27.10.14 10:17 Uhr
 339
 

AfD-Sprecher Henkel fordert Aufklärung von "Putin-Sympathisanten" in der Partei

Hans-Olaf Henkel, stellvertretender Sprecher der AfD, forderte nun vom Bundessprecher der Partei, Bernd Lucke, eine Kurskorrektur ein. Demnach würde es in der Partei viele "Unanständige und Intolerante" geben, durch welche er Schaden für die AfD befürchtet.

So nannte Henkel als Beispiele für derart ideologisch fixierte Parteianhänger jene, die gegen das Freihandelsabkommen mit den USA sind, oder auch solche, die mit Putin sympathisieren würden. Daher fordert der einstige BDI-Chef innerparteiliche Aufklärung.

Henkel fordert für die Partei einen "Markenkern", und würde dafür auch auf Wählerstimmen verzichten. Henkel erklärte dazu - "Sie können den Leuten nicht sagen: Ich kann alles. Irgendwann sagen sie: Die können gar nichts."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei, AfD, Aufklärung, Putin, Sprecher, Henkel
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen
Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
AfD zu Terror in Barcelona: "Willkommenskultur setzt unseren Frieden aufs Spiel"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2014 10:43 Uhr von PakToh
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ja das Freihandelsabkommen ist ja auch sooooo toll, was für ein Vollidiot...

Und alle die nicht der gleichen Meinung sind gehören eh abgeschoben! - Was sind Deutsche, ach dann, öhhhm, dann einsperren!

Naja, was erwartet man schon von einem, der vom BDI kommt...
Kommentar ansehen
27.10.2014 14:33 Uhr von MRaupach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wenn Lucke der ist für den ich ihn halte, dann ist auch er gegen das Freihandelsabkommen.

Aber ich bin da nicht 100% informiert, das gebe ich zu, kann mich da mal wer aufklären ? ;)

[ nachträglich editiert von MRaupach ]
Kommentar ansehen
27.10.2014 19:13 Uhr von Rongen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Na da hat wohl einer eine kleine Spende von Unbekannt bekommen, bleibt abzuwarten ob die AfD diese Infitrierung überstehen kann.
Kommentar ansehen
27.10.2014 20:09 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Soll er doch mal einfach gucken wer aus der Partei regelmäßig bei SN kommentiert...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativen Antrieb
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?