28.10.14 12:00 Uhr
 1.934
 

Sicherheitsdebatte in Großbritannien, nachdem Jogger Premierminister anrempelte

Der britische Premierminister David Cameron wurde nach einer Pressekonferenz auf der Straße von einem Jogger angerempelt.

Man nahm den Mann mit langen Rastalocken sofort fest, ließ ihn aber wieder frei, nachdem klar war, dass es ein Versehen war.

Dennoch entbrannte eine Debatte über die Sicherheit in Großbritanniens: Scotland Yard beschütze den Premier nicht ausreichend, so die Kritik.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Premierminister, Jogger
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an
Benjamin Netanyahu fordert von EU Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels
Saudi-Arabien erlaubt erstmals seit 35 Jahren wieder Kinos

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2014 12:44 Uhr von GroundHound
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Ein harmloser Jogger rempelt einen Politiker an und wird fest genommen.
Das hat eine Debatte FÜR ein verschärftes Vorgehen der Sicherheitsleute ausgelöst???

Verkehrte Welt.
Kommentar ansehen
28.10.2014 12:51 Uhr von TinFoilHead
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Politiker halten sich wohl für "gott"gleiche Wesen, unantastbar.
Das nennt man doch Volksnähe in Deutschland, oder?

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
28.10.2014 15:50 Uhr von de_Bade
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, die Diskussion ist schon berechtigt. Denn wenn ein x beliebiger Mann so nah an den PM ran kommt, ist das sehr wohl ein Sicherheitsproblem.
Kommentar ansehen
29.10.2014 08:12 Uhr von lucstrike
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Man nahm den Mann mit langen Rastalocken sofort fest, ließ ihn aber wieder frei, nachdem klar war, dass es ein Versehen war."

Der Jogger ist auch wieder in der Lage eine Suppe aus der Schnabeltasse zu sich zunehmen ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-jähriger Bollywood-Star in Flugzeug von Passagier hinter ihr sexuell bedrängt
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert
Fußball: Jürgen Klopp fährt Reporter an - "Können Interview jetzt abbrechen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?