26.10.14 17:39 Uhr
 7.120
 

Nach Razzia wegen "Kinox.to"- Das kann nun eventuell auf die Nutzer zukommen

Die Razzia am gestrigen Samstag bei den Betreibern der umstrittenen Plattform "Kinox.to" sorgt heute für allerlei Schlagzeilen. Doch was kommt nun auf die Nutzer der Seite zu?

Dazu äußerte sich der Kölner IT-Anwalt Christian Solmecke nun. Er denkt, dass die Nutzer erst einmal nichts zu befürchten haben, da der Besuch reiner Streamingseiten nicht verboten ist. Allerdings darf keine Kopie auf dem eigenen Rechner angefertigt werden.

Außerdem sei es fraglich, welche Daten bei den entsprechenden Seiten überhaupt gespeichert worden sind. Generell wären wohl nur Nutzer betroffen, welche die Seiten in den letzten Tagen besucht haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nutzer, Razzia, kinox.to, IT-Anwalt
Quelle: express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2014 19:06 Uhr von Joeiiii
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Die Drucker der Abmahnanwälte laufen bestimmt schon heiß. Bald könnte es eine Druckerpapierknappheit geben.
Kommentar ansehen
26.10.2014 20:17 Uhr von kingoftf
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sind auf solchen Seiten die Filme eigentlich auf dem Server oder ist das nur eine Verlinkung, also im Prinzip nichts weiter als eine spezielle Suchmaschine?
Kommentar ansehen
26.10.2014 20:25 Uhr von Borgir
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Newsleser54

Viele werden zahlen. Mir ist das schon so gegangen, obwohl ich definitv unschuldig war. Das ging vor Gericht, ich musste zahlen. Und bestimmte Kanzleien zerren alles vor Gericht, weil sie eben Geld zugestanden bekommen. Kein Richter lässt den Beklagten davonkommen. Alles eigene Erfahrung. Leider haben sie noch nie den richtigen verklagt, der die Sache durchklagt bis zum obersten Gericht und dem die Kosten nichts ausmachen. Schade drum.
Kommentar ansehen
26.10.2014 20:38 Uhr von theologic
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Borgir
war dein wlan unsicher?
Kommentar ansehen
26.10.2014 22:47 Uhr von Mauzen
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser streaming Schwachsinn. Niemand, auch nicht der Provider, kann sehen, ob jemand etwas streamt, oder "eine Kopie auf dem eigenen Rechner anfertigt", weil es technisch exakt das selbe ist. Selbst echte Downloads sind seit HTML5 nicht mehr immer von Streams unterscheidbar.
Ob jemand den Film dann tatsächlich aus dem Cache kopiert hat kann man nur sehen, wenn man die Festplatte hat, und die bekommt die Polizei nur, wenn es schon einen begründeten Verdacht gibt.
Oder zusammengefasst: Das "Kopieverbot" ist nicht umsetzbar und ganz einfach juristischer Schwachsinn, damit man sagen kann wie toll hier doch alles geregelt ist in Deutschland.

[ nachträglich editiert von Mauzen ]
Kommentar ansehen
26.10.2014 22:56 Uhr von Atze2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nüscht kommt auf die Nutzer zu

Falls (ich gehe nicht davon aus) eine Abmahnung flattert, braucht es keinen Anwalt, schreibt einfach zurück ihr möchtet die Protokolle sehen.... ihc werdet keine Antwort bekommen.... ohne Antwort keine Klage.... so einfach ist das
Kommentar ansehen
26.10.2014 23:47 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kinox speichert keine Filme sondern verlinkt lediglich zu den hostern...das ist jetzt nicht wirklich eine neue info..
Kommentar ansehen
27.10.2014 01:41 Uhr von iphonemann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erst mal wird ja nix passieren, weil die haben die passwörter nicht und die haben schon vorher 30 weitere domains angelegt, die bullen müssen erst mal die Brüder packen, damit die überhaupt an die passwörter kommen und die werden bestimmt nicht blöd sein und zugeben das es ihre seite ist, passwörter haben bestimmt schon andere vertraute, weil heute sind neue filme dazu gekommen, die sollen ja auch kontakt zu den alten kino.to betreibern haben.

[ nachträglich editiert von iphonemann ]
Kommentar ansehen
27.10.2014 04:30 Uhr von Gimpor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Guardian336: VPN sicher? :D
Da kann ich ja direkt in den Laden gehen den Kram dort vor laufender Kamera klauen.
Kommentar ansehen
30.10.2014 01:26 Uhr von iphonemann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha lese gerade in den medien, die bullen haben die zugangs codes noch garnicht, die brüder sind schon seit juni august nicht mehr in deutschland, also froh über die brüder sein und weiter filme geniessen, die geben wohn ihre mio´s irgendwo am strand aus.

http://www.t-online.de/...

werden die seite wohl jetzt für paar mio´s weiter verkaufen, was ich machen würde, die bullen haben nichts zurzeit, nur wenn die erwischt werden in uhaft stecken, dann ehe nur wegen erpressung und brandstiftung, für kinox.to müssen die schon mit folter rausbekommen, wenn die seite an ausländischen Unterwelt Bosse verkauft, die Bulezei hat misst gebaut, die hätten vorher scheuen müssen wo die überhaupt sind.


[ nachträglich editiert von iphonemann ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?