24.10.14 13:39 Uhr
 1.122
 

"Zurück in die Zukunft": 300.000 Dollar Crowdfunding Dollar für fliegendes Hoverboard

Wie ShortNews bereits berichtete, sammelt das US-Unternehmen Hendo Gelder, um den Prototyp des eigenen Hoverboards zur Marktreife zu verhelfen.

Nun hat man das angepeilte Ziel erreicht und die berühmte Requisite aus der Filmreihe "Zurück in die Zukunft" kann gebaut werden.

Anvisiert waren 250.000 US-Dollar, doch nach kurzer Zeit konnte man durch die Vielzahl der Unterstützer über 300.000 US-Dollar einsammeln. Da das Hoverboard nun gebaut werden kann, kann jeder Marty McFly nacheifern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Realität, Zurück in die Zukunft, Hoverboard
Quelle: cafegelb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Produzent: Von "Zurück in die Zukunft" soll es kein Remake geben
"E.T."- und "Zurück in die Zukunft"-Produzenten: Es wird keine Remakes geben
Selbstbindender Schuh aus "Zurück in die Zukunft" wird ab 1. Dezember verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2014 13:46 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Hatten wir gestern schon, so ne Meldung, brauchen wir heute immer noch nicht, so ein Board....

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
24.10.2014 13:49 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und ausserdem:

...für fliegendes Hoverboard...

Hoavered, also schwebt ein Hoaverboard nicht, statt zu fliegen?
Kommentar ansehen
24.10.2014 13:56 Uhr von PakToh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sijamboi Es ist jedenfalls sehr praktisch, wenn man es in der Logistik anwendet (Lastenbeförderung auch auf unebenem Gelände) oder bei Dreharbeiten (entsprechend ausgereift für wackelfreie Kamerafahrten ohne Kamera-Rig)

Die Frage ist wie Teuer der passende Untergrund oder ob dieser evtl. schon vorhanden ist.
Kommentar ansehen
24.10.2014 15:32 Uhr von knuggels
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Funktioniert nur für ein paar Minuten auf einer speziellen Metallplatte. Wer für sowas Geld investiert hat einen Dachschaden.
Kommentar ansehen
24.10.2014 15:43 Uhr von Brain.exe
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
knuggels
"Ich denke, es gibt weltweit einen Markt für vielleicht fünf Computer."
"Sobald ich eine sinnvolle Anwendung für einen Computer finde, werde ich mir einen besorgen."
"640 Kilobyte sind genug für jeden."
"Es scheint, dass wir die Grenzen dessen erreicht haben, was mit Computer-Technologie möglich ist."
"Der Fernseher wird sich auf dem Markt nicht durchsetzen. Die Menschen werden sehr bald müde sein, jeden Abend auf eine Sperrholzkiste zu starren."

Nur ein paar Aussagen die deiner ziemlich gleichen. Einfach mal abwarten was die Zukunft bringt. Irgendwo muss man ja anfangen.
Kommentar ansehen
24.10.2014 15:49 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
gefällt mir
Kommentar ansehen
24.10.2014 17:05 Uhr von Joeiiii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man hat endlich das Geld beisammen, lächerliche 300.000 Dollar, und jetzt kann das Hoverboard gebaut werden?

Geld = Umsetzung?

Wenn es so einfach wäre ein Hoverboard zu bauen, dann hätten Firmen, für die 300.000 Dollar weniger als Peanuts sind, schon längst eins gebaut. Das Ganze scheiterte bisher an der Machbarkeit als am Geld.
Kommentar ansehen
24.10.2014 17:41 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.10.2014 13:40 Uhr von amaxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zeit wird aber langsam knapp: Marty McFly kommt nächstes Jahr und will das Teil dann verwenden !!!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Produzent: Von "Zurück in die Zukunft" soll es kein Remake geben
"E.T."- und "Zurück in die Zukunft"-Produzenten: Es wird keine Remakes geben
Selbstbindender Schuh aus "Zurück in die Zukunft" wird ab 1. Dezember verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?