24.10.14 16:38 Uhr
 1.470
 

Zeitumstellung: Deutsche genervt von Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit

In der Nacht des morgigen Samstags auf Sonntag werden die Uhren eine Stunde zurückgestellt. Was eigentlich eine Stunde mehr Schlaf bedeutet, lässt jedoch viele Deutsche nörgeln, denen die Zeitumstellungen auf die Nerven gehen. Allerdings ist eine Abschaffung nicht geplant.

Immerhin 71 Prozent der Deutschen halten die Umstellung auf Sommer- oder Winterzeit für Unsinn. Dies hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa herausgefunden. 60 Prozent der Befragten hätten gerne dauerhaft die Sommerzeit.

Die Bundesregierung in Berlin jedoch sieht keinen Grund für eine Abschaffung der Zeitumstellung. In Russland dagegen wird am kommenden Sonntag die Normalzeit dauerhaft wieder eingeführt, nachdem sich die Bevölkerung massiv beklagt hatte und Putin selbst auch genervt war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Umfrage, Wechsel, Deutsche, Sommer, Zeitumstellung, Winterzeit
Quelle: tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Entenküken werden von Polizeibeamten von der A40 bei Bochum gerettet
Homosexuellen-Porno empört Ureinwohner mit Didgeridoo als Sex-Spielzeug
Blinder Bergsteiger aus Österreich erklimmt Mount Everest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2014 16:50 Uhr von TinFoilHead
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Dies hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa herausgefunden. 60 Prozent der Befragten hätten gerne dauerhaft die Sommerzeit.
Die Bundesregierung in Berlin jedoch sieht keinen Grund für eine Abschaffung der Zeitumstellung.

Wie mit allem anderen, was die Bürger wünschen, fordern, erarbeiten aber nicht bekommen.
Weil die Herrscher(Wirtschaft/Industrie/Geldadel) eben herrschen, und ihre Marionetten, sogenannte Politiker, nicht das Volk vertreten, von dem sie nominiert wurden(angeblich)!
Kommentar ansehen
24.10.2014 16:59 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wo wir gerade dabei sind, hätte ich nicht nur gerne das ganze Jahr Sommerzeit sondern auch das ganze Jahr Frühling mit ein paar Sommerlichen Tagen.

Und Oreo Schokolade :D

[ nachträglich editiert von Child_of_Sun_24 ]
Kommentar ansehen
24.10.2014 17:15 Uhr von Joeiiii
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Wenn man die Umstellung abschafft, dann soll man die Winterzeit beibehalten.
Kommentar ansehen
24.10.2014 17:21 Uhr von bassmensch
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn man die Umstellung abschafft, dann soll man die Sommerzeit einführen! Mir ist es viel lieber, wenns abends länger hell ist......
Kommentar ansehen
24.10.2014 17:39 Uhr von Jlaebbischer
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Lieber auf Sommerzeit bleiben. Denn was ist wohl besser?

Morgens im Hellen zur Arbeit, dafür im dunkeln nach der Arbeit zuhause hocken.

Oder im dunklen zur Arbeit und dafür nach der Arbeit noch ein wenig Sonnenlicht zu haben.


Ojk, einen Vorteil hat die Winterzeit, ich muss nicht so lange warten, bis ich mit Nachtfotografie beginnen kann.
Kommentar ansehen
24.10.2014 18:00 Uhr von Biblio
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
"wenn es früher hell wird, wird es auch früher am Nachmittag/ Abend dunkel."

Nein, wird es nicht.
Bis zur Wintersonnenwende geht die Sonne zwei Minuten früher auf und 2 Minuten später unter und vice versa.

[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
24.10.2014 18:51 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Komisch - alle nehmen an das es 71% aller Bürger sind. Wo wurde ich gefragt?
Kommentar ansehen
24.10.2014 19:41 Uhr von Retrobyte
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"Komisch - alle nehmen an das es 71% aller Bürger sind. Wo wurde ich gefragt?"

Entweder lagst du sturzbesoffen unter´m Tisch und dich konnte niemand erreichen,
ODER du hast einfach keine Ahnung von Umfragen und Statistiken.
Such´s dir aus.

