26.10.14 08:40 Uhr
 523
 

"Candy Crush Saga"-Nachfolger schielt auf den Geldbeutel der Spieler

Vor ein paar Tagen ist das Spiel "Candy Crush Soda Saga" erschienen. Hierbei handelt es sich mehr oder weniger um den Nachfolger des Mega-Hots ""Candy Crush Saga".

Im neuen Teil geht es auch wieder darum, bunte Süßigkeiten miteinander zu kombinieren. Doch dieses Mal fährt der Hersteller mit einem deutlich härteren Schwierigkeitsgrad auf.

So landet man öfter als im Vorgänger in Sackgassen, die man nur mit viel Geduld umgehen kann. Oder, indem man seinen Geldbeutel öffnet und sich mit echten Euros Vorteile erkauft. So bekommt "Candy Crush Soda Saga" den faden Beigeschmack von Geldmacherei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blackinmind
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spieler, Nachfolger, Saga, Geldbeutel, Candy Crush Saga
Quelle: spielesnacks.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2014 09:28 Uhr von Katü
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ich gestehe das ich Candy Crush spiele. Ist halt witztig wenn man mit der restliche Familie vergleichen kann. Aber Geld habe und würde ich niemals dafür ausgeben. Und sollte mal ein Level so unmachbar sein dann würde ich eher aufhören zu spielen als zu zahlen.
Kommentar ansehen
26.10.2014 10:48 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Candy Crush Saga"-Nachfolger schielt auf den Geldbeutel der Spieler

Ach, und ich dachte, die ganze Spieleindustrie und alle, die für sie arbeiten, tun das alles nur aus reiner Nächstenliebe...
Kommentar ansehen
26.10.2014 11:25 Uhr von Katü
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ schattentaucher Was hat das mit Freunden zu tun wenn ich nach der Spätschicht um 22:33 nicht noch fröhlich meine Nichtschichtdienst Freunde aus dem Bett klingele sondern beim Warten auf die Bahn eine Runde spiele? Gib mir bitte Gründe was Candy Crush mit Freunden oder NichtFreunden zu tun hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?