25.10.14 08:38 Uhr
 142
 

Fußball: Skandalspielurteil - Serbien und Albanien wollen Protest einlegen (Update)

Nach dem Skandalspiel zwischen Serbien und Albanien sprach die UEFA Strafen für beide Fußballverbände aus (ShortNews berichtete).

Gegen die verhängten Strafen wollen Serbien und auch Albanien Revision einlegen. Serbiens Nationaltrainer Dick Advocaat äußerte sich zu dem Urteil.

"Die Entscheidung ist sehr merkwürdig. Nur eine Partei wurde bestraft und das ist Serbien", sagte der Niederländer: "Ich habe das Gefühl, jemand möchte nicht, dass wir an der EM teilnehmen."


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Update, Protest, Serbien, Albanien
Quelle: sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?