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]
Kommentar ansehen
24.10.2014 20:35 Uhr von HackFleisch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin auch für eine Abschaffung der Zeitumstellung.
Kommentar ansehen
24.10.2014 20:55 Uhr von ar1234
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
In dem Punkt der Zeitumstellung ist Russland uns jedenfalls vorraus. Zunmindest da hört die russische Regierung auf die Belange des eigenen Volkes.

Die Zeitumstellugn kostet Jahr für Jahr Zeit, Nerven und vor allem auch viel Geld. Einsparen tut sie aber nachgewiesenermaßen überhaupt nichts. Daher sollte dieser gekörnte Bullshit endlich abgeschafft werden.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
24.10.2014 21:30 Uhr von wombie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich faende eine umstellung auf eine globale Uhrzeit eh viel praktischer. UTC fuer alle, keine Sommer/Winterzeit.

Der Aufschrei wenn sowas eingefuehrt wuerde waere allerdings wahrscheinlich ohrenbetaeubend. "Dann ist 12:00 nicht mehr genau Mittag!". Dumm gelaufen, ist es eh nicht. Wegen Sommerzeit dann sowieso nicht.
Kommentar ansehen
24.10.2014 21:57 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Retrobyte - ach Göttle. Was soll ich auf so einen Schmarrn antworten? Ich weiß es echt nicht.

Ich benutz jetzt mal gerne einen Satz der hier bei anderen auch immer fällt: Es ist doch nicht mein problem wenn Du Ironie nicht erkennen kannst.

Und jetzt kommt bestimmt ein Vortrag über Ironie?

Ach halt doch lieber einen Vortrag über Nicks im Allgemeinen.
Kommentar ansehen
24.10.2014 22:10 Uhr von Winneh
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Wer die Zeitumstellung abschaffen will, hat definitiv keinen Job, bei dem man den ganzen Tag draussen ist.
Im Winter fehlen dann nämlich die Stunden, die man morgens dumm herumsteht, weil man ohne Tageslicht nicht arbeiten kann.
Dafür darf dann im Sommer vorgearbeitet werden, super.
Kommentar ansehen
24.10.2014 22:30 Uhr von bigpapa
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das beweist mir vor allen Dingen das Putin besser rechnen kann, als die Deutsche Regierung.

Diese Zeitumstellung kostet nämlich jedes mal ein Vermögen.

Nehmen wir mal die Bahn. Beim Zurückstellen müssen teilweise Sonderfahrpläne abgearbeitet werden. als muss für 1 Stunde im Jahr ein Extra Fahrplan ausgearbeitet und durchgeführt werden, Bei der Rückstellung der Uhr = 1 Std. zurück, werden Bahnmitarbeiter für 1 Stunde nix tun bezahlt, weil die Bahn meist den Zug einfach im Bahnhof stehen lässt bis wieder die selbe Zeit ist.

Und das ist NUR die Bahn. Die Kosten bei anderen Unternehmen sind da auch nicht ganz ohne.

Und das alles ohne sinnvollen Nutzen. Außer vielleicht die Pharmaindustrie die dann mehr freie Pillen verkauft ;)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
24.10.2014 23:03 Uhr von ar1234
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Winneh: Wenn man wegen starren Arbeitszeiten bei tageslichtabhängigen Tätigkeiten dumm rumstehen oder vorarbeiten muss, ist das eine Folge eines nicht sonderlich weit denkenden Arbeitgebers oder aber (im Falle von Selbständiger Tätigkeit) die Folge von fehlender Selbständigkeit beim Denken.

Was auch immer. Wenn ich eine tageslichtabhängige Arbeitszeit planen würde, würde ich diese auch an der Zeit des Tageslichts ausrichten und nicht allein an der Uhrzeit. wer dazu zu dämlich ist, sollte nicht von allen Anderen erwarten unter dem eigenen Unvermögen kommentarlos zu leiden.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
24.10.2014 23:20 Uhr von Biblio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bastb
vice versa sollte den leuten ein begriff sein, hatte ich jedenfalls gedacht und natürlich verzögert sich das erscheinen der Sonne bis zu dem von dir genannten Termin täglich und nicht einmalig, wie man annehmen könnte. Tatsächlich, es gibt wenig intelligente leute und das ist keine beleidigung. ich bin ja selbst wenig intelligent.

