27.10.14 10:56 Uhr
 164
 

In den deutschen Amazonstandorten wird erneut gestreikt

Seit Beginn dieser Woche wird zum ersten Mal an allen fünf Standorten von Amazon in Deutschland gestreikt. Bis Mittwoch wird in Bad Hersfeld, Graben und Leipzig die Arbeit niedergelegt. In Werne bis Dienstag nach der Spätschicht.

Die Gewerkschaft Verdi versucht, für die Beschäftigten einen Tarifvertrag auszuhandeln. Unter anderem sollen auch Nachtzuschläge, sowie Weihnachts- und Urlaubsgeld in die Arbeitsverträge integriert werden. Größter Aspekt des Tarifstreik ist der Wegfall der Befristungspraxis.

Amazon kündigt an, dass der Streik keine Auswirkungen auf das Lieferversprechen an die Kunden haben wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cpe1704tks
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Streik, Amazon, Verdi
Quelle: golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2014 14:24 Uhr von Razoon
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN