27.10.14 08:39 Uhr
 1.076
 

Ukraine/USA: Spekulanten wollen Frieden in der Ukraine verhindern

US-Spekulanten haben vor einem Frieden in der Ukraine gewarnt. Milliardär George Soros äußerte, dass sofort 20 Milliarden Dollar in die Ukraine fließen sollten. Sollten sich Putin und Poroschenko verständigen, drohen US-Spekulanten massive Verluste durch einen möglichen Schuldenschnitt der Ukraine.

Soros sagte weiter, dass es total falsch sei, dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zu vertrauen. Die Bürokraten der EU seien darüber hinaus zu zögerlich, was die Rettung der "neuen Ukraine" angehen würde. Die EU rette sich selbst, wenn die Ukraine gerettet würde, so Soros weiter.

"Es mag paradox erscheinen, aber je sicherer und je stabiler die Ukraine wird, umso wahrscheinlicher wird ein Schuldenschnitt oder eine Umschuldung", so Lutz Roehmeyer. Ohne Schuldenschnitt hätte die Ukraine keine Chance


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Ukraine, Frieden
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2014 08:39 Uhr von Borgir
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
Sprich, diese ganzen, teuflischen Spekulanten wetten auf eine Krieg in der Ukraine und wollen so Geld verdienen. Deshalb wird alles unternommen, um die Ukraine zu destabilisieren. Putin ist in der Sache ein wahrer Engel, muss man so deutlich sehen. Die USA und deren Spekulanten haben nur Dollarzeichen in den Augen während Putin die Sache beruhigen will.
Kommentar ansehen
27.10.2014 09:15 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"(...) teuflischen Spekulanten wetten auf eine Krieg in der Ukraine und wollen so Geld verdienen. " (Borgir)
Es geht also nicht um Rüstungsgeschäfte durch einen Krieg, sondern um Wetten auf einen Schuldenschnitt aufgrund von Frieden.

Lutz Roehmeyer ist von der LBB. Ist die LBB die Landesbank Berlin? http://www.lbb.de/...
http://www.linkedin.com/...

Dies würde bedeuten, daß Wetten die eigentliche Triebfeder für das ökonomische Eindringen in die Ukraine sind.
Kommentar ansehen
27.10.2014 09:28 Uhr von telemi
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Er so "Schuldenschnitt!"

Der so: *Kapitalistenschweinheul*

-_- kein Mitleid wer (in)direkt Kapital aus der Tötung von Menschen schlagen will.
Kommentar ansehen
27.10.2014 10:23 Uhr von TinFoilHead
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Milliardär George Soros äußerte, dass sofort 20 Milliarden Dollar in die Ukraine fließen sollten.

Nachdem die UNSA zum Umsturz ja schon 12-15 Milliarden(wahrscheinlich mehr) hingelegt haben.
Aber der Böse ist weiterhin Putin aka der Russe...

Propaganda zieht nur bei unaufgeklärten Menschen. Mann, muss D unaufgeklärt sein.
Kommentar ansehen
27.10.2014 11:37 Uhr von hasennase
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
autschn. wirres zeug ohne sinn und verstand. borgir und DWN beglücken uns wieder mit ihren ausscheidungen.

