24.10.14 12:47 Uhr
 1.038
 

Fußball: UEFA spricht Serbien nach abgebrochenem Skandalspiel Sieg ohne Punkte zu

Das EM-Qualifikationsspiel zwischen Serbien und Albanien musste nach Randalen wegen einer Drohne mit großalbanischer Flagge über dem Feld abgebrochen werden (ShortNews berichtete).

Die UEFA hat nun eine eigenwillige Entscheidung zu dem Skandalspiel getroffen und Gastgeber Serbien zum Sieger erklärt, der Mannschaft aber zugleich null Punkte zugesprochen.

Darüber hinaus müssen beide Teams eine Geldstrafe in Höhe von 100.000 Euro zahlen und die nächsten beiden Heimspiele Serbiens werden ohne Zuschauer stattfinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sieg, Serbien, UEFA
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
Fußball: Schuss von Beinamputiertem zum Tor des Monats in Schottland gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2014 13:27 Uhr von FredDurst82
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Beide einfach so lange aus allen Wettbewerben ausschließen, bisse ne Zivilisation entwickelt haben, also noch ca. 4000 Jahre.
Kommentar ansehen
24.10.2014 13:49 Uhr von Katü
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Geistspiele sind eine gute Idee...ab besten auch zusätzlich keine TV Überragung. Ich würde das bei ALLEN Fußball Team/Spielen begrüßen deren deren Fans glauben das Sie sich durch Ihr Hobby alles erlauben können.

Jegliche Fans welche es okay finden sich zu prügeln und Eigentum zu beschädigen.

Scher es wird ein Monate/Jahre lang nur leere Spiele geben...aber dannach sollte es zumindest der großteil der Vollidiotn kapiert haben.

PS: Ja ich weis das es auch normale Fans gibt...diese gehen aber meisten im Schall der Idioten unter.
Kommentar ansehen
24.10.2014 17:52 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@gemini78
"Die Aggression ging von den albanischen Fans aus als man 3:0 zurücklag"

Unsinn! Das Spiel fand ohne albanische Fans statt, denn die durften gar nicht erst ins Stadion, da als "Risikospiel" eingestuft. Das Rückspiel in Albanien sollte aus dem selben Grund ohne serbische Fans stattfinden.
Die ganze Spielzeit über randaliert hatten lediglich die serbischen Ultras, die unter anderem Bengalos auf die albanischen Spieler geworfen und Hassgesänge in deren Richtung gerufen hatten, und zuletzt in der 42. Minute auch noch die Spieler attackiert hatten.
Spielabbruch war beim Stand von 0:0!
Kommentar ansehen
24.10.2014 18:58 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder ein beispiel dafür wie ein Fan seinem Verein oder Land schaden kann. Solche Fans sollten mit mehr Hirn ausgestattet werden, genauso wie die Ultras und Hooligans.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?