25.10.14 15:30 Uhr
 349
 

Fußball/Werder Bremen: Robin Dutt wurde entlassen - Viktor Skripnik übernimmt

Der Tabellenletzte der Bundesliga, Werder Bremen, hat seinen Trainer Robin Dutt entlassen.

Am Samstagmorgen leitete Dutt noch das Training der Profis. Aber im Laufe des Tages zog der Bundesligist seine Konsequenzen aus den schlechten Leistungen der vergangenen Wochen und entließ seinen Coach.

Nachfolger von Robin Dutt ist Viktor Skripnik, der bislang die U23 des Vereins als Coach betreute. Ebenfalls entlassen wurden Co-Trainer Damir Buric und Torwart-Trainer Marco Langner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bremen, Robin, Robin Dutt, Dutt
Quelle: kicker.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2014 15:53 Uhr von film-meister
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, dass es eine gute Entscheidung ist, und da ich Frings gerne im Trainerstab sehe (der ja noch die Lizenz machen muss) gibt es vielleicht neue Impulse....viel schlimmer kanns ja eh nicht werden^^. Bremen braucht dringend einen erfahrenen Spielmacher.
Kommentar ansehen
25.10.2014 15:59 Uhr von KissArmy666
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wieso werden eigentlich immer die Trainer entlassen? Die Spieler können nichts dafür oder wie? Klärt mich mal auf..

z.B. 20 Spiele verloren -> Trainer muss gehen.

Haben die Spieler von heut auf morgen etwa das Tore treffen verlernt? Oder "fruchtet" die Taktik nicht mehr?

Ich finde es sollte auch Konsequenzen für die Spieler haben.. schliesslich, müssen diese, die Tore schiessen.
Kommentar ansehen
25.10.2014 16:17 Uhr von film-meister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deine Frage ist nicht ganz unberechtigt, aber es ist im Fussball eben schon immer so gewesen, ausserdem kommt es vor, dass Spieler auf Positionen eingesetzt werden, die ihnen nicht behagen oder gar nicht eingesetzt werden.
Bestes Beispiel war Ailton, unter Magath chancenlos, bei Schaaf aufgeblüht und Werder zum Meister gemacht.
Die Spieler haben genau wie der Trainer Arbeitsverträge, und es ist kostentechnisch nunmal günstiger und einfacher, eine Person zu ersetzen als einen ganzen Kader. Betriebswirtschaftlich gesehen.
Kommentar ansehen
25.10.2014 16:26 Uhr von FredDurst82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das liegt vor allem daran, dass der Trainer auch für die Kaderzusammensetzung mitverantwortlich ist - und irgendwann siehste halt, dass der Trainer die Mannschaft einfach net mehr erreicht - dann wirfste halt den Trainer raus.
Außerdem isses immer einfach einen rauszuwerfen, anstatt 30 Leute die Schuld zu geben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?