26.10.14 16:25 Uhr
 2.082
 

Einwanderungsreform: Angela Merkel erteilt David Cameron einen Korb

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dem britischen Premierminister David Cameron die Grenzen aufgezeigt und einer Einwanderungsreform wie von Cameron gewünscht eine Absage erteilt.

Cameron wollte die Reise- und Niederlassungsregeln für Arbeitnehmer innerhalb der Europäischen Union ändern. So sollte die Einwanderung nach Großbritannien aus anderen EU-Staaten begrenzt werden.

"Deutschland wird an dem Grundprinzip der Bewegungsfreiheit in der EU nicht rütteln", so Merkel. Allerdings würde sie durchaus gesprächsbereit sein, was den Betrug bei Sozialleistungen angehe, so Merkel weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, David, David Cameron, Korb
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2014 16:25 Uhr von Borgir
 
+46 | -6
 
ANZEIGEN
Merkel sollte hierzulande mal rigoros gegen den Betrug bei Sozialleistungen vorgehen, bevor sie in der Sache Anderen helfen will.
Kommentar ansehen
26.10.2014 16:38 Uhr von quade34
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.10.2014 16:40 Uhr von CrazyWolf1981
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Dagegen würde sie aber nie vorgehen, weil dann wieder die Nazikeule geschwungen wird. Und da sie ja gewissen kriminellen Gruppen und den Zentralräten ständig tief in den Allerwertesten kriecht, kann sie ja nichts gegen solche Machenschaften unternehmen, auch wenn unser Sozialsystem deren einziger Grund ist, in Deutschland zu leben.
Kommentar ansehen
26.10.2014 17:04 Uhr von Katerle
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
beim lesen des titels:
david wollte bei angela einziehen ?!
:xD
Kommentar ansehen
26.10.2014 20:05 Uhr von ms1889
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
hmm, cameron will in europa mitsprechen?
dann soll er erstmal die rechnung der eu bezahlen!
god kill the queen.
Kommentar ansehen
26.10.2014 22:32 Uhr von Mauzen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Allerdings würde sie durchaus gesprächsbereit sein, was den Betrug bei Sozialleistungen angehe"

Warum sollte man bei Verbrechen denn nicht gesprächsbereit sein? Das wird jetzt wieder als super nett von ihr dargestellt, obwohl es absolut selbstverständlich sein sollte.
Kommentar ansehen
26.10.2014 23:11 Uhr von Rechtschreiber
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ach da kann diese falsche Schlange auf einmal handeln? So ein verlogenes Miststück! Bei TTIP, ACTA und CETA gab es von deutscher Seite keinerlei Einsprüche...

Gott, wie ich diese Frau hasse! Und diesen verlogenen Schmutzbuckel von Gabriel kann ich noch weniger leisten. Der verarscht uns WISSENTLICH nach Strich und Faden und tut so, als könne Deutschland noch IRGENDWAS ausrichten, wenn TTIP und CETA beschlossen sind.
Kommentar ansehen
27.10.2014 01:10 Uhr von mort76
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Rechtschreiber,
sie WILL TTIP, ACTA und CETA, und dementsprechend handelt sie auch.
Sie tut genau das, was sie tun will.
Dummerweise ist das das Gegenteil von dem, was sie tun sollte, aber...seit wann stört das die CDU?
Kommentar ansehen
27.10.2014 20:24 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Idiotenpolitik vom Feinsten.
Will Cameron demnächst gleich selbst zur UKIP wechseln?
http://hotmeme.net/...
Kommentar ansehen
29.10.2014 06:29 Uhr von AOC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Betrug von Sozialleistung?!!! so etwas gib es HIER doch nicht..... Erst mal sollte man den Betrug an die Bevölkerung durch die Politiker angehen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?