24.10.14 11:57 Uhr
 163
 

Kritik an Regierung: Es wir zu wenig gegen Ebola getan

Laut einer Umfrage sind 53 % der Meinung die Regierung müsse mehr gegen Ebola tun, nachdem nach Informationen von WHO bereits rund 4800 Menschen der Epidemie unterlagen.

39 %, der vom Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap befragten Personen, Bewohner der Bundesregierung finden, dass die Taten der Regierung ausreichen würden.

Betroffen von der Krankheit ist vor allem Westafrika. Allerdings traten schon Ebola-Fälle in Europa und den USA auf. (ShortNews berichtete)


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzessinleighcheri
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Kritik, Ebola
Quelle: tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2014 12:20 Uhr von nchcom
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Kritik an Regierung: Es wir zu wenig gegen Ebola getan"

Author und Checker!!!!! Ich kaufe ein " d "
Kommentar ansehen
24.10.2014 14:40 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Es wir zu wenig gegen Ebola getan"?

"der Epidemie unterlagen"?

"39 %, der vom Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap befragten Personen, Bewohner der Bundesregierung finden, dass die Taten der Regierung ausreichen würden"?!


Kauf dich ein Tüte Deutsch, herrjeh! Und bring dem Checker eine mit! -
Kommentar ansehen
24.10.2014 21:49 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird doch genug lauthals gekräht. Reicht das nicht?! :)
Kommentar ansehen
25.10.2014 01:32 Uhr von shadow#
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Manchen Kommentaren nach tun wir vor allem zu wenig gegen Arschlöcher.
Kommentar ansehen
25.10.2014 09:27 Uhr von Bruecke
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was für eine Ironie..... Ron Klain das neue Management für Obama in der Ebola Krise.....Jener der für Bevölkerungsreduzierung sich gerade macht:

Für mich besteht die Kernfrage, vor der die Welt heute steht, darin, wie wir mit der ständig wachsenden Weltbevölkerung und dem damit verbundenen Bedarf an Ressourcen umgehen.

Und die schnell wachsende Bevölkerung in Afrika und Asien, die nicht über die Ressourcen für ein gesundes, glückliches Leben verfügt. Ich denke, wir müssen einen Weg finden, damit die Welt für alle funktioniert.

Wenn Klain die Erde möglicherweise mehr am Herzen liegt als die Menschen, so wäre es nicht das erste Mal, dass die Obama-Regierung mit dem Konzept einer globalen Bevölkerungskontrolle in Verbindung gebracht würde.

Das sollten unter anderem Zwangsabtreibungen sein, die verbreitete Sterilisierung über Nahrungsmittel und Wasser sowie obligatorische Implantate, die verhindern würden, dass Paare Kinder zeugten.

Vermutlich würden solche Regeln – wie bei diesen elitär denkenden Vertretern üblich – nur für die ungewaschenen Massen gelten, nicht aber für Akademiker oder Gesellschafts-Manager wie sie selbst.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?