26.10.14 10:02 Uhr
 1.429
 

London: Busfahrer schmeisst homosexuelles Paar raus, weil sie sich küssten

Ein homosexuelles Paar umarmte und küsste sich in einem Bus in London. Als der Busfahrer es in der Überwachungskamera sah, brüllte er. "Ey, ihr Zwei macht so etwas nicht in meinem Bus oder ihr könnt aussteigen, so etwas möchte ich nicht sehen."

Das Paar ließ sich das nicht gefallen und stellte den Busfahrer zur Rede. Darauf sagte er: "Das ist mein Bus, es sind meine Regeln - raus hier!"

Ein Sprecher der Fahrbetriebe sagte zu dem Vorfall: "All unsere Fahrgäste sollen unseren Service ohne Angst benutzen!" Mit dem Busfahrer wolle man sprechen, er befand sich allerdings nach dem Vorfall im Urlaub.


WebReporter: M@RCO2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: London, Paar, homosexuell, Rauswurf, Busfahrer
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2014 10:11 Uhr von blade31
 
+8 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.10.2014 10:21 Uhr von KissArmy666
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
hätten sich lieber aufn Zebrastreifen küssen sollen.. wenn dann ein reicher Araber vorbeifährt.. is es vorbei. xD
Kommentar ansehen
26.10.2014 10:22 Uhr von soulicious
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
Es gibt Männer die so angeekelt sind von Schwulen, dass sie beinah instinktiv so harsch reagieren. Falsch find ich die Reaktion vom Busfahrer aber trotzdem.

Ich muss aber auch sagen dass ich es auch nicht so toll finde wenn Heteros sich öffentlich abschlecken. Damit meine ich keine Küßchen, aber dieses gegenseitige Auffressen in der Öffentlichkeit muss nicht zwingend sein, finde ich. Egal ob homo oder hetero.
Kommentar ansehen
26.10.2014 10:31 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@KissArmy666 - bei Deinem Kommentar komm ich nur zu der Frage:

Was bist Du denn für ein selten dämlicher Mensch?
Kommentar ansehen
26.10.2014 10:31 Uhr von Patreo
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Was abartig ist und was nicht wäre von dir persönlich rein subjektiv schattentaucher. Das Gesetz aber bietet gleiches Recht in dem Falle wie uns Heterosexuellen. Was du persönlich für toll befindest, ist völlig nebensächlich.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
26.10.2014 10:42 Uhr von TinFoilHead
 
+18 | -8
 
ANZEIGEN
Nicht jeder kommt mit jeder vorgeschriebenen politischen Korrektheit zurecht, und sagt zudem noch ehrlich und laut, was er denkt.

Was ist uns lieber, die vorgeschriebene politische Korrektheit, oder die Wahrheit?

Mir sind ehrliche Menschen lieber als programmierte!

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
26.10.2014 10:53 Uhr von Patreo
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Tini foiled head das was du politische Korrektheit nennst, beschreibt im groben den garantierten Schutz vor Willkür. Darunter zählen auch Minderheiten, die nicht gegen demokratische Gesetze verstoßen. Jemanden zu diskriminieren auf Basis von Intoleranz widerspricht solchen Gesetzen.
Kommentar ansehen
26.10.2014 11:30 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Wenns 2 Frauen gewesen wären, hätte der Notgeile "Hete" am Steuer vermutlich einen Unfall gebaut.. weil er permanent in den Rückspiegel gesabbert hätte..

So sind sie halt.. die Pseudo Moralisten..
Kommentar ansehen
26.10.2014 12:13 Uhr von Patreo
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
auch jenseits von Bierentes und Waghalsigs Trollerei sollte doch der Widerspruch erkennbar sein, dass wenn man auf einer Seite die hinterwäldlerische Art von radikalen Islamisten verurteilt, man sich als vermeintlicher Demokrat ebenso ausschließt mit Forderungen der Diskriminierung einer von allgemeinen Menschenrechten geschützten und in einer Demokratie zu tolerierenden Freiheit zur Selbstentfaltung.

Die Tatsache, dass man Salafisten verurteilt aber gleichzeitig eine an sich friedliche ergo legitime Art der freien Selbstentfaltung versucht zu diskriminieren, führt nur vor, welche Art von Freiheit gefordert wird.
Eine solche ist nicht weit weg entfernt vom Salafismus was Intoleranz und Menschenverachtung angeht.

In dem Sinne wäre doch die Frage offen, WARUM richtig so Waghalsig? Warum keine Toleranz? Es gibt ja auch Toleranz gegenüber übergewichtigen Frauen in knappen Röcken, Toleranz gegenüber religiösen Prozessionen, Toleranz gegenüber Musikgeschmack, Toleranz gegenüber Wahl des Lieblingsfussballvereins.
Also warum hier nicht?
Weil es DEINE persönlichen Empfindungen von Ästhetik und Moral stört?^^
Wie gesagt, das Recht auf freie Selbstentfaltung von Homosexuellen überwiegt das Recht auf Diskriminierung, welche eben nur bedingt unter freie Meinungsäußerung fällt:-)

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
26.10.2014 12:22 Uhr von Patreo
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Achja so viel zu Waghalsigs ,,Moralvorstellungen" :-)


23.09.2014 07:33 Uhr von Waghalsig
Beitrag positiv bewerten Beitrag negativ bewerten
+1 | -2
ANZEIGEN

Recht hat sie. Lesben sind ok, schwule sind ekelhaft. Ich sehe das genauso.
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
26.10.2014 13:00 Uhr von langweiler48
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist halt mal schwer sich an neue Umstände zu gewöhnen. Wenn Schwule heiraten dürfen warum dann auch nicht küssen? Ich würde, wenn ich so etwas sehen müsste, eine Gänsehaut bekommen und wegschauen.