@TinFoilHead
wo ist der beleg für deine behauptung ? hast du wohl rein zufällig vergessen... kommt bitte nicht mit dem x mal widerlegeten nuland schrott.
Kommentar ansehen
27.10.2014 12:28 Uhr von AMB
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also ganz ehrlich, wer mit dem Leben von Europäern spekuliert, der verdient es nicht anders. Normalerweise müßte jemand, der mit dem Leben anderer Spekuliert nicht nur mit Geld bezahlen, oder sehe ich das Falsch.
Kommentar ansehen
27.10.2014 12:32 Uhr von AMB
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wobei ich finde Poroschenko sollte sich in diesem Fall mit Putin zusammen tun und mal sehen ob aus den 20 Milliarden nicht vielleicht noch 50 werden können, weil der Ukraine kann es ja nicht schaden, wenn sie ein wenig Geld aus Amerika bekommt. Wenn es halt nicht reichen sollte, muß der Schuldenschnitt danach erfolgen.
Kommentar ansehen
27.10.2014 15:10 Uhr von Heureka
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Spekulanten wetten auch schon seit 2008 auf den Niedergang des Euro.
Mit der Anektierung oh ich meinte Assozierung der Ukraine wird der feuchte Traum dieser Spekulanten wohl schon bald wahr werden.
Der Soros möchte seine Mrd Investition zurück haben.
Die Ukraine kann granicht gesunden,
- außer den Russen kauft keiner deren Waren, das wird besonders schlimm wenn westliche Produkte das Land überschwemmen.
- Sämtliche Gewinne landen in Oligarchentaschen.
Wie soll ein Schuldenschnitt ohne das Einverständis russischer Banken gehen?
Lösen sich die 60 Milliarden Schulden einfach in Rauch auf?
Kommentar ansehen
27.10.2014 15:29 Uhr von Heureka
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@hasenase

widerlegten Nuland Schrott?
Unfähig eine Suchmaschine zu nutzen?

https://www.freitag.de/...

Nuland hat die 5 Mrd sogar noch bei CNN bestätigt

Anstatt DWN zu belabbern, nenn doch mal die Medien deines Vetrauens.
Spiegel, Zeit, Welt, FAZ und CO haben seit der Ukraine Krise wegen Propaganda sehr viele Leser verloren, außer dir anscheinend.

Dir sollte zu denken geben, das bei allen den Mainstreammeiden die Meinung immer ein und dieselbe ist, aber sowas fällt dir bestimmt nicht mal auf.

Russian Today hat nicht ohne Grund über 700 Millionen Zuschauer weltweit (das sind die Internetuser nicht miteingerechnet).
RT hat den Kerry gebeten, die angebliche Propaganda zu belegen oder sich zu entschuldigen.
Und was war?
Nichts aber reingarnicht kam vom Kerry, also ein Schuldeingeständnis.

DWN wurde zum Glück noch nicht von Amerika gekauft, deshalb sind die News genauso wie sie sein sollten, nämlich neutral und kritisch.
In den Mainstreammeiden müssen Jounalisten einen Vertrag unterschrieben das sie nicht kritisch über Amerika berichten, na klingelts?
Als ein Arzt über den Uranmunition Einsatz in Afghanistan, Irak, Jogoslawien beim ZDF berichten wollte, bekam der die Anwort das könne man nicht senden, warum wohl?
Die Folgen dieser drecks Uranmunition sind unglaublich schlimm, besonders die missgebildeten Kinder die dort auf die Welt kommen.
Kommentar ansehen
27.10.2014 15:53 Uhr von Perisecor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Heureka

"Nuland hat die 5 Mrd sogar noch bei CNN bestätigt"

Seit dem Ende der UdSSR. Der größte Teil davon vor dem Jahr 2000.



"Russian Today hat nicht ohne Grund über 700 Millionen Zuschauer weltweit (das sind die Internetuser nicht miteingerechnet)."

Die Zahl stimmt nicht.



"DWN wurde zum Glück noch nicht von Amerika gekauft, deshalb sind die News genauso wie sie sein sollten, nämlich neutral und kritisch."

DWN-News sind in aller Regel schlicht falsch.



"In den Mainstreammeiden müssen Jounalisten einen Vertrag unterschrieben das sie nicht kritisch über Amerika berichten, na klingelts?"

Das ist eine Lüge.



"Als ein Arzt über den Uranmunition Einsatz in Afghanistan, Irak, Jogoslawien beim ZDF berichten wollte, bekam der die Anwort das könne man nicht senden, warum wohl?"

Weil der Bericht schlecht recherchiert war. Wie viele Berichte über Uranmunition liefen denn bei RT, wurden in Tschetschenien doch mehr Urangeschosse durch Russland genutzt, als durch die gesamte NATO in Afghanistan, dem Irak und Jugoslawien zusammen?



"Die Folgen dieser drecks Uranmunition sind unglaublich schlimm, besonders die missgebildeten Kinder die dort auf die Welt kommen."

