale und unverfälschte Wort Gottes ISt...

Dieter Nuhr ist kein Brandstifter, glaub ich nicht, etwas eindimensional, was das Thema angeht vielleicht, aber es ist wirklich schwer, offen einer Religion über zu sein, die Auswüchse wie den IS hervorbringt! (auch wenn alle sagen das hätte mit dem Islam nichts zu tun...gäbe es ihn nicht, gäbe es auch keinen IS!)

Ich bin der Meinung, das wir insgesamt schon einiges an Problemen angehäuft haben auf der Welt, da benötigen wir nicht auch noch Fundamentalisten die an einen Übervater glauben, der Tötung derer billigt die anderen oder gar keines Glaubens sind!

Ich persönlich könnte auch getrost auf das Christentum verzichten, das durchweg dahersabberndes hinterwäldlertum predigt und dessen einzige Existenzberechtigung dieser Zeit nur darin begründet ist, das Menschen sich ausserhalb dieser Institution nicht dazu in der Lage fühlen ihren Mitmenschen genügend "Caritative" Hilfe zukommen zu lassen. Traurig aber wahr, wies scheint brauchen die meisten eine drohende Faust von oben um anderen Hilfe angedeihen zu lassen. :-(

Fazit: Finger weg von jeglicher RELIGION...helft euch gegenseitig und seid lieb zueinander! :-)
Kommentar ansehen
28.10.2014 20:43 Uhr von shadow#
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.10.2014 21:28 Uhr von Atheistos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Och, wie gütig.
Kommentar ansehen
28.10.2014 23:49 Uhr von rembremmerding
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Zentralrat der Feldhamster verurteilt in aller Schärfe, dass über die dicken Backen seiner Mitglieder schlimme Witze gerissen werden.

[ nachträglich editiert von rembremmerding ]
Kommentar ansehen
29.10.2014 07:13 Uhr von VerSus85
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@AndreasXXL

"Mohammed hat Kamele in den Arsch gefickt."

Was möchtest du uns damit sagen? Das AndreasXXL auch gerne mal ran möchte, aber das Kamel zu hoch ist?
Oder bist du neidisch auf das Kamel? ^^
Kommentar ansehen
29.10.2014 08:17 Uhr von Peter323
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Das Christentum hat damals alles abgeschlachtet und gefoltert was denen nicht gepasst hat.

Der Unterschied zum Islam ist nur, dass das Christentum sich einigermaßen an die Neuzeit angepasst hat und heute auf "gute Religion" macht, was natürlich im Angesicht der endlos vielen Opfer Hohn ist, aber besser als wenn sie so geblieben wären.

Der Islam iss halt wie damals geblieben, die sind im Mittelalter hängengeblieben.

Prinzipiell haben beide Kirchen unfassbare Verbrechen getätigt, wobei ich sagen muss, dass das Christentum da weit schlimmer war in der Geschichte, dagegen sind die Islamisten jetzt Chorknaben, die mal aufmucken.

Ich bin nicht religiös veranlagt.
Kommentar ansehen
29.10.2014 09:38 Uhr von anmen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja und der Zenralrat der Selbstmördattentäter klagt über Mitgliederschwund.
Kommentar ansehen
29.10.2014 11:03 Uhr von Frudd85
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Hibbelig:

Und genau das zeigt doch, dass JEDE Religion in der Lage ist, scheinbar unveränderliche Dogmen und Texte an Zeitumstände anzupassen, wenn sie es denn will. "Der" Islam kann genauso friedfertig sein wie jede andere Religion selbst, wenn die Masse der Gläubigen dahin kommt, emanzipierter an ihren religiösen Text heranzugehen. Der Islam ist da aber offensichtlich nicht so weit, das Potential ist trotzdem da.
Kommentar ansehen
29.10.2014 11:39 Uhr von Radler1960
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hibbelig:

Die neutestamentlichen Schriften beziehen sich oft auf das Alte Testament, und somit wird auch was aus dem AT übernommen.
Außerdem kann man, bei entsprechender Auslegung, auch mit dem NT genug Schaden anrichten.
Ich denke dabei z.B. an die Apokalypse.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radikale Vollverschleierte bei "Anne Will": Zentralrat der Muslime ist empört
Zentralrat der Muslime: Mehr islamfeindliche Attacken als je zuvor
"Weiter-So-Kurs" von Merkel durch Zentralrat der Muslime unterstützt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?