Allerdings muss ich auch sagen, ich als hetero küsse meine Frau auch nicht so innig in der Öffentlichkeit.

Die beiden hätten sich halt dem Busfahrer beugen sollen und schon wäre alles im Sand verlaufen.
Kommentar ansehen
26.10.2014 13:03 Uhr von Patreo
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
ich glaube Langweiler48, dass es der springende Punkt ist.
Mir gefällt es auch optisch nicht, und das gebe ich offen zu, wenn sich zwei Männer küssen.
ABER sie haben das selbe Recht dazu wie Heterosexuelle bzw. das Recht in dem Ausmaße.
In der Nachricht geht es nicht um die Tatsache, dass es eine übertriebene Handlung war, sondern die Handlung als solche, die den Rauswurf legitimierte.



[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
26.10.2014 13:36 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Spiritulibero, da Homosexualität nachweislich in der Natur vorkommt undzwar sowohl beim Menschen als auch anderen Tieren kannst du etwas widernatürlich empfinden (ebenso wie jemand von der ISIS einen Christen als ,,widernatürlich" empfinden kann oder Meinungsfreiheit für Frauen) dadurch wird es weder von der Natur her noch von demokratischen Rechten, welche auf unveräußerlichen Menschenrechten basieren, gedeckt.
Ergo: Es ist deine persönliche Ansicht. Nicht mehr.

Fakt ist: Diskriminierung von jemanden, der eine den demokratischen Gesetzen nicht widersprechende Art der freien Selbstentfaltung vollzieht, ist gegen das Gesetz.

Fazit:
In der westlichen Demokratie gibt es Freiheiten und Pflichten.
Beides bildet einen Kompromiss, dass viele Interessen friedlich miteinander koexistieren.
Dadurch entsteht Schutz vor der Willkür des Einzelnen, der zu diktieren versuchen was DAS EINZIG RICHTIG sei.

Die freie Selbstentfaltung innerhalb der Homosexualität ist zunächst einmal eine Freiheit, die innerhalb eines demokratischen Staates basierend auf den Menschenrechten drin ist.

Die Toleranz durch andere wie dich dieser Art der freien Selbstentfaltung ist eine Pflicht. Bedeutet du hast die Freiheit es für dich abzulehnen aber kaum ein Recht es zu verwehren.

Denn Homosexuelle und Heterosexuelle genießen defacto erstmal die selben Freiheiten, Rechte und Pflichten.

Meinungsfreiheit endet dort, wo Diskriminierung beginnt.
Diskriminierung versucht jemanden die garantierten Rechte und Freiheiten zu entziehen.

Wenn also wir Heterosexuellen das Recht und die Freiheit haben uns in der Öffentlichkeit zu küssen, steht dieses Recht innerhalb der westlichen Demokratie in einem Rechtsstaat auch Homosexuellen zu, da nicht den Gesetzen widersprechend.



[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
26.10.2014 14:29 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Titel für nächste Woche:
London: TfL schmeisst homophoben Busfahrer raus, weil er sich nicht zu benehmen weiß
Kommentar ansehen
26.10.2014 14:35 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ja spiritulibero es gibt Missgeburten und es gibt Fehlgeburten, es gibt Mutationen wie zwei unterschiedliche Augenfarben, was unter anderem attraktiv ist und es gibt Mutationen wie im Falle von zusätzlichen Gliedmaßen, worunter die Personen leiden.
Das alles ist natürlich.
Insofern ist das Natürlichkeitsprinzip, welches du verwendest kaum zutreffend.
Homosexuelle leiden nicht per se an ihrem Zustand. Intoleranz, die in Gewalt und diskriminierendes Verhalten, welche beide unseren Gesetzen widersprechen, führt zum Leiden.
Das Leiden wird somit von Außen erzeugt.

Ich habe keine ,,tollerantere" Einstellung, sondern eine tolerante Einstellung an sich.
Es gefällt mir nicht zwangsläufig, aber ich lass es wie es ist sein.
Genauso wie ich einer ,,dicklichen" Frau in Leggings und einem kurzen Shirt nicht vorschreiben werden wie sie sich anzuziehen hat oder Fußballfans, welche Mannschaft sie anzufeuern hätten oder Menschen, die keine Bioprodukte kaufen.
Kommentar ansehen
26.10.2014 15:23 Uhr von Patreo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
,,aber nichts Wünschenswertes "
Für dich ist es das nicht. Homosexuelle sehen das anders. Für sie stellt der Zustand weniger ein Leiden dar als eventuell für dich als Austehende/r
Bei ,,Missgeburten" leiden die Betroffenen.
Bei Homosexualität gibt per se erst mal keine Einschränkung, Benachteiligung.
Homosexuelle Menschen sind aus ihrer sexuellen Präferenz heraus nicht anders entwickelt oder benachteiligt.
Sie sind nicht weniger körperlich oder geistig benachteiligt
Wenn du also Homosexualität mit einer ,,Missgeburt" (es sei dahingehend noch zu klären, was du darunter verstehst) gleichsetzt, ist dieser Vergleich nicht akkurat.
Auch bei Menschen mit nachweisbaren körperlichen und geistigen Behinderung gilt aber, dass Diskriminierungen strafbar sind.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
26.10.2014 19:38 Uhr von KissArmy666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Suffkopp

dein Name sagt schon alles.. wie viele Flaschen waren es heute morgen? LOL!
Kommentar ansehen
26.10.2014 19:41 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@KissArmy666 - Du hast gerade eindrücklich bewiesen das ich die Frage hätte nicht stellen brauchen: Du scheinst wirklich selten dämlich zu sein.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?