27.10.14 14:22 Uhr
 313
 

München: Anwalt hatte in seiner Wohnung kiloweise Sprengstoff aufbewahrt

Ein Münchner Anwalt steht derzeit selbst als Angeklagter vor dem Landgericht München I, weil er in seiner Wohnung jede Menge Sprengstoff gehortet haben soll.

30 Liter flüssige und mehr als drei Kilogramm feste Grundstoffe hatte der 41-Jährige in seiner Wohnung aufbewahrt, aus denen man Hochexplosives herstellen kann.

Der Mann, der sich auch schon in psychiatrischer Behandlung befand, soll sich auf einen Kampf gegen die Polizei vorbereitet haben und wurde bereits wegen Stalkings einer Ex-Studienkollegin zur Verantwortung gezogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Wohnung, Anwalt, Sprengstoff
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spektakulärer Raubüberfall auf Filiale eines Luxus-Juweliers in Monte Carlo
Liverpool: Gasexplosion - Zwei Tote und mehr als 30 Verletzte bei Häusereinsturz
Düsseldorf: Streit am Buffet löst Massenschlägerei aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2014 14:23 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
War bestimmt ein Bombenanwalt....
Kommentar ansehen
27.10.2014 14:45 Uhr von PakToh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, jeder hat zuhause Grundmaterialien für Sprengstoffe und sogar Sprengstoff an sich.

Jeder Dünger ist Spgregstoff, wenn man weiss was man damit tun muss und Wasser bei 4 °C in ein Massives Gefäss, Druckabgeschlossenes Gefäß gefüllt und wahlweise deutlich erhitzt oder abgekühlt entwickelt sich auch gerne zu ner Splitterbombe...

Allerdings ist bei 30L / 3 Kg Grundmaterial, sofern er keine gute Erklärung hat und bei dem Background doch was viel...

(Wobei 3 Kg Dünger bei einem entsprechend großen Garten und passend gelagert durchaus "noch" erklärbar sind..., dabei dann aber nicht mehr 30 l Flussigsprengstoff...
Kommentar ansehen
27.10.2014 14:54 Uhr von maxyking
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
30 l Diesel & 3 Kg Kaliumnitrat kann man ne rissen Bombe da raus bauen oder die Heizung befüllen und den Garten düngen.
Kommentar ansehen
27.10.2014 18:36 Uhr von ghostdriver
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich habe 50 Kilo reines dynamit ( meine frau )
im haus und hatte noch nie ärger mit der polizei. warum hilft mir niemand??

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wenn Alpträume wahr werden, TOW Angriff löscht halbes Bataillon in Hama aus.
Nintendo Switch: Abzocke mit PC-Emulator
Bundestrainer Jogi Löw ernennt Sami Khedira zum Kapitän der Nationalmannschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?