26.10.14 13:14 Uhr
 1.069
 

Harvard Medical School: Stammzellen zerstören Gehirntumor erfolgreich

Der Harvard Medical School ist ein Durchbruch im Kampf gegen Krebs gelungen. Die Stammzellen-Methode ist zwar noch sehr jung, doch genetisch manipulierte Stammzellen haben den Tumor einer Maus erfolgreich zerstört.

Bislang hatte die Medizin das Problem, vor allem bei festen Tumoren in Gehirnen, dass Medizin und Gegenmittel nur schwer die Orte erreichte wo sich der Tumor befand. Operationen sind sehr gefährlich und Gifte zur Zerstörung des Tumors erreichen den Tumor selten.

In der Stammzellenforschung hat die Harvard Medical School nun eine Antwort und ein Experiment mit dem Gehirn einer Maus war erfolgreich. Die Stammzellen haben allein den Tumor zerstört, ohne andere Zellen zu beschädigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Erfolg, Harvard, Gehirntumor, Stammzellen
Quelle: trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2014 13:43 Uhr von Rechtschreiber
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist der Grund, warum ich mich ganz klar für die Stammzellenforschung ausspreche - Moral hin oder her; mein Leben ist mir wichtiger als das eines Ungebohrenen mir unbekannten (dann nicht mehr) Kindes.
Kommentar ansehen
27.10.2014 05:53 Uhr von Schischkebap69
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Früher wären solche Durchbrüche in D erforscht worden.
Dank dem neuen Zeitgeist der deutschen Gutmenschen, der grünen und der Angst vor solchen Techniken, war es das für uns.
Lasst uns lieber noch ein paar hübsche Windräder bauen...

Glückwunsch an die Forscher. Super Sache!
Kommentar ansehen
27.10.2014 11:14 Uhr von Jaegg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein fantastischer medizinischer Durchbruch. Ich bin beeindruckt!

@Schischkebap69:
xD Naja, ich denke es liegt eher daran, dass die jungen Deutschen sich mehr auf ihre dämliche Karrieren stürzen und man mit Forschung und Entwicklung kaum mehr reich wird.

Lasst uns lieber noch ein paar Semester BWL studieren... :-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Grausam!: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?