27.10.14 10:56 Uhr
 169
 

In den deutschen Amazonstandorten wird erneut gestreikt

Seit Beginn dieser Woche wird zum ersten Mal an allen fünf Standorten von Amazon in Deutschland gestreikt. Bis Mittwoch wird in Bad Hersfeld, Graben und Leipzig die Arbeit niedergelegt. In Werne bis Dienstag nach der Spätschicht.

Die Gewerkschaft Verdi versucht, für die Beschäftigten einen Tarifvertrag auszuhandeln. Unter anderem sollen auch Nachtzuschläge, sowie Weihnachts- und Urlaubsgeld in die Arbeitsverträge integriert werden. Größter Aspekt des Tarifstreik ist der Wegfall der Befristungspraxis.

Amazon kündigt an, dass der Streik keine Auswirkungen auf das Lieferversprechen an die Kunden haben wird.


WebReporter: cpe1704tks
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Streik, Amazon, Verdi
Quelle: golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2014 14:24 Uhr von Razoon
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
von über 2000 Mitarbeiter pro Standort, streiken ein paar hundert,.............das bringt garnix
Kommentar ansehen
27.10.2014 14:42 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig... meine Bestellungen mit Prio sind IMMER am nächsten Tag angekommen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?