25.10.14 17:33 Uhr
 3.117
 

Iran: 26-Jährige nach fünfjähriger Todeszellenhaft nun gehängt

Reyhaneh Jabbari wurde trotz weltweiten Protesten nun doch am heutigen Samstagmorgen gehängt. Die 26-Jährige war vor fünf Jahren wegen Mordes an ihren Vergewaltiger zum Tode verurteilt worden.

Jabbari, eine Innenarchitektin, war von einem Ex-Geheimdienstmitarbeiter in dessen Wohnung vergewaltigt worden. In ihrer beruflichen Eigenschaft nahm sie das Engagement an und beantwortete seinen sexuellen Angriff mit einem tödlichen Messerstich.

Zunächst wollte das iranische Gericht wegen internationalen Protesten gegen die Todesstrafe die Hinrichtung verhindern. Doch das Ghessass-Gesetz ließ dies nicht zu: Angehörige des Opfers haben im Iran das Recht auf Vergeltung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Vergewaltigung, Todesstrafe
Quelle: krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2014 17:58 Uhr von blade31
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
"In ihrer beruflichen Eigenschaft nahm sie das Engagement an und beantwortete seinen sexuellen Angriff mit einem tödlichen Messerstich"

WAS?
Kommentar ansehen
25.10.2014 17:59 Uhr von superhuber
 
+11 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.10.2014 18:10 Uhr von langweiler48
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@superhuber ...

hat denn ein Mensch das Recht es sexuell zu missbrauchen?

Hat die Frau sich in ihrer schwierigen Lage nur gewehrt und hat ihn, bevor er sie umgebracht hätte, erstochen?

Islamische Gesetze sind so ausgelegt, dass die Frau als Mensch 2. Klasse behandelt wird.
Kommentar ansehen
25.10.2014 18:17 Uhr von Hebalo10
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"In ihrer beruflichen Eigenschaft nahm sie das Engagement an und beantwortete seinen sexuellen Angriff mit einem tödlichen Messerstich."

Dieser Satz ist aus dem Zusammenhang gerissen völlig sinnfrei und es ist immer wieder absonderlich, was in den Köpfen mancher Autoren vor sich geht, wenn an einem Text gebastelt wird.
Kommentar ansehen
25.10.2014 18:21 Uhr von Prachtmops
 
+6 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.10.2014 18:30 Uhr von CrazyWolf1981
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist halt der perverse Islam. Na was sagt der ZdM dazu? Keine Empörung? War ja klar...
Kommentar ansehen
25.10.2014 18:52 Uhr von KenanKilliad
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Hibbelig,


@autor
Total sinnfrei: "In ihrer beruflichen Eigenschaft nahm sie das Engagement an und beantwortete seinen sexuellen Angriff mit einem tödlichen Messerstich"

*Sie hat den Job (Interieur Design) angenommen, um Vergeltung (Rache) an ihrem Vergewaltiger ausüben zu können, also nicht sinnfrei.


*Ohne weitere Worte...*
Kommentar ansehen
25.10.2014 18:57 Uhr von HackFleisch
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ Prachtmops, weiss deine Mutti was du für böses Zeugs ins Internet schreibst?
Kommentar ansehen
25.10.2014 19:18 Uhr von VerSus85
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Zur Zeit macht der Islam keine guten Schlagzeilen
Kommentar ansehen
25.10.2014 19:48 Uhr von KissArmy666
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
"Jabbari, eine Innenarchitektin, war von einem Ex-Geheimdienstmitarbeiter in dessen Wohnung vergewaltigt worden."

das stimmt doch so nicht!

Sie wurde NICHT!! vergewaltigt!! Er hat es VERSUCHT!!! und weil er versucht!! hat sie zu vergewaltigen hat sie sich gewährt und ihn getötet.

http://www.tagesspiegel.de/...

nur um das mal richtig zustellen.
Kommentar ansehen
25.10.2014 23:03 Uhr von weltall8274
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Im Durchschnitt legitimiert die bilateral implizierte Hybridisierung der Dysfunktion eine abgeleitet divergierende Zentralisierung der Systemanalyse und derogiert deshalb einen Vorlauf bisher unbekannt in der Neutralität der Falsifikation.

http://www.heidis-ebook.de


[ nachträglich editiert von weltall8274 ]
Kommentar ansehen
26.10.2014 00:50 Uhr von Alpensturm
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Woher nehmen sich hier manche das Recht sich ständig in fremde Kulturen einzumischen?? Verstehe nicht warum Menschen wie Hibbelig ständig so extrem drauf versessen sind anderen Menschen und Kulturen ihre Moral und Denkweise aufzuzwingen. Den Rest der Welt juckt es doch auch nicht welche Strafen unsere Justiz verteilt.

[ nachträglich editiert von Alpensturm ]
Kommentar ansehen
26.10.2014 05:44 Uhr von Gimpor
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Wow. Die Moslems sind ja sooo böse </ironie>. In vielen Staaten der USA wäre sie genauso umgebracht worden für diesen Mord.
Kommentar ansehen
29.10.2014 00:21 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viele Kommentare und ihre Verfasser sind genau so krank, pervers und gestört wie das, was sie hier vorgeben zu verfluchen. Wie sie sich hier in Fantasien ergehen und aufgeilen, aber andererseits sagen, Kinderschänder sollte man auch sofort töten usw. Sind alle Rechten so pervers, sexuell abartig und geisteskrank?

Um die Frau tut es mir leid... Ruhe i Frieden, armes Mädchen
Kommentar ansehen
01.11.2014 14:05 Uhr von SpEeDy235
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Iran ist eben genau so ein dummes Land wie viele andere Länder auch, wo es noch die Todesstrafe gibt.
Die hat nur in Notwehr gehandelt und das ist nicht strafbar. Ein Hinterwäldlerland eben dieses Iran. RIP
Woanders hätte sie eine Strafe von max. ein paar Jahren bekommen, aber lebt halt weiter im Mittelalter :(

[ nachträglich editiert von SpEeDy235 ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?