26.10.14 10:20 Uhr
 9.917
 

Köln: Frau suchte Wohnung - doch die gibt es meist nur gegen Sex

Eine 41 Jahre alte Frau aus Kiel war in Köln auf der Suche nach einem Zimmer oder einer kleinen Wohnung für rund zwei Monate für sich. Doch dabei erlebte sie ungeheuerliches.

Denn viele Vermieter, die sich bei ihr meldeten, wollten statt regelmäßiger Miete lieber Sex mit ihr. Und das obwohl keiner von ihnen wusste wie die 41-jährige aussieht, denn zu ihrem online Wohnungsgesuch hatte sie kein Bild von sich beigefügt.

Dabei glaubt sie, dass viele Frauen angesichts der mancherorts grassierenden Wohnungsnot auf derlei Angebote auch eingehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frau, Sex, Köln, Wohnung
Quelle: express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2014 10:22 Uhr von opheltes
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Falsches Viertel?
Kommentar ansehen
26.10.2014 10:35 Uhr von KissArmy666
 
+24 | -11
 
ANZEIGEN
ist mir als Mann auch schon oft passiert. Aber wie die Frauen aussehen.. kann sich jeder wohl denken :(

da träume ich natürlich immer von den Nachrichten aus den USA wo wirklich heiße Lehrerinen die Schüler verführen... hach... herrlich.. =))
Kommentar ansehen
26.10.2014 10:44 Uhr von Knutscher
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Seit ich hier in Köln bin, hab ich das auch schon öfter mitbekommen. Sogar auf Anzeigen-Seiten wie eBay Kleinanzeigen oder Kalaydo finden sich häufig und regelmäßig entsprechende Inserate. Vermieter die Wohnungen an "gefällige" Frauen vermieten wollen.

Da schüttelst man nur noch den Kopf..........
Kommentar ansehen
26.10.2014 10:58 Uhr von Arne 67
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man sich vor einer Wohnungssuche zuerst einmal das Viertel anschauen in dem man anschließend "wohnen" will.
Kommentar ansehen
26.10.2014 11:23 Uhr von Knutscher
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ Kritikglobalisierer

Das liegt eher daran, das viele Vermieter die Wohnungen missbräuchlich nutzen.
Ein Teil kassiert mit Wohnungsprostitution und viele Andere vermieten die Wohnungen an Touristen, Handwerker und Messebesucher.

Und ich bin mir sicher das die dafür KEINE Genehmigungen haben !!

Gerade da sollte die Stadt mal dringend aufräumen und durchgreifen.
Kommentar ansehen
26.10.2014 11:30 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Einfach den Spieß umdrehen.
Wenn ich von sowas ausgehen muss, nehme ich das heimlich auf, und konfrontiere danach den Vermieter mit einer Kopie dieser aufgenommenen Forderungen. Mit dem Hinwies, das seine Frau dies bestimmt auch interessant finden würde, oder vielleicht sogar die Polizei(nur drohen mit der Polizei, da der Aufnahme nicht zugestimmt wurde).
Wetten, die Bude bekommt man?
Nur, ob man bei so einem Vermieter überhaupt wohnen möchte?

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
26.10.2014 11:40 Uhr von Knutscher
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@ Kritikglobalisierer

Na es steht Dir doch frei, den Betroffenen die frohe Botschaft selbst zu überbringen ;)

Ich plädiere eher mal dafür, mehr richtige Jobs zu schaffen. Damit löst man das Problem besser, nachhaltiger und verringert die Kosten für die Gesellschaft !
Kommentar ansehen
26.10.2014 11:53 Uhr von harzut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wohnung gegen Sex ist unter aller Sau, aber bei 2 Monaten kann man nicht von regelmäßiger Miete sprechen. Dafür wäre mir der Aufwand dann auch zuviel. Ich müsste ja trotzdem weiter nach einen Nachmieter suchen.
Kommentar ansehen
26.10.2014 12:37 Uhr von Floppy77
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer
Na das möchte ich sehen, dass Leute aus der hart arbeitenden Bevölkerung ihr schönes Eigenheim auf dem Land gegen eine Bruchbude mit zwei Zimmern in der Stadt tauschen.

