25.10.14 08:45 Uhr
 880
 

Studie: R´n´B-Fans besonders dumm - Beethoven-Hörer besonders schlau

Laut einer Studie, welche die Lieblingsmusik von Studenten mit deren Abschneiden im Studium verglichen hat, sind Metal-Fans im Mittelfeld gelandet.

Besonders "dumm" seien die Fans von R´n´B-Musik wie etwa Lil Wayne. Die Elite der Studenten hört eher Beethoven.

Die Studie weist sogar darauf hin, welche Fans von welcher Band die Schlauesten sind. So sind "Disturbed"-Fans eher simple Rocker. Dahinter kommen die Fans von "Metallica", "AC/DC" und "Tool".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, dumm, Beethoven, R´n´B
Quelle: metal-hammer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2014 09:47 Uhr von NeueKraft
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Das wundert mich nicht wirklich. Ich hör mir jetzt eine Beethoven Schallplatte an, schönen Tag noch die Herrschaften.
Kommentar ansehen
25.10.2014 11:16 Uhr von Hanna_1985
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir kaum vorstellen, dass es heute, ausser vielleicht man ist Musikstudent, soooo verbreitet ist, die alten Meister zu hören...

Jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, dass die Anzahl so gross ist, dass es für eine repräsentative Studie gelten kann...
Kommentar ansehen
25.10.2014 11:30 Uhr von oldtime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich höre gar keine Musik. Was ist mit mir?
Kommentar ansehen
25.10.2014 17:35 Uhr von Tamerlan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das als Studie zu verkaufen ist ja wohl der Hammer. ^^ Bzw überhaupt als News. Das Projekt ist sechs Jahre alt und der Autor hat sich etwas dazu auf Reddit geäußert.

- This was actually done back in 2008. I´m glad you like it though!
- @Hibbelig: The data was collected not by Facebook "likes" but by the most popular "Favorite music". I.e., if someone has signed up with their .edu email address AND has listed a "favorite music", they are counted.
- Und seit 2008 ist es nicht mehr möglich solche Erhebungen zu machen: Facebook used to publish aggregated data for the most popular "Favorite Musics" and "Favorite Books" for each network. After the release of this study in 2008 Facebook stopped making it available. Lame.

Hier seine restlichen Aussagen, mit einem FAQ zu seinem Projekt und Links, die über Borgirs ´R´n´B-Fans sind dumm hihi´-News hinausgehen:
http://www.reddit.com/...

[ nachträglich editiert von Tamerlan ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen
Verfassungsschutz: Szene der Reichsbürger umfasst 12.600 Menschen
Debakel beim G7-Gipfel - Verweigert Trump die Abschlusserklärung?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?