26.10.14 14:39 Uhr
 6.116
 

Indien: Anti-Vergewaltigungs-Jeans erfunden

Zwei junge Frauen aus Neu Delhi haben zum Schutz gegen potenzielle Vergewaltiger eine Jeans entworfen die abschreckend wirken soll.

Die Jeans ist mit einem ausgeklügelten Alarmsystem ausgestattet, sowie einer Kamera die gestochen scharfe Bilder liefern soll. Ein Funkgerät ist ebenfalls integriert.

Man erhofft sich so eine höhere Identifizierung der Täter. Bisher ist die Hose nur zu Testzwecken eingesetzt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Vergewaltigung, Indien, Erfindung, Jeans
Quelle: express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2014 14:52 Uhr von Arne 67
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Schön ! Eine Ritterrüstung aus Metall hätte den selben Effekt. Wie bitte soll die Frau Ihre Hose dann waschen? Mit der vielen Elektronik darin....
Frau kann es auch übertreiben.
Kommentar ansehen
26.10.2014 14:54 Uhr von kingoftf
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Genau wie mit den Schießwütigen in den USA, bloss nicht die Ursachen bekämpfen, sondern aufrüsten
Kommentar ansehen
26.10.2014 14:54 Uhr von Borgir
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
@Arne67

In Indien nicht. Da wird munter drauf los vergewaltigt. Die Männer dort haben echt einen an der Klatsche.
Kommentar ansehen
26.10.2014 16:18 Uhr von Rongen
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Auch das hat seine Ursache im Glauben, Inder haben ein Kastensystem, welches Eheschließungen außerhalb der Kaste untersagt.
Genauso sind Männer dort die gewünschten und bevorzugten Nachkommen weil nur sie wirklich Geld verdienen und damit später den Eltern Rente zahlen können ( bzw. sich um die Eltern kümmern) Frauen hingegen heiraten in die Familie ihres mannes ein und untersteht dann dieser Herrschaft. Das hat zur Folge das neugeborene Säuglinge weiblichen Geschlechts gerne mal verhungern,ertrinken,ersticken oder sonst wie zu Tode kommen, da sie der Familie niemals Geld bringen würden.
Daher ist grade in den unteren Kasten ein wahnsinniges Gefälle zwischen männlich und weiblich.
Und viele der ungebildeten Männer haben in ihrem Leben noch nie eine Frau nackt gesehen geschweige den mit einer geschlafen, also wird die Bereitschaft zur vergewaltigung immer größer, und das wirklich tragische ist das ein großteil der vergewaltigungen gar nicht registiert wird da frauen eben kaum Rechte haben, und umso geringer die Kaste ist aus der sie stammt umso geringer sind ihre Chancen auf Hilfe und Unterstützung.
Kommentar ansehen
26.10.2014 16:25 Uhr von HackFleisch
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Die Inder leben offensichtlich hinterm Mond.
Mal Zeit dass sich da mal was ändert. Arme Frauen.
Kommentar ansehen
26.10.2014 16:52 Uhr von cantstopfapping
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig, wenn man sowas erfinden muss.
Kommentar ansehen
26.10.2014 17:04 Uhr von opheltes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke alle Menschen sind gleich? :>
Kommentar ansehen
26.10.2014 19:08 Uhr von lucstrike
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Pfiffige Idee der Mädels, nur traurig das man quasi dazu gezwungen ist sowas zu erfinden.
Vielleicht erfinden die ja noch ein Schwanz-ab Gerät...
Kommentar ansehen
26.10.2014 19:46 Uhr von fox.news
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
auch wenn es in der Praxis nachvollziehbar ist, finde ich es immer problematisch wenn man bei Prävention bei den Opfern und nicht den Tätern ansetzt.

(eben dieses Frauen "beibringen"/erklären/zeigen wie man nicht vergewaltigt wird. anstatt Männern beibringen nicht zu vergewaltigen*)


* und bevor jemand das anmerkt. mir ist klar, daß es selbstverständlich auch Vergewaltigungen durch Frauen gibt. diese sind in der Praxis aber in die absolute Ausnahme, im Regelfall ist bei Vergewaltigungen der Täter männlich und das Opfer weiblich.
Kommentar ansehen
26.10.2014 20:45 Uhr von CrazyWolf1981
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem ist ja dass oft den Tätern nichts passiert, selbst wenn es rauskommt. Und das die Täter auch vor Mord nicht zurückschrecken, haben sie oft genug bewiesen. Was ist also daran Anti-Vergewaltigung? Ich glaube sie hindert die Täter nicht daran, und selbst wenn, würden sie die Frau aus Frust vielleicht einfach so umbringen.
Man muss an der Kultur anfangen, denn die ist das Problem. Wenn die Männer schon von Klein auf eingetrichtert bekommen das Frauen nichts wert sind, man sie einfach vergewaltigen und umbringen kann, dann lassen sie sich auch von einer erwartenden Todesstrafe oder Gefängnis nicht abschrecken. Leider auch bei anderen Kulturen und Religionen das Problem.
Kommentar ansehen
26.10.2014 22:03 Uhr von AMB
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin für wing tsung training, für Frauen ab dem 3. Lebensalter, sofern sie in Indien leben. Möchte sehen, wie sich das auswirken würde. 12 Männer bei versuchter Vergewaltigung durch geschickte Stöße in den Himmel gelockt....
Kommentar ansehen
27.10.2014 03:52 Uhr von Zephram
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmmm, eine Hose mit Einlagen aus feingewebten Edelstahl, und Aramidfasern, schnitt- und stichfest. Ein eingezogener Gürtel mit einem Kern aus Stahlseilen und anstelle des Hosenknopfes ein kleines Kombinationsschloss. Das sollte schützen und es gäbe keine empfindliche Elektronik, anstelle dessen würde ich eh einen Panikknopf aufs Smartphone platzieren, mit Ortung und einer Anrückzeit < 5 Minuten, naja, das würde eine flink reagierende und nicht korrupte Polizei erfordern, daran haperts ja teilweise hierzulande... ^^

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
27.10.2014 08:11 Uhr von tom_bola
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Rongen

Den wichtigsten Grund hast Du vergessen. Das ist das Brautgeld, daß die Eltern des Mädchens an die Familie des Bräutigams zahlen müssen. Dagegen gibt es sogar Gesetze, die nur in der Praxis nichts taugen.

http://www.strassenkinderreport.de/...
http://www.tagesspiegel.de/...
Kommentar ansehen
27.10.2014 12:30 Uhr von Floppy77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieviel Prozent der weiblichen Bevölkerung Indiens können sich so eine Hose leisten?
Kommentar ansehen
27.10.2014 15:42 Uhr von WasZumGeier
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"Frau kann es auch übertreiben."

Ihr Pfeifen könnt das natürlich so einfach sagen in euern ach so sicheren Heimen. Keine von euch weiß wie Frau sich dort fühlt, also einfach Fresse halten, ok? Ja? Brav.
Kommentar ansehen
29.10.2014 02:50 Uhr von Kr1ng3L
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob die Idee je so umgesetzt wird, das die Sicherheit und Abschreckung die verkauft werden soll, nicht nur als Luxusgut vertrieben wird sondern auch flächendeckend zum Einsatz kommen könnte... ich zweifel da mal einfach dran.

Immerhin, der erste Schritt ist getan. Es wird publik gemacht. Jeder Missetäter der abgeschreckt wird oder die, die direkt von so einem Weg abgebracht werden, ist eine gute Sache!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?