25.10.14 16:46 Uhr
 603
 

New York: Top-Manager der Deutschen Bank beging Selbstmord

Calogero Gambino, geschäftsführender Direktor und Chef-Syndikus der Deutschen Bank in New York, hat Selbstmord begangen. Der 41-Jährige war elf Jahre lang für die Deutsche Bank in Sachen Rechtsangelegenheiten verantwortlich.

Naheliegend soll für die Ursache seines Freitodes das Thema Manipulationen um den Referenzzinssatzes Libor gewesen sein. Die Deutsche Bank verlor durch die juristisch bedingten Altlasten alleine im vergangenen Quartal 894 Millionen Euro.

Es ist dies bereits der zweite Suizid eines hochrangigen Managers der Deutschen Bank. William Broeksmit, gebürtig aus Chicago, brachte sich im Januar in London um. Vermutlich hatte er sich aus Angst heraus - wegen Ermittlungen in seinem Bankumfeld - das Leben genommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bank, New York, Manager, Selbstmord, Top, York
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen
New York: Kino lässt Schwangere Babyhorror-Komödie "Prevenge" gratis ansehen
New York: Zehnjährige Türkin wird gefeiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2014 16:47 Uhr von spoderman
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Selbstmord" scheibt ja wohl in zu sein unter den Topbänkern.
Kommentar ansehen
25.10.2014 16:59 Uhr von jschling
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN