25.10.14 13:43 Uhr
 208
 

Ukraine: Gewalt vor den Wahlen - Rechtsextreme gehen auf die Opposition los

Vor den Wahlen in der Ukraine ist es wohl zu Übergriffen von Rechtsextremen gekommen. Diese sollen die Kandidaten anderer Parteien angegriffen haben.

"Die Anhänger des Rechten Sektors fallen vor allem durch Übergriffe gegen den Oppositions-Block und die Kommunisten auf. Mitglieder des Rechten Sektors haben Anfang Oktober den Abgeordneten Nestor Schufritsch von der Partei der Regionen auf offener Straße zusammengeschlagen", so Andrej Hunko.

Hunko äußerte zudem, dass die Rechtsextremen den Politiker nach den Schlägen noch durch die Straßen geschleift hätten. Die Übergriffe der Rechtsextremen würden den Eindruck erwecken, organisiert zu sein, so Hunko weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gewalt, Ukraine, Opposition, Wahlen, Rechtsextreme
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2014 13:43 Uhr von Borgir
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Und diese Leute unterstützt die EU, unterstützt Merkel. Was da so alles abläuft ist unglaublich. Würde mich mal interessieren, was Merkel und Co. sagen würden, wenn man sie direkt darauf ansprechen würde.
Kommentar ansehen
25.10.2014 13:46 Uhr von Bruecke
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Die ukrainischen Nazis werden auch von den Amis unterstützt....mittel zum Zweck......Putin und so;)

Nicht einmal der sich Präsident nennt hat dort was zu melden!
Kommentar ansehen
25.10.2014 13:56 Uhr von architeutes
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Niemand im Westen will die Rechten das ist absurd ,und schon lange nicht wegen Putin.
Und wenn Herr Hunko das vermitteln will frage ich mich woher er das weis ,er lebt in Deutschland kam von der PDS und ist nun einer der Linken.
Das ist nur in sofern wichtig um die Urteilskraft einzuschätzen.
Merkel ,Obama wollen alle Nazis unterstützen, lächerlich.
Die Drecksäcke dort handeln aus eigenen Interessen.
Auch in Ungarn gibt es Nazis ,die Beziehungen zum Westen sind deshalb denkbar schlecht.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
25.10.2014 14:27 Uhr von Borgir
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@architeutes

deshalb sind in der Ukraine jetzt auch genau diese Leute an der Macht:

Vizeminsiterpräsident Olexander Sytsch - Swoboda
Minister für Ökologie und natürliche Ressourcen Andrij Mochnyk - Swoboda
Minister für Agrarpolitik und Lebensmittel Ihor Schwajka - Swoboda
geschäftsführender Minister für Verteidigung Ihor Tenjuch - Swoboda
Generalstaatsanwalt Oleh Machnizkyj - Swoboda

Zur Erinnerung: http://de.wikipedia.org/...

An die Macht kamen diese, wie du sie nennen würdest, lupenreinen Demokraten durch die tatkräftige Unterstützung des Westens.

Dass der Westen keine Faschisten in der ukrainischen Regierung will darf man getrost als Witz ansehen.
Kommentar ansehen
25.10.2014 14:35 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
"Merkel ,Obama wollen alle Nazis unterstützen, lächerlich.
Die Drecksäcke dort handeln aus eigenen Interessen."

Blödsinn. In einem Land durch das man nicht durch Korruption reinkommt bzw. von außen lenken kann wird destabilisiert damit man im Chaos genau die Leute an die Macht bringen kann die man braucht.
Ist der Widerstand zu groß oder Macht mit Geld alleine nicht zu kaufen unterstützt man die Radikalen (die auch über Leichen gehen) damit die die bestehende Ordnung mit Gewalt beseitigen.
Ist man am Ziel und Außenpolotisch macht die Marionettenregierung das was die Weltelite will spielt es keine Rolle mehr was da im Land innenpolitisch abgeht (siehe Libyen und die Schurkenländer mit absoluten Monarchien)

"Auch in Ungarn gibt es Nazis ,die Beziehungen zum Westen sind deshalb denkbar schlecht."

Aber nur weil die nicht das machen was von ihnen verlangt wird.
Kommentar ansehen
25.10.2014 15:15 Uhr von architeutes
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.10.2014 15:22 Uhr von Bruecke
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@sukor74
Wie kommt ihr darauf , dass die EU und Merkel die Rechten unterstützen? Belege? Und bitte keine extremistische Seiten.

Dein Ernst?

:D

Ist es nicht die Merkel die die Gasschulden den deutschen Steuerzahler auferlegen will?


http://www.zeit.de/...

?noch Fragen??

