25.10.14 16:47 Uhr
 233
 

Seit 2004 hat sich die Zahl der Minijobber verdoppelt

Aktuell gibt es 2,35 Millionen Minijobber in Deutschland. Das sind doppelt soviel wie im Jahr 2004. Die betroffen haben allerdings auch einen Hauptberuf.

Auch die die Zahl der geringfügig Beschäftigten ist stark angestiegen. Zum Ende des vergangenen Jahres waren es rund 7,65 Millionen. Das waren knapp 77.000 mehr als zum Ende des Jahres 2012.

Der Anteil der geringfügig Beschäftigten liegt bei 17,8 Prozent aller Erwerbstätigen. Der Anteil der Frauen liegt bei 61 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zahl, Zunahme, Minijobber
Quelle: contra-magazin.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2014 17:09 Uhr von Knutscher
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Toll wie die Wirtschaft brummt und das Wachstum immer neue Höhenflüge hat !

Merkel und ihre Östro- Brigade leisten tolle Arbeit ....
Kommentar ansehen
25.10.2014 22:07 Uhr von Imogmi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon irgendwie erbärmlich diese Politik zugunsten der Unternehmer , das Volk bleibt wie immer auf der Strecke.

Überlegt mal 7,65 Mio. plus unzählige Aufstocker ( genaue Zahlen gibt es leider nicht, aber ich denke jeder der bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt ist fällt darunter ) und
früher hat es gereicht wenn einer von beiden in einer Lebensgemeinschaft arbeiten geht auch wenn Kinder da waren.
Daraus könnte man jetzt folgende Varianten ziehen :
Früher hat man gut verdient und die Lebenshaltungskosten waren günstiger als heute
oder
heute verdient man genauso , nur die Lebenshaltungskosten sind teurer geworden....

Was ich aber beobachtet habe , der Verdienst ist nicht gestiegen, eher gesunken und die Lebenshaltungskosten haben sich teilweise verdreifacht wenn nicht mehr.
Beobachtet über 2-3 Jahrzehnte , z.B. wird für einen bestimmten kfm. Beruf weniger Gehalt gezahlt als vor ca. 30 Jahren, auch im Baugewerbe haben sich die Löhne teilweise halbiert wenn nicht noch mehr dank unserer lieben Zeitarbeitsfirmen.

Das heißt aber auch für die Zukunft das mind. 20 % der jetzt Erwerbstätigen ( arbeitslose sind da ja einberechnet )
im Alter auch unter dem Existenzminimum leben müssen und auf Sozialhilfe oder ähnliches angewiesen sind.
Wer weiß wie viele noch dazu kommen bei denen die Rente aufgrund des geringen Verdienstes später nicht ausreicht.

Danke an unsere Regierung, die so gut für unsere Zukunft sorgen und Deutschland ein Armenhaus wird.
Kommentar ansehen
26.10.2014 01:10 Uhr von Shalanor
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert irgendwie niemand. Und bis sich das Volk erhebt und unsere Politelite aufknüpft wird sich nichts ändern.

Aber andererseits wirds dann auch wieder so enden. Wo 2 Menschen sind will eienr mehr haben als der andere und schon haben wir wieder wachstum wo man hinschaut weil man die verarmenden übersieht. Ja ich weis sehrgut warum ich die Menschheit verachte....
Kommentar ansehen
26.10.2014 08:07 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und woran liegt das?

Würde unsere Regierung endlich mal maximalquoten für Minijobber einführen, würde sich das ändern.

Man muss sich ja nur mal die Supermärkte ansehen. Da gibt es nur noch zwei Arten von Mitarbeitern.

Der Filialleiter/ Stellvertreter und die Armee an Minijobbern.
Kommentar ansehen
26.10.2014 10:22 Uhr von Arne 67
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So ist das doch auch von userer Politikerkaste erwünscht! Denn nur ein Volk das nur noch arbeitet um zu überleben, lässt sich leichter kontrollieren und glaubt evtl. noch den Müll den diese Kaste von sich gibt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?