28.10.14 09:57 Uhr
 1.306
 

Wird Strom jetzt günstiger? - Überangebot von Energie

Durch einen abgeschwächten Winter kommt es zu einer Reduzierung der Energiekosten im Verbraucher-Segment.

Das liegt daran, dass Endverbraucher ihren Energiebedarf deutlich nach unten geschraubt haben. Die Folge ist ein Überangebot auf dem Markt, was unter Umständen zu einer deutlichen Senkung der Energiekosten führt.

Auf Grundlage dieser Entwicklung wird eine deutliche Investition in den Ausbau von erneuerbaren Energie gefordert damit das Wirtschaftswachstum zusätzlich angeheizt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom, Energie, Investition
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2014 09:57 Uhr von ZZank
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Die Verbraucher können auf Grund gesunkener Preise an den Strombörsen, die Senkung der EEG-Umlage für erneuerbare Energie und dem Wettbewerbsdruck durch andere Stromkonzerne in den nächsten zwei Jahren mit einer deutlichen Preissenkung rechnen.

Durch die Senkung des Bedarfes kommt es zu einem Überangebot auf dem Markt, was die Preissenkung deutlich unterstützt.

Der sinkende Öl-Preis unterstützt diesen Effekt deutlich. Jetzt müsste man deutlich in die Volkswirtschaft investieren. Das passiert derzeit schon durch eins von der EU geplannten Investitions-Paket in Höhe von 300 Milliarden Euro.

Gleicheinhergehend müsste eigentlich der Leitzins über die nächsten sechs Monate wieder langsam angehoben werden!

[ nachträglich editiert von ZZank ]
Kommentar ansehen
28.10.2014 10:00 Uhr von Rechtschreiber
 
+35 | -0
 
ANZEIGEN
Strom wird günstiger? Ha ha ha ... der 1. April ist erst in 5 Monaten...
Kommentar ansehen
28.10.2014 10:04 Uhr von Peter323
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Nie im Leben!
Bevor der Strom günstiger wird, kommen weitere Steuern drauf.
Der Staat ist inzwischen völlig abhängig von den hohen Stromsteuern, der kann da unmöglich drauf verzichten.
Kommentar ansehen
28.10.2014 10:04 Uhr von ZZank
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kann nicht sein, die Grafik belegt es ganz klar.

Der Preis sinkt wieder!

http://www.iwr-institut.de/...

Daran kann man sehen, dass die Preise an den Strombörsen deutlich runter gehen im Vergleich zum Jahr 2008!

Jetzt müssten eigentlich nur noch Kunden zu günstigen Stromanbieter wechseln und somit den Wettbewerb erhöhen!! Dann fällt der Preis drastisch! Quelle:

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
28.10.2014 10:06 Uhr von quade34
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Schlaf Michel schlaf. Wenn du erwachst ist dein Konto leer.
Wenn Überschüsse vorhanden waren, wurden diese ganz billig ans Ausland verscherbelt, statt die Deutschen zu entlasten. Das wird auch so bleiben.
Kommentar ansehen
28.10.2014 10:14 Uhr von TinFoilHead
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Strom ist günstig, nur nicht für Einwohner Deutschlands!
Kommentar ansehen
28.10.2014 10:39 Uhr von T¡ppfehler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Weil ich einen sinkenden Strompreis erwartet hatte, hatte ich diesmal einen günstigen Stromanbieter mit dynamischem Tarif und kurzer Kündigungsfrist augewählt.
Scheinbar hat es funktioniert, denn der Strompreis sinkt für mich tatsächlich, zwar verpätet, aber immerhin.
Kommentar ansehen
28.10.2014 11:03 Uhr von Imogmi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was nützt es dem Endverbraucher wenn der Preis an der Strombörse fällt und dieser Vorteil nicht weiter gegeben wird.
Profitieren werden nur die Zwischenhändler ( z.B. Stadtwerke der Gemeinden etc. ).
Das beste Beispiel das der Strompreis fällt ist meine letzte Abrechnung :
obwohl weniger ( ca. 150 kw/h ) verbraucht wurde ist der mtl.
Abschlag um 11,- € gestiegen ; ich rief bei meinem Stromversorger an und wollte wissen warum. Die nette Dame am Telefon hat mir im Vertrauen gesagt, das damit die nächste STROMPREISERHÖHUNG schon eingerechnet wurde.
Soviel zu niedrigeren Strompreisen.

Vor allem wenn weiterhin auf erneuerbare Energie gesetzt wird , werden sich die Strompreise zwangsläufig erhöhen.

Da fällt mir immer die Werbung ein :
Ist Deutschland denn verrückt ? ( mM JA )
Deutschland will das erste Land sein das nur eEnergien verwendet.

Und das alles auf dem Rücken der normalen Haushalte bzw. Stromverbraucher und die die davon profitieren werden solange weitermachen , solange es sich die deutschen Bürger gefallen lassen.

Ach ja, meinen Stromanbieter werde auch ich wechseln, aber die Preisgarantie für 1 Jahr taugt eh nicht viel. Denn nach dem einen Jahr muss oder sollte man wieder wechseln ; da wahrscheinlich durch Wegfall der Boni der Strompreis auch wieder zu hoch wird.
Kommentar ansehen
28.10.2014 19:38 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau... Senkung in Deutschland....

Es wird kommen wie immer.

Wir Verbraucher zahlen mehr, und die Unternehmer und Politiker verschenken unseren teuer bezahlten Strom wieder einmal ins Ausland.
Kommentar ansehen
29.10.2014 02:37 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...toll gemacht Energiekonzerne! Vor lauter Sparen entwickelt sich alles Richtung Mittelalter...keiner kann kaufen, keiner kann verdienen...
...Energiekonzerne, offiziell kriminell mit staatlicher Rückendeckung...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?