[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
24.10.2014 23:28 Uhr von Trallala2
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
An alle die der Meinung sind, dass hier keine Energieersparnis gibt und meinen es mal irgendwo gelesen zu haben.

Es gibt Untersuchungen aus USA die beweisen, dass die Sommerzeit keine Stromersparnisse bringt. Das Problem ist, dass es bei der Untersuchung um USA geht und da ticken die Uhren anders, bzw. gelten andere Regeln. In USA hat fast jeder eine Klimaanlage und die arbeiten mit Strom. Ist es bei Sommerzeit in USA länger hell, bleibt die Klimaanlage eine Stunde länger an. In USA wird also Licht gegen Klimaanlage gewechselt. Deshalb keine Energieersparnis.

In Europa sieht es anders aus. Klimaanlagen sind seltener, womit hier eine Stunde Strom für Licht gespart wird. Man kann auch eine Stunde länger draußen bleiben, weil es länger hell ist.
Kommentar ansehen
24.10.2014 23:36 Uhr von Hallominator
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Trallala2
Die Stunde, die abends gespart wird, darfst du dafür am Morgen dranhängen. Das gilt sowohl für Licht, Heizung als auch für Klimaanlagen und nicht nur in den USA, sondern größtenteils auch in Europa. Ein paar Ausnahmen bestätigen lediglich die Regel.

Ich wäre dafür, dauerhaft die Winterzeit, also die Normalzeit, beizubehalten.
Kommentar ansehen
24.10.2014 23:36 Uhr von Biblio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@papa^^ Die meisten Meister verlangen ihren Tribut. Manche Meister bekommen unzeitgemäßen Tribut, den sie eigentlich ablehnen.

@ElChefo "Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen ..."

Jedenfalls wüsstest du nichts davon, wenn dem so wäre.
Kommentar ansehen
25.10.2014 00:46 Uhr von Trallala2
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Hallominator

"Die Stunde, die abends gespart wird, darfst du dafür am Morgen dranhängen. Das gilt sowohl für Licht, Heizung als auch für Klimaanlagen und nicht nur in den USA"

Unsinn. Es ist auch morgens bereits hell, also kein Strom für Licht. Es ist Sommer, also keine Heizung. Es ist der Morgen, es herrscht also noch die Kühle der Nacht, also keine Klimaanlagen. Was erzählst du da also für Unsinn?

Winterzeit im Sommer würde bedeutet, dass es draußen eine Stunde früher dunkel wird. Wird es also jetzt im Sommer um etwa 22 Uhr dunkel, wäre es mit der Winterzeit bereits um 21 Uhr dunkel.

Also ich hab nichts dagegen wenn es draußen eine Stunde länger hell ist.

Und die Sommerzeit im Winter einführen wäre auch nicht so spannend. Wird jetzt im Winter um 16 Uhr dunkel, wäre es mit der Sommerzeit bereits um 15 Uhr dunkel.

Wie auch immer, mit der jetzigen Regelung ist es draußen länger hell.
Kommentar ansehen
25.10.2014 01:54 Uhr von Retrobyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp:
Tut mir wirklich Leid Kollege.
Bei dir kann man nur leider sehr schwer erkennen ob´s
Ironie sein soll, oder ob es doch einfach nur Bullshit ist, sorry.
Kommentar ansehen
25.10.2014 06:31 Uhr von Winneh
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ ar1234

Was ein dämlicher Kommentar!
Wie willst du denn bitte so planen, das du es schaffst aus Tagen, an denen es grad mal 8 Std hell ist, insg 9 Stunden oder mehr herauszuholen?
Die Wochenarbeitszeit ist vorgeschrieben und wenn du einfach nicht die benötigte Anzahl an Stunden mit Tageslicht hast (ohne die Umstellung fehlt die Möglichkeit Freitags mehr Stunden zu machen um auszugleichen) kannst du planen wie du willst - es ist einfach nicht länger hell.

Vielleicht einfach mal den Denkapparat auf den Schultern anwerfen, bevor man so einen unüberlegten Müll von sich gibt.

[ nachträglich editiert von Winneh ]

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spiele-App "Candy Crush Saga" wird als TV-Show umgesetzt
Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?