Nö.
Kommentar ansehen
27.10.2014 16:26 Uhr von hasennase
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Heureka
Du bist offensichtlich unfähig und unwissend.
Eine ganz miese Kombi.
5 Mrd USD sind seit 1991 also in 25 Jahren unter der Aufsicht der jeweiligen ukrainischen Regierung an Gewerkschaften, Parteien, NGO´s etc. geflossen. Das macht lausige 200 Mio pro Jahr.
3 Regrierungen waren pro russisch und haben sich sehr über das Geld gefreut.
Du hast eine gute Gelegenheit die Klappe zu halten und dich erst mal zu informieren verpasst.

[ nachträglich editiert von hasennase ]
Kommentar ansehen
27.10.2014 17:06 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finde,dass dieses Forum nicht mehr zum diskutieren da ist,sondern nur um Bemerkungen oder Beleidigungen abzugeben.

"In den Mainstreammeiden müssen Jounalisten einen Vertrag unterschrieben das sie nicht kritisch über Amerika berichten, na klingelts?"

Das ist eine Lüge.

Sorry Peri aber dies kann ich auch nur bestätigen(Süddeutsche).

Weil der Bericht schlecht recherchiert war.
NEIN,weil nicht sein kann,was nicht sein darf!

"Die Folgen dieser drecks Uranmunition sind unglaublich schlimm, besonders die missgebildeten Kinder die dort auf die Welt kommen."

Nö.
Diesses "NÖ" steht für die Menschenverachtung der US-Amerikaner und ihre Politik.

Und wegen den ganzen Mrd. welche seid Jahren da reingepumt wurden,das sind offizielle Zahlen.Was unter dem Tisch geflossen ist,dass wird natürlich nicht veröffentlich.
Gleiches gilt für andere Länder u.a. Ägypten.

@Hoppelhäschen:
Ich finde es immer wieder bemerkenswert wie du dich mit anderen SN-Usern auseinander setzt.
Wenigstens,kann ich mir bei dir sicher sein, dass du nie eine Position inne haben wirst, in der wichtige Entscheidungen getroffen werden.

Was ich vermisse, sind Diplomaten, welche das tun,was ihre Bezeichnung ausdrückt.
Und Hoppelchen,du hast nicht mal eine Ahnung von Diplomatie,sonnst würdest du andes Denkende hier respektvoller behandeln.
So entstehen Kriege.
Kommentar ansehen
27.10.2014 17:09 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Zum Thema: Man kann auf Gewinne oder auf Verlust setzen.
In Grichenland haben auch sehr viele auf Verlust gesetzt und sich ne goldene Nase verdient.
Wenn die Zinsen der Staatsanleihen steigen,weil sie keiner kaufen will,dann verdient man n weilchen an den Zinsen, und der Schuldenschnitt bringt ein nochmal was ordentlich rein.
Jeder Steuerberater weis dies.

Und ja,der will sein Geld gut investiert sehen!"
Kommentar ansehen
27.10.2014 18:41 Uhr von hasennase
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@einerwirdswissen
wer andere fälschlicherweise unterstellt google nicht benutzen zu können muss schande und spott aushalten können wenn sich rausstellt dass er selber zu dämlich dafür ist.

ausere dich sachlich zum thema oder wenn du wie meist nichts zu sagen hast, halte die klappe.
Kommentar ansehen
27.10.2014 19:02 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Hoppelhäschen: Ohne deine "halt die Klappe" würde mir was fehlen.
Zum Thema habe ich mich auch geäussert!
Kommentar ansehen
28.10.2014 02:04 Uhr von mcdar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
...Kriege werden doch nur deswegen geführt, um sich bereichern zu können und Macht aus Leid anderer zu ziehen...die Welt - überall das gleiche billige Spiel der "autonomen Würdenträgern", mit aller Narrenfreiheit die es braucht - Kapital!...

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
25.07.2015 15:54 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon wieder DWN-Müll. Wie also kann Putin seinen Feinden am besten schaden? Durch die Zustimmung zu einem Schuldenschnitt der Ukraine. Dumpfbackig hoch 2.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?