28.10.14 08:31 Uhr
 423
 

Polen: Truppen an die Grenze zur Ukraine verlegt

Polen wird Truppen an seiner Grenze zur Ukraine stationieren. Dies geht aus einer Mitteilung des Verteidigungsministers Tomasz Siemoniak hervor.

"Wir beobachten die größte Krise der Sicherheit seit dem Zeitpunkt der Beendigung des Kalten Krieges", so die Begründung für die Truppenverlegung.

Derzeit sind im Osten Polens insgesamt 30 Prozent aller polnischen Truppen versammelt. Im Kriegsfall könnte diese Truppenstärke auf 100 Prozent gesteigert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polen, Ukraine, Grenze
Quelle: german.ruvr.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2014 08:46 Uhr von tutnix
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
nanana der pole wird doch wohl nicht wieder ein großpolen errichten wollen.
Kommentar ansehen
28.10.2014 11:52 Uhr von hasennase
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@benjaminx
das ist nicht dasselbe. russland führ einen eroberungskrieg gegen die ukraine und verlegt truppen zuv verstärkung seiner aggression. polen, nach 2 russischen invasionen erfahren, verlegt zur verteidigung und nicht zur aggresison truppen.
Kommentar ansehen
28.10.2014 12:20 Uhr von ar1234
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Die Polen werden ihre Truppen wohl kaum wegen einer Bedrohung aus der Ukraine an die ukrainische Grenze gebracht haben. Man glaubt dort vermutlich das selbe, wie alle vernünftigen Menschen nach der Ukrainekriese. Nämlich, dass das Risiko eine weitere Touristenatraktionen russischer Urlauber zu werden stetig steigt. Und mit diesen Ängsten ist man nicht allein:

https://www.google.de/...

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
28.10.2014 13:23 Uhr von LucasXXL
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum soll die Ukraine die Polen angreifen, die haben genug im eigenen Land zu tun????
Kommentar ansehen
28.10.2014 13:46 Uhr von Flubi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Polen und Ukraine verstehen sich Bestens, schlieslich sind beides Landdiebe.
Solange die Polen uns unser Preußen nicht zurück geben will ich von diesen Langfinger nichts hören.
Klar, Russland hat ein kleines Stückchen von Preußen, aber die wollten es sogar zurück geben und nach über 20 Millionen toten Russen ohne jemals wie Frankreich,Israel .u.s.w Entschädigungszahlungen erhalten zu haben finde ich können sie es auch behalten.

Die Ukraine hat von den Sowjetspinnern stark profitiert.
Erst verschenkt der Lenin russische Erde den Donbass/Neurussland und erschafft damit eine künstliche Ostukraine und dann der ich teil Deutschland mit ner Meuer in zwei Chrustschow der die russische Krim an die Ukraine verschenkt hat und das obwohl bei der Schenkung fast nur Russen dort gelebt haben.
Wir sollten uns Malorca schenken, dies ist anscheinend völlig OK.
Mallorca ich komme!

@hasenase
@ ar1234
Na im Geschichtsunterrricht nicht aufgepasst?
Keine Angst, die Russen haben es nur auf urrussische Erde abgesehen.
Die haben den Mumm sich ihr geklautes Gebiet zurück zu holen, wir Deutsche leider nicht.
Wir haben irgendwie unseren Biss verloren, niemand fürchtet uns mehr.
Wer soll uns auch mit nur 100 einsatzbereiten Panzer noch ernst nehmen, zur Zeiten der Wehrmacht waren es 27000!
Damals hatte man uns gefürchtet und respektiert uns jetzt sind wie eine Lachnummer, eine US Kolonie die die amerikanischen Interessen vor ihren Eigenen stellt.
Ich möchte nicht das man uns fürchtet, aber man sollte uns wenigstens respektieren, solange wir US Vasallen in der Regierung sitzen haben können wir das aber knicken.

Stellt die deutsche Souveränität wieder her und kauft solange keine polnische Äppel mehr bis die uns Preußen zurück geben.
Kommentar ansehen
28.10.2014 17:47 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hasennase

von welchen 2 russischen invasionen redest du genau?
Kommentar ansehen
28.10.2014 19:08 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ benjaminx

Polen liefert über die Grenze aber weder Panzer und anderes Militärmaterial, noch lässt Polen Soldaten auf Urlaub - inkl. Dienstbekleidung - für die Ukraine kämpfen.


@ Flubi

"Klar, Russland hat ein kleines Stückchen von Preußen, aber die wollten es sogar zurück geben ..."

Nö. Das wollte Russland bzw. die UdSSR nie.



"...ohne jemals wie Frankreich,Israel .u.s.w Entschädigungszahlungen erhalten zu haben..."

Die UdSSR wurde massiv entschädigt. Die DDR hat Zeit ihrer Existenz jedes Jahr massive Entschädigungsleistungen geliefert.
Kommentar ansehen
29.10.2014 19:22 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Wir beobachten die größte Krise der Sicherheit seit dem Zeitpunkt der Beendigung des Kalten Krieges"

Müsste wohl eher heißen:

"Wir haben die größte Krise der Sicherheit seit dem Zeitpunkt der Beendigung des Kalten Krieges mitverursacht bzw. die Amis nach Kräften dabei unterstützt.

Haben wir gerne gemacht, genauso wie das Klein-Guatanomo auf unserem Staatsgebiet."
Kommentar ansehen
29.10.2014 19:43 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Stray_Cat

Die Bundesrepublik Deutschland hat ja nun weder die Krim annektiert, noch hat sie unter anderem Panzer an die Separatisten geliefert.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?