Wie Bogir ausführlich berichtet hatte.....sind nur Nazis in den wichtigen Politik positionen.....lese es Dir nochmal durch....und dann schreibe oder auch nicht!
Kommentar ansehen
25.10.2014 15:22 Uhr von architeutes
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.10.2014 15:29 Uhr von Bruecke
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Schon witzig.....es gibt die minderheiten die der Meinung sind das die Pro russischen Meinungen nur Propaganda sind mit Sitz in Moskau.....Für jene ist es unvorstellbar das die Mehrheit prorussisch ist weil sie die lügen und Kriegen des westen satt haben.Zeigt aber auch das diese minderheiten genau mit diesen mitteln arbeiten.......selbst der Springer Verlag stellt schon 400€ Jobber ein um ein falsches Bild zu vermitteln.Ist eine moralische Frage ob man das dies macht.Die Masse wacht auf......Es ist Krieg und keiner geht hin;)
Kommentar ansehen
25.10.2014 15:43 Uhr von architeutes
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@Bruecke
"Schon witzig...es gibt die Minderheiten die der Meinung sind das die Pro russischen Meinungen nur Propaganda sind mit Sitz in Moskau"
Nein die Pro russischen Meinungen kommen schon von hier ,das sind die gleichen die Anti-Westen/Regierung/USA/Israel/Banken/.....und dergleichen sind weil sie aus persönlichen Gründen nicht dazu gehören.Diese Gründe sind verschiedene beinhalten aber diese Abneigung.
Da kommt einer wie Putin schon recht gut an, weil er in ihren Augen auch dagegen steht.Ein Stinkreicher Mann aus KGB Zeiten den große Anteile am Ölgeschäft hat.
Wäre er Amerikaner oder Kanadier der sichere Todfeind ,aber das zählt dann nicht.

Und dann immer Moral vortäuschen ,aber bitte glaubt eh keiner.
Kommentar ansehen
25.10.2014 16:04 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Und warum will der Westen das Land destabilisieren ?? Das ergibt keinen Sinn ,für den Anschluss an die EU sind klare Forderungen gestellt worden ,und das ist Fakt."

Der gestürzte Präsident wollte den Knebelvertrag der EU nicht unterschreiben. Und das was du Fakt nennst ist Blödsinn. Einzig was hindert das die Ukraine nicht sofort von der EU aufgekauft wird ist das Russland dagegen ist und es krachen könnte. Deine Anforderungen kannst du dir in die Haare schmieren, selbst Rumänien hat es in die EU geschafft, weil es egal ist beim Aufbau des Imperiums, bezahlen tun es eh die Steuerzahler.

"Die ganze Scheiße mit der Weltelite mag ja für dich einen Sinn ergeben ,für mich jedenfalls nicht."

Von den Bilderbergern wirst du ja gehört haben und das ist nur das sichtbare, hinter den Bilderbergern (die Konferenzen sind nur Castings für Politiker) steht nur eine Handvoll Menschen.

"Und in Ungarn begrüßt du die Rechten weil ???
Sind sie jetzt bessere Rechte weil sie sich mit den Rechten Russlands so gut verstehen??"

Ich habe garnichts begrüßt. Ich wollte nur sagen das es egal ist wer regiert, sobald etwas (außenpolitisch) nicht passt wird es schlecht und/oder platt gemacht. Und Ungarns Rechte hat nun mal nicht das gemacht was die EU wollte, ergo fing die Schlammschlacht an. Wären sie brav gewesen hätte keine Sau was gesagt.


Du solltest mal mehr die kritischen Beiräge ansehen als nur immer Staatsfernsehen, dann wirst du die Logik hinter allem besser verstehen.
Kommentar ansehen
25.10.2014 16:31 Uhr von architeutes
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker
Für mich sind Rechte nie akzeptabel ,es gibt kein Szenario wo sie eine Alternative sind.
Ich bin auch nicht mit den Gegebenheiten der Regierung der Ukraine eins das ist auch der völlig falsche Weg.
Und über die Krim oder den Dombass brauchen wir auch nicht zu reden.Das alles ist der falsche Weg.
Also somit schließe ich mich keiner Meinung an ,das ist meine eigene.
Und nur zur Information ich sehe ständig Beiträge der sog. freien Presse und lese selten etwas überzeugendes .Das ist auch alles nur Meinungsmache.
Ich sage dir auf den Kopf zu das du in deinen ganzen Leben immer gegen die Regierung und den Westen eingestellt bleiben wirst..Immer gegen die Elite ,und deine Bestätigung holst du dir dort wo sie dir angeboten wird.
Liest du diese Beiträge denn kritisch ?? Nur weil du dich einer Meinung anschließt siehst du nicht mehr wie ich auch.
Ich lese bei deinen Kommentaren immer die Worte und Sätze die ich auch schon im Netz gefunden habe ,auch die Ausdrücke sind die gleichen.
Du solltest vielleicht auch mal wieder selbst denken.
Kommentar ansehen
26.10.2014 01:06 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ha, Übergriffe der Rechtsextremen kommen also jetzt vor? Die kommen schon seit Monaten vor, vielleicht länger. Wenn denen was nicht passt, ist Demokratie gegessen und sie verhalten sich wie verzogene 4-jährige. Nur dass sie leider nicht wie 4-jährige beim Wickel geschnappt werden können, um Schlimmeres zu vermeiden.

"Und warum will der Westen das Land destabilisieren ?? Das ergibt keinen Sinn"

Und wie das Sinn ergibt! "The Grand Chessboard" ist eine sehr emfpehlenswerte Lektüre, um dem Verständnis auf die Sprünge zu helfen. Danach kann bei niemandem auch nur der Hauch eines Zweifels zurückbleiben, was hier läuft.
Kommentar ansehen
31.10.2014 02:18 Uhr von spamverdacht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man muss nur die Überschrift lesen und weiß genau was kommt: Borgir zitiert DWN. Brechreiz.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?