Das Problem mit den Wohnungen könnte auch eher sein, dass selbst die hart Arbeitenden sich keine luxussanierten Wohnungen in der Stadt leisten können.
Kommentar ansehen
26.10.2014 12:40 Uhr von Nethunter2014
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Mein Gott, Frauen die Wohnungen für solche kurzen Zeiträume suchen sind doch eh zu 99% illegale Prostituierte die sich nur immer kurzzeitig in verschiedenen Städten aufhalten um nicht den Behörden ins Netz zu gehen, meist sogar durch Rumänische oder Bulgarische Zuhälter vermittelt. Dies wissen auch die Notgeilen Vermieter und nehmen dann sehr gerne die meist sehr jungen und oft sogar bildschönen Mädchen als Bezahlung.
Daher sollten die Behörden gerade bei so kurzzeitigen Mietverhältnissen mal nachhaken um diesen Banden auf die Schliche zu kommen.
Hier bei uns auf dem Lande, in meiner Stadt, hat die Verwaltung jetzt ein Progrämmchen im Einsatz welches dem Ordnungsamt sofort meldet welche Vermieter in ein bestimmtes Raste fallen, wie z.B. regelmäßiges kurzzeitiges Vermieten, diese Wohnungen werden dann observiert und siehe da, die Prostitution und "Kurzzeitvermietungen" haben innerhalb eines JAhres um 75% abgenommen und auch der Anteil an Bulgrischen und Rumänischen weiblichen Mitbewohnerinnen hat drastisch abgenommen. Es liegt hier tatsächlich nur an dem Willen und Durchsetzungsvermögen der Verwaltung, doch die sind ja bekanntlich leider auch allzuoft geschmiert oder lassen sich selbst regelmäßig von diesen BAnden mit Frischfleisch versorgen...armes Deutschland kann aich da nur sagen...
Kommentar ansehen
26.10.2014 13:21 Uhr von Gorli
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Einziehen, und dann den Sex verweigern und stattdessen die Miete zahlen. Einklagen kann er den Sex ja schlecht. Da die Kündigungsfrist 3 Monate dauert hätte sie ihr ziel erreicht.

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
26.10.2014 17:05 Uhr von Perle0815
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@ Kritikglobalisierer

Junge was stimmt mit dir nicht ? Du scheinst wirklich nicht alle Tassen im Schrank zu haben. Deine Kommentare und Ansichten sind einfach nur zum kotzen. Was bist du nur für ein selbstgerechtes überhebliches Arschloch ? Ein Klugscheißer vor dem herrn.
Solchen widerlichen Menschen wie dir kann man nur das schlechteste wünschen.
Kommentar ansehen
26.10.2014 18:33 Uhr von Tuvok_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Perle0815
provoziert gerne und ist so ein Grüner Gutmensch mit der denke von Claudia Roth.. Mehr Ausländer mehr Asyl kommt alle her wir bezahlen euer Leben...
Kommentar ansehen
26.10.2014 18:42 Uhr von Perle0815
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Tuvok_
Gutmensch klingt einfach nur bescheuert genau wie shitstorm. In was für einer bekloppten Welt leben wir eigentlich, das wir sowas brauchen?
Kritikglobalisierer ist kein Gutmensch, der Junge ist einfach nicht ganz sauber. Im Internet kann man so ein dummes Gebrabbel ja ablassen. Ob er sich das im realen Leben auch wagt, vor den richtigen Leuten?
Kommentar ansehen
27.10.2014 08:11 Uhr von George Taylor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kritikglobalisierer:

Nachdenken ist nicht so Deine Stärke, oder? Wenn ich Vermieter wäre und Dein Szenario würde eintreten, würde ich mir denken: "Geil - die Hartzler sind raus. Jetzt habe ich gut verdienende Mieter. Gleich mal die Miete erhöhen!".

Außerdem: versuch mal auf dem Land einen Job zu finden Du Schlauberger (ohne Auto).

Du wirst bestimmt mal Politiker - so denken die^^
Kommentar ansehen
27.10.2014 10:48 Uhr von PrinzAufLinse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mietvertrag zuschicken lassen & unterschreiben. Zum Zahlen die Großmutter vorbeischicken. Thema durch.
Kommentar ansehen
30.10.2014 11:13 Uhr von KingJosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, dass das unbedingt an der Gegend liegen muß. Auch wohlhabende Vermieter können "Schweine